Hilfreiche Drohne

Quelle: Foto Fischer
Drohne mit vier Rotoren fliegt, im Hintergrund sind ein Gebäude, Bäume und Autos
Quelle: Foto Fischer

Mit Drohnen unterstützte Besichtigungen sind die Zukunft.

von: Redaktion

„Die Qualität der Gutachten für Schäden an Gebäuden an schwer zugänglichen Stellen wird durch den Einsatz von Drohnen für die Dokumentation enorm gesteigert. Präzise Detail- und Überblicksfotos gewähren eine gut nachvollziehbare Basis für die Genauigkeit der kalkulierten Schadenhöhe“, so Christoph Heißenberger, Geschäftsführer faircheck. Eine entscheidende Rolle bei der kundenorientierten Lösung des Schadenfalls spielt die Bewertung des versicherten Schadens. Je genauer und klarer diese in der Schadenregulierung erfolgen kann, umso zielgerichteter kann im Anschluss die Versicherung handeln und den Kunden schnell und professionell servicieren.
„Die Beurteilungsmöglichkeit des Schadens wird enorm verbessert, der Kunde ist begeistert. Sinnvoll eingesetzt ist dies eine nachhaltige und wertschöpfende Erweiterung im Besichtigungsprozess. Für ein exzellentes Unternehmen gibt es kaum einen besseren Weg, um im Sinne aller Beteiligten zu einem fairen Ergebnis zu kommen“, pointiert Eva Kasper, Geschäftsführerin faircheck, die Vorteile für Auftraggeber und deren Kunden.
An schwer bzw. durch Witterungsverhältnisse eingeschränkt zugänglichen Stellen wie Dachflächen oder exponierten Objekten wie Almhütten verzeichnet der Einsatz von Drohnen im Schadenfall zur Nachbesichtigung und in der Prävention hervorragende Ergebnisse, wie die Erfahrungen aus den faircheck-Drohnenflug-Einsätzen der letzten Jahre in der Begutachtung bestätigen. „Wir bieten die mobile Schadenregulierung mit Drohnenbesichtigung künftig vor allem in jenen Fällen verstärkt an, bei denen sich vor Ort herausstellt, dass mittels Drohne deutlich bessere Dokumentationsergebnisse als mit den herkömmlichen Methoden erzielt werden können“, so Christoph Heißenberger, Geschäftsführer faircheck, über den Einsatzschwerpunkt.

Kapazitäten und innovatives Know-how österreichweit verfügbar
faircheck verfügt nunmehr österreichweit über die Kapazität, Schäden mit Fotodrohnen zu dokumentieren. Laufend kommen neue Drohnenpiloten mit passendem Drohnenführerschein hinzu. Damit die Schadenexperten über die erforderlichen Qualifikationen verfügen, hat faircheck das hauseigene faircheck-Campus-Programm erweitert. Neben diversen Aus- und Weiterbildungen, wie unter anderem zum EU-zertifizierten Sachverständigen für Gebäudeschäden in Kooperation mit der Zertifizierungsstelle IQ-ZERT, werden nun auch regelmäßig Drohnenflugtrainings durch den ÖAMTC angeboten. In allen Regionen Österreichs sind Schadenregulierern bzw. Schadenexperten im Einsatz, die über den erforderlichen Drohnenführerschein und die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen verfügen: Die Berichte gewinnen durch Drohnenfotos an Aussagekraft hinsichtlich Schadenausmaß und Kausalität zum Schadenereignis. Die Schadenbewertung wird exakter. Das Risiko von Unfällen bei der Besichtigung durch Dachbegehungen entfällt.


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs