Installationstechnik Sanitär

Intelligenter Paradigmenwechsel

Grohe
Grohe Sense-System reduziert Kosten für Wasserschäden des finnischen Versicherers LocalTapiola um 70 Prozent.
Grohe

Wasserschäden sind europaweit das größte Risiko für Eigenheime und der bedeutendste Kostentreiber für Sachversicherer. Allein in Finnland werden jedes Jahr knapp 40.000 Wasserschäden gemeldet, die zu Auszahlungen von mehr als 160 Millionen Euro an private Hausbesitzer führen. Dennoch ergreifen die meisten Versicherer keine aktiven Maßnahmen, um diese Kosten zu verringern.

von: Redaktion

Der finnische Versicherer LocalTapiola hat beschlossen, diese unbequeme Wahrheit nicht zu akzeptieren und kooperiert seit 2019 mit GROHE. „In den letzten zwei Jahren haben wir Tausende von Haushalten mit dem GROHE Sense-System ausgestattet. Die Ergebnisse sind unglaublich: Wir konnten unsere Kosten für Wasserschäden mittlerweile um über 70 Prozent senken", sagt Pasi Korhonen, Business Development Manager bei LocalTapiola Finnland. „Dieses Programm ist unser klares Differenzierungsmerkmal auf dem Markt." Bei Kunden, die vom Versicherer für das Angebot ausgewählt werden und diesem zustimmen, werden die intelligente Wassersteuerung GROHE Sense Guard und drei Wassersensoren GROHE Sense kostenlos im Haus installiert. Das Modell spiegelt den Wandel der Versicherungsbranche hin zu einem lebenslangen Sicherheitspartner wider, der IoT-vernetzte Präventivlösungen anbietet und Schäden proaktiv beseitigt, anstatt sie im Nachhinein zu bezahlen. Die Partnerschaft begann als Pilotprojekt im Jahr 2019 und hat sich seitdem stark entwickelt. „Mit LocalTapiola arbeiten wir Hand in Hand für die Wassersicherheit im Haus und setzen dabei auf ein innovatives Konzept: proaktive Wassersicherheit", erklärt Claus Kurt Nielsen, Leader, Business Development SenseGuard bei GROHE. „Dabei liefern wir nicht nur die Geräte selbst, sondern einen umfassenden End-to-End-Service." Im Zuge der Partnerschaft übernimmt GROHE eine Reihe von Dienstleistungen, angefangen bei der Kommunikation und Lead-Generierung: Im Auftrag von LocalTapiola führt GROHE eine Marketingkampagne durch, um potenzielle Kunden zu erreichen. Sobald sich Kunden registriert haben, kümmert sich das GROHE Installationsteam um eine reibungslose Lieferung und Installation des Sense-Systems im Haus der Kunden. Danach übernimmt der GROHE Kundensupport alle produktbezogenen Fragen und Probleme und sorgt auch proaktiv dafür, dass die installierten Geräte über die gesamte Lebensdauer aktiv bleiben. So werden der gesamte Betrieb und die Kundenbetreuung von einem strategischen Partner abgedeckt: GROHE. Nur im Schadensfall wird LocalTapiola einbezogen. „Mit unserer Lösung revolutionieren wir den Versicherungsmarkt grundlegend. Die Zahlen der Partnerschaft sprechen für sich und beweisen, dass unsere Lösung funktioniert", sagt Claus Nielsen. Durch die Installation von GROHE Sense und Sense Guard sowie dem damit verbundenen Service konnte LocalTapiola die Anzahl der Schadensfälle und Kosten für Wasserschäden aktiv reduzieren. Mit einer stetig wachsenden Zahl an geschützten Häusern hat das Programm das Potenzial, die Gesamtkostenquote des Versicherers deutlich zu verbessern. Neben der Kosteneinsparung für LocalTapiola ist die Lösung ein echter Gamechanger, wenn es um Daten geht. Durch die eingesetzten Wassersicherheitsprodukte ist GROHE in der Lage, Daten zu beobachten und zu analysieren, um so Muster zu verstehen, die zu Wasserschäden führen. Mit diesem fundierten Wissen wird das GROHE Sense-System ständig verbessert, um Probleme anzugehen, noch bevor sie auftreten. „Wir sind sehr daran interessiert, dieses Programm weiter voranzutreiben und gleichzeitig müssen wir offen bleiben für ähnliche Modelle in anderen Versicherungsbereichen", so Pasi Korhonen.

Smarte Lösungen für das Wassermanagement von morgen
Das Sense-System von GROHE umfasst zwei Produkte: Die intelligente Wassersteuerung GROHE Sense Guard wird direkt in die Wasserleitung eingebaut und überwacht über eine Kombination von Sensoren jede Art von Aktivität in Bezug auf den Wasserverbrauch. Im Falle einer Unregelmäßigkeit sendet es entweder eine Warnung oder schaltet die Wasserversorgung direkt ab. Das bedeutet Wassersicherheit rund um die Uhr, ohne dass menschliches Handeln erforderlich ist. Der Wassersensor GROHE Sense erkennt austretendes Wasser, erfasst Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit und warnt automatisch, wenn die Zahlen die benutzerdefinierten Schwellenwerte überschreiten. Die GROHE Sense App ermöglicht es Nutzern, das System zu jeder Zeit zu überwachen und zu steuern, was ein Höchstmaß an Sicherheit bietet: Im Notfall wird eine Benachrichtigung auf das Smartphone gesendet. Eine zukunftsweisende Neuerung ist, dass der Wasserverbrauch nachverfolgbar ist und Kunden mit der Eingabe ihrer Wasser- und Energiepreise eine Abrechnung über ihre voraussichtlichen Kosten erhalten. Das sichert nicht nur die Kontrolle über die wertvolle Ressource Wasser, sondern bietet auch die Möglichkeit, das eigene Nutzungsverhalten anzupassen und Wasser bewusster zu nutzen.


Das könnte Sie auch interessieren

Bildquelle: Hotmobil Deutschland GmbH

Hotmobil, der führende Vermietungsspezialist für mobile Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen, ist wieder mit eigenem Stützpunkt und Serviceteam in…

Weiterlesen
Weinwurm

Er war nie weg und doch ist er wieder da – die Rede ist von BIM KR Michael Mattes, der Ende November 2020 als Bundesinnungsmeister der Sanitär-,…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Doyma Live Video-Infoveranstaltung

Datum: 25. Februar 2021
Ort: Online

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 01. März 2021 bis 06. März 2021
Ort: WIFI Salzburg – Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg

Planung, Errichtung und Wartung von Wärmepumpen mit Kategorie II-Zertifizierung

Datum: 01. März 2021 bis 12. März 2021
Ort: WIFI Salzburg, Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg

Advanced: Für Biowärme-Installateure, BLT Wieselburg

Datum: 04. März 2021
Ort: BLT Wieselburg, Rottenhauserstraße 1, 3250 Wieselburg

Mehr Termine