Sanitär

Hehre Ziele

Alle Bilder: DELABIE
Einweihung einer Trinkwasserpumpe in einer Schule in Morétan, Togo mit Jean-Claude Delabie
Alle Bilder: DELABIE

Gesellschaftliches Engagement, Umweltfreundlichkeit und Ressourcenschonung – wie kann Corporate Social Responsibility in der Sanitärbranche aussehen?

von: Redaktion

Unternehmen tragen enorme Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Das hat DELABIE, Hersteller und Experte in der Sanitärbranche, längst erkannt. Seit der Gründung des Familienunternehmens vor über 90 Jahren besteht eine der größten Herausforderungen darin, natürliche Ressourcen zu schonen und das Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit zu entwickeln. Daher engagiert sich DELABIE uneingeschränkt für eine verantwortliche und umweltfreundliche Produktion und optimiert Prozesse fortlaufend – in jeder Entwicklungs- und Produktionsphase, beim Vertrieb und während der Nutzung der Produkte.

Umweltfreundliche Produkte
Der sparsame Umgang mit Trinkwasser ist ein essentielles und hochaktuelles Anliegen. Geeignete Armaturen tragen dazu bei, Trinkwasser verantwortungsbewusst zu nutzen und einzusparen. So sind DELABIE Armaturen mit Durchflussbegrenzern ausgestattet, die vor allem im Krankenhausbereich sehr effizient sind. Selbstschluss-Armaturen wie die TEMPOMIX 3 (Art. 794100) schalten sich nach der Öffnung durch Druck auf die Bedienkappe automatisch ab und optimieren den Wasserverbrauch. Elektronische Ausführungen sind dank optimierter Infrarot-Präsenzerfassung und bistabiler Magnetventile ebenfalls sehr energiesparend. Die intelligenten Urinal-Spülarmaturen von DELABIE verfügen über ein Stoßzeit-Programm. Dieses erkennt Stoßzeiten, spült währenddessen die Becken nur kurz und löst am Ende der Phase mit hoher Nutzungsintensität eine gründliche Spülung aus, wie beispielsweise die TEMPOMATIC 4 für Urinale (Art 430016). Ein WC-Druckspüler kommt ohne Spülkasten aus, was das Risiko von Leckagen verringert und so hoher Wasserverschwendung vorbeugt. Intelligente WC-Spülungen und Zweimengenspülung helfen weiterhin, Verschwendung zu vermeiden.

Recycelte und recycelbare Rohstoffe
Bei der Herstellung kommen ausgewählte und nachhaltige Materialien zum Einsatz, bevorzugt recycelte und recycelbare Rohstoffe, die bei lokalen Lieferanten in größtmöglicher Nähe zu den Produktionsstätten beschafft werden. Die Hygiene-Accessoires und die Sanitär-Ausstattung werden aus Edelstahl gefertigt, der zu 50 bis 65 % aus recycelten Materialien besteht und 100 % recycelbar ist. Umweltschonende Materialien haben einen hohen Stellenwert. Dies macht die Produkte völlig unbedenklich. Darüber hinaus sind sie auf größtmögliche Langlebigkeit ausgelegt. Die verwendeten Materialien sind äußerst widerstandsfähig und dank der Standardisierung der Ersatzteile wartungsfreundlich.

Engagement
Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um noch nachhaltiger zu werden. Stromsparende Büroausstattungen mit LED und eine 1.200 m² große Photovoltaikanlage am Werk in Friville in Frankreich sind nur einige nennenswerte Maßnahmen. Auch die Produktion wurde optimiert, sodass DELABIE auf chemische Waschprodukte und auf chlorhaltige Lösungsmittel verzichtet. Dazu sind Produktverpackungen nun noch umweltfreundlicher. Die CSR-Rating-Agentur EcoVadis hat die gesellschaftliche Verantwortung von DELABIE bewertet und dem Unternehmen die Silbermedaille verliehen. DELABIE gehört damit zu den führenden 18 % der Unternehmen in der Sanitärbranche, die von EcoVadis bewertet wurden.

Auszeichnungen mit Ökolabels
Auch für das Erreichen von Gebäudezertifizierungen ist das Thema Nachhaltigkeit von Belang. Viele Bauherren streben heutzutage nach Zertifizierungen, um die ökologische Leistungsfähigkeit ihrer Gebäude zu belegen. Hierzu muss eine Reihe von Kriterien berücksichtigt werden, beispielsweise ein geringer Wasser- und Energieverbrauch der Gebäude. Dies setzt geeignete Armaturen voraus. DELABIE trägt zu einer nachhaltigen Gebäudenutzung im Sinne führender Labels wie HQE, BREEAM, LEED etc. bei. Das Unternehmen hat beispielsweise Armaturen mit einem Durchfluss von 1,4 l/min. entwickelt, um einen besseren LEED-Score zu erreichen. Außerdem beteiligt sich DELABIE im Rahmen der Unified Water Label Association an der Entwicklung eines europäischen Wasserlabels.

Wasser zum Leben
Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung ist ein wichtiges Grundbedürfnis aller Menschen. Deshalb nutzt DELABIE einen Teil seiner Gewinne im Rahmen seines humanitären Engagements und finanziert Projekte, die insbesondere den ärmsten Bevölkerungsgruppen Zugang zu Trinkwasser ermöglichen. So entstehen Wasserbohrlöcher und Brunnen, Wassertürme, Zisternen, Sanitäranlagen und Bewässerungssysteme für den Gemüseanbau. Seit 2005 hat DELABIE 95 Projekte finanziert, um 73.000 Bewohnern im ländlichen Raum und Schulkinder mit Wasser zu versorgen und ihnen verbesserte Hygiene zu ermöglichen.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Bio Gartenbaubetrieb Rankers GmbH, Straelen

TurbuFlexS-ThermTube von Schräder erhöht die Heizungseffizienz im Bio-Gartenbaubetrieb.

 

Weiterlesen
Fotos: Ziehl-Abegg 

Die HR Excellence Awards zeichnen herausragende Leistungen zukunftsfähiger Personalarbeit aus – Ziehl-Abegg belegt in der Rubrik Employer Branding den…

Weiterlesen
Quelle: August Brötje GmbH, Rastede

Kaum eine Warmwasserquelle ist so umweltfreundlich wie eine Trinkwasser-Wärmepumpe. Die BTW S 250 B nutzt die Energiereservoirs der Raumluft und…

Weiterlesen
Quelle: Allianz für Grünes Gas/Ludwig Schedl

Grünes Gas als Alternative zu fossilem Gas könnte Österreichs Haushalten 80 Milliarden Euro sparen. Die Allianz Grünes Gas fordert daher den raschen…

Weiterlesen
Quelle: © Solar Promotion GmbH

Die Innovationsplattform The smarter E präsentiert Technologien, Lösungen und Geschäftsmodelle für die neue Energiewelt und zeichnet die Besten ihres…

Weiterlesen

Schüler der HBLA Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben eine senkrechte Photovoltaikanlage getestet, auf der kein Schnee liegen bleibt.

Weiterlesen
Quelle: Ideal Standard GmbH

In der deutschen Hauptverwaltung von Covivio modernisierte die Abteilung Zentrale Bautechnik des Konzerns in Zusammenarbeit mit Ideal Standard die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Vitramo GmbH, Tauberbischofsheim

Als Pionier der Branche unterstützt Vitramo, der süddeutsche Hersteller elektrischer Direktheizsysteme, ab sofort die digitale Planung der technischen…

Weiterlesen
Quelle: Caritas Gruft Winterpaket – Karl Markovics / Foto © Christoph Meissner

Reflex Austria und die Frauenthal Handel Gruppe greifen dem Christkind unter die Arme.

Weiterlesen
Bilder: Daikin Central Europe

Wie Klimaanlagen eine Schlüsselrolle bei der Senkung des Gasverbrauchs im Winter spielen können.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs