Sanitär

Japanischer Touch

Alle Fotos: Duravit
Mit ausgewogenen Formen, Farben und Materialien spricht die Badserie Zencha alle Sinne an.
Alle Fotos: Duravit

Mit Zencha hat Sebastian Herkner – inspiriert von traditionellen japanischen Ritualen und Handwerkskunst – eine durchdachte Badkollektion entworfen, die ungewöhnliche Aufsatzbecken mit puristischen Möbeln kombiniert.

von: Redaktion

Auffälligstes Gestaltungsmerkmal von Becken und Badewanne ist die abgerundete Form, die in einen grazilen, weich nach außen gewölbten Rand mündet. Die doppelwandigen Sanitärobjekte aus DuraCeram® und DuraSolid® treffen auf modulare, geometrische Badmöbel mit einem feinen Rahmen. Sie sind aus Materialien wie beispielweise Holz und Strukturglas gefertigt, die neben viel Stauraum eine besondere und hochwertige Haptik bieten. „Ich hatte seit jeher den Wunsch, eine Badserie für Duravit zu entwickeln“, sagt der Offenbacher Designer. Damit reiht er sich ein in die Riege renommierter Designer, die wie Philippe Starck und Cecilie Manz Kollektionen für den deutschen Hersteller entworfen haben.

Markant & feinfühlig: der Entwurf
Das Badezimmer gehört zu einem der wichtigsten Räume des Hauses. Es wird immer mehr zum Ort des Rückzugs und der Rituale. Mit ausgewogenen Formen, Farben und Materialien spricht Zencha alle Sinne an. Ausgangspunkt für den Entwurf sind handgefertigte Teeschalen aus Keramik, die der Designer in Japan entdeckte. Ihre weichen, organischen Formen tauchen abstrahiert bei den Sanitärobjekten auf. Als bombierte Rechtecke gestaltet, werden sie nach unten hin bauchig und laufen mit einem feinen Schwung nach oben aus. Ebenso sinnlich sind die verwendeten Materialien: Die Becken werden aus DuraCeram® gefertigt. Dieser Werkstoff ermöglicht es, Aufsatzbecken mit einer ausgesprochen dünnen Randstärke zu formen, die absolut pflegeleicht und stabil sind. Die Badewannen werden nahtlos aus DuraSolid® gefertigt und überzeugen mit angenehm warmer Haptik und hochwertig matter Optik.
Die Möbel bilden in ihrer Geradlinigkeit einen aufregenden Kontrast zu den organischen Sanitärobjekten und vervollständigen das subtile Material- und Farbkonzept der Kollektion. Herausragendes gestalterisches Merkmal ist ein feiner Rahmen von lediglich sechs Millimetern Stärke. Er bildet eine gleichmäßige Schattenfuge, die das Möbel elegant und leicht wirken lässt. „Solch technisch aufwendige Lösungen bei konstanter Qualität herzustellen, funktioniert nur, wenn man wie Duravit über eigene Produktionsstätten mit entsprechendem Know-how und hoher Handwerkskunst verfügt“, sagt Herkner.

Facettenreich & funktional: modulare Möbelelemente
Die Möbel der Kollektion Zencha sind modular aufgebaut und vielseitig einsetzbar – als offene Regale oder Schubladen mit Push-Open- und Selbsteinzugstechnik. In Kombination mit dem Aufsatzbecken werden sie zu einem formschönen Eyecatcher im Badezimmer. Als Stauraum für die Dinge des (Bad-)Alltags strukturieren sie den Raum und schaffen Wohnlichkeit über verschiedene Stilwelten hinweg. Korpus und Rahmen der Möbel mit einer leicht zu reinigenden Oberfläche mit Anti-Fingerprint-Effekt sind in den dezenten Farben Weiß Super Matt, Taupe Super Matt und Graphit Super Matt erhältlich. Dazu gesellt sich ein spielerisches Element in Form von Schrankfronten, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Während die Varianten in Eiche Natur und Eiche Schwarz warm und taktil wirken, bringen weißes Flachglas und schwarzes Strukturglas sinnliche Eleganz ins Badezimmer. Ergänzend hat Herkner auch einen separaten Spiegel entworfen, der die Kontur der runden Becken nachbildet. Die organische Form wird durch ein umlaufendes LED-Band akzentuiert, während das Licht mit einem Sensor an der unteren Seite des Spiegels ein- und ausgeschaltet wird.

Feine Aufsatzbecken
Die Sanitärobjekte aus DuraCeram® umfassen Aufsatzbecken in zwei verschiedenen Formen: ein gewölbtes Quadrat in den Maßen 420 x 420 mm sowie ein abgerundetes Rechteck in den Maßen 550 x 390 mm – jeweils mit oder ohne Hahnlochbank in den Farben Weiß, Weiß Satin Matt, Grau Satin Matt und Anthrazit Matt. Insbesondere in der quadratischen Variante ist das Aufsatzbecken mit Keramikabdeckung ein veritables Statement Piece im Badezimmer, für das Duravit eine lebenslange Garantie gibt. Dazu können WCs aus verschiedenen Duravit-Programmen kombiniert werden.

Badewannen mit Pool-Feeling
Die quadratische Version der freistehenden Badewanne aus DuraSolid® in den Maßen 1250 x 1250 mm ist in ihrer Form vom quadratischen Aufsatzbecken abgeleitet. Mit der entsprechenden Tiefe lädt sie ein zum wohligen Eintauchen ins Wasser und erinnert an ein japanisches Onsen-Bad. Die Wanne ist zusätzlich in zwei kompakten Ausführungen in den Maßen 1600 x 850 mm und 1800 x 900 mm erhältlich, wahlweise mit dem in den Wannenboden integrierten Air-WhirlSystem mit sanfter Massagewirkung.

Made in Germany
Die Kollektion Zencha kombiniert filigrane Formgebung mit hochwertigen, nachhaltigen Materialien wie PEFC zertifizierten Hölzern. Sie ist ausgesprochen variantenreich und individuell über verschiedene Interiordesign-Settings hinweg konfigurierbar – Formen, Farben, Materialien, Maße und Ausstattungsoptionen betreffend. Die Sanitärobjekte und auch die Möbel werden in den Produktionsstätten von Duravit in Hornberg und Schenkenzell im Schwarzwald gefertigt und in Handarbeit verfeinert. Oberflächen und Kanten der Möbel werden mit höchster Sorgfalt wasserabweisend versiegelt und sind unempfindlich gegen Spritzwasser und erhöhte Luftfeuchtigkeit. Für hohe Stabilität bei Hochschränken sorgen 8 mm starke Rückwände, die in einer gefrästen Nut verleimt werden. Sebastian Herkner, der über vier Jahre an dem Projekt gearbeitet hat und mit seinem Team einige Male vor Ort war, sagt: „Duravit steht für Tradition, gestalterisches und technisches Know-how.“


Das könnte Sie auch interessieren

Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbar Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.1

Datum: 23. August 2022
Ort: Ratingen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs