5a/2024 ###Verlagshomepage derinstallateur.at news### Sanitär

HL542Prblue Designablauf Liquid für fugenlose Bodenbeschichtungen

Alle Fotos: © HL
Alle Fotos: © HL

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die moderne Optik eines fugenlosen Badezimmers und verzichten bewusst auf herkömmliche Fliesen. Ein fugenloses Bad – umgesetzt meist mit dünnen Wand- und Bodenbeschichtungen – zeichnet sich durch eine nahtlose Oberfläche aus, die traditionelle Fliesen ersetzt. Badezimmer wirken dank der durchgängigen Dünnschichtbeläge großzügiger, klarer und gemütlicher.

von: Redaktion

Diese zeitgemäße Gestaltungsweise besticht aber nicht nur durch ihr elegantes Aussehen, sondern bietet auch zahlreiche praktische Vorteile. Die Reinigung gestaltet sich unkomplizierter, und gleichzeitig wird wirksam Schimmelbildung und dunklen Verfärbungen vorgebeugt, da keine Restfeuchte und kein Dreck in den Fugen zurückbleiben. Außerdem bestechen fugenlose Beschichtungen durch Robustheit, da sie nur sehr schwer brechen und reißen können.

Der Duschbereich ist in einem fugenlosen Bad die größte Herausforderung in der Planung und Ausführung, da er im Betrieb häufigen und starken Wasserbelastungen ausgesetzt ist. Die Anbindung des Ablaufsystems an den Bodenbelag ist besonders wichtig, um einem Feuchtigkeitseintritt unter die Beschichtung und somit Bauschäden vorzubeugen. Hier ist vor allem darauf zu achten, dass eine dichte Verbindung zwischen dem Entwässerungssystem (z.B. Duschablauf) und der Bodenbeschichtung besteht.

Grundsätzlich können jedoch keine allgemein gültigen Aussagen über die Planung, Verarbeitung und Pflege von fugenlosen Bodenbeschichtungen gemacht werden. Deshalb sind in allen Arbeitsschritten die Herstellerhinweise der Beschichtungssysteme zu beachten. Sämtliche Vorhaben, die Planung, Ausführung und Reinigung von Bodenbeschichtungen betreffen sollten zuvor mit dem jeweiligen Hersteller bzw. Verarbeiter abgeklärt werden.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Bodenbeschichtungen streckt sich von flüssigen Materialien bis hin zu Materialien, welche mittels Spachtel aufgetragen werden.Folgende Materialien eignen sich besonders für ein fugenloses Bad.

  • Kalkputz (z.B. Marmorkalkputz)
  • Beton Ciré (zementgebundener Feinputz)
  • Kunstharz
  • Steinspachtel

HL542Prblue Liquid

Der neue Artikel „HL542Prblue Designablauf Liquid“ für Bodenbeschichtungen ermöglicht die einfache und sichere Anbindung des Beschichtungsmaterials an den Ablauf und ist aufgrund des höhenverstellbaren Edelstahlrahmens für Beläge unterschiedlicher Stärken (1-7 mm) geeignet. HL542Prblue basiert auf einem System, welches schon bei bewährten und bekannten HL-Produkten wie z.B. HL540 oder HL570 gängig ist und besitzt denselben Grundkörper wie der Duschablauf HL541.

Merkmale:

  • Einfache Montage: Der Grundkörper wird mit 3 Befestigungswinkeln und Schrauben auf der Rohbetondecke befestigt. Eine mitgelieferte Schablone erleichtert die richtige Positionierung.
  • Flexibilität im Bodenaufbau: Der Grundkörper kann nach Einbringung des Estrichs bündig abgeschnitten werden. Dadurch können Änderungen im Bodenaufbau und Änderungen der Materialdicken nach der Montage des Ablaufs problemlos ausgeglichen werden.
  • Sichere Abdichtung & Belagsanbindung: Die im Set enthaltene Abdichtgarnitur gewährleistet eine einfache, werkzeuglose Montage und eine sichere Verbindung mit der Feuchtigkeitsabdichtung. Der Edelstahlflansch der Abdichtgarnitur bietet die ideale Oberfläche für die Haftung der fugenlosen Materialien.
  • Höhenverstellbar: Der Edelstahlrahmen ist in der Höhe verstellbar (1mm - 7mm in 1mm Abständen) und somit mit Beschichtungssystemen unterschiedlicher Schichtdicken kompatibel.
  • Keine Sekundärentwässerung: Auf eine Sekundärentwässerung, welche bei Verstopfung und Rückstau Schäden an der Beschichtung verursacht wird bewusst verzichtet. Die O-Ring Dichtung im Edelstahlrahmen verhindert, dass Wasser unter die Beschichtung gelangen kann.
  • Hybrid-GeruchsverschlussPrimus blue: Der Geruchsverschluss "Primus blue" bietet erhöhte Geruchssicherheit auch ohne Sperrwasser (Dicht bis zu +800 Pascal und bis zu -400 Pascal Unterdruck) und kann durch Herausnehmen einfach gereinigt werden.
  • HL-Kombiabdeckung: Durch das Wenden der Abdeckung kann zwischen zwei verschiedenen Designvarianten entschieden werden:
    • Individuelles und homogenes Design durch ausfüllen der Abdeckung mit dem Belagsmaterial
    • Zeitlose Edelstahloptik

Einfach:

  • Einfach und klar definierte Schnittstellen durch Gliederung in Rohbauset, Abdichtungsset und Beschichtungsset
  • Einfache Montage durch höhenverstellbaren Rohbauteil und nachträglicher Höhenanpassung an die Abdichtungsebene (System HL540/HL541/HL570)
  • Einfache Anpassung an die fertige Belagshöhe im Zuge der Beschichtung durch höhenverstellbaren Edelstahlrahmen. Das ermöglicht die Kompatibilität mit Belagsmaterialien unterschiedlicher Stärken.

Sicher:

  • Edelstahlflansch und -rahmen garantieren gute Haftung der Beschichtung und verhindern so Feuchtigkeitseintritt unter die Beschichtung
  • Das Abdichtungsset gewährleistet einerseits den dichten Anschluss an das Rohbauteil und andererseits die sichere Einbindung in die Verbundabdichtung
  • Höchste Sicherheit gegen unangenehme Gerüche aus dem Kanal mit Hybrid-Geruchsverschluss „Primus blue“ mit Sperrwasser und mechanischer Geruchssperre.
  • Rückflussgesichert bis 0,5 mWS = 0,05 bar

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 19 der aktuellen Ausgabe 5a/2024 (ab 31.05.)!


Das könnte Sie auch interessieren

HERZ pflegt seit jeher eine enge Beziehung zu Bildungseinrichtungen. Dem österreichischen Unternehmen ist es ein großes Anliegen, dass die zukünftigen…

Weiterlesen
© Statistik Austria

Bilanz des Winters 2023/24: Der Verbrauch an sauberer Fernwärme war in Österreich wetterbedingt niedriger als im Winter davor. Zugleich ist die Zahl…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Pamela Schmatz

Am 13. Mai 2024 fand die Vernissage zur neuen Kunstausstellung „Den Meistern der Malkunst“ mit Werken von Gerd Dengler im Art Room Würth Austria…

Weiterlesen
© SCHELL GmbH & Co. KG

Die Serie MODUS von Schell steht für funktionale, formschöne und gleichzeitig preiswerte Armaturen für Waschtisch und Dusche. Nun hat der…

Weiterlesen
© Roland Rudolph

Das größte Energieforschungsprojekt Europas, die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR), startet die dritte Programmperiode, die von 2024-2028 unter…

Weiterlesen
© Pechal

Auf der WEBUILD Energiesparmesse 2024 stellten in Zuge einer Talkrunde die Energiesprecher sämtlicher Parteien ihre Ideen für das Gelingen einer…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Frank Peterschröder

Wie industriell vorgefertigte Installationswände den Prozess am Germania Campus in Münster beschleunigen: Am Germania Campus in Münster, wo 85 Jahre…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Geberit

Die modernisierte Badserie Geberit Bambini bietet neue Lösungen für kindgerechte WC- und Waschplatzausstattungen. Seit 1. April 2024 sind neue WCs,…

Weiterlesen
© Vaillant Group Austria GmbH / Radovan Jasenak

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Diesmal erzählt uns Katharina Haas-Toifl, E-Learning Specialist bei der Vaillant Group Austria, ihre…

Weiterlesen
© Würth Österreich

Würth liefert nicht nur verlässlich Werkzeuge und Arbeitskleidung; das kunstsinnige Unternehmen hat auch in Sachen Digitalisierung einiges zu bieten.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Intersolar Europe 2024

Datum: 19.06.2024 bis 21.06.2024
Ort: Messe München

TECE Fachseminar: Installationswand trifft Wohnungsstation

Datum: 26.06.2024
Ort: Troisdorf (DE): Bosch Home Comfort Trainingscenter

TECE Fachseminar: Umbauen im Kopf

Datum: 27.06.2024
Ort: Köln (DE): Schulungsraum Kurt Korsing

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs