###Verlagshomepage derinstallateur.at news### Sanitär

Kleine Bäder im Farbrausch

Alle Fotos: © Duravit AG
Alle Fotos: © Duravit AG

Individuell gestaltete Wandflächen und farbige Badobjekte verbinden sich zu einem starken Einrichtungs-Statement.

von: Redaktion

Angesagte Restaurants, Clubs und Hotels machen esvor: Intensive Farben, Einrichtungsobjekte in satten Tönen und wohnliche Tapetenverwandeln Bäder zu Räumen voller Charakter und Charme. Wer so ein Gesamtkunstwerk in den eigenen vier Wänden realisieren möchte, braucht Mut und den roten Faden, der sich farblich harmonisch durch den Raum zieht.

Das Gästebad als Visitenkarte

Kleiner Raum – große Wirkung: Das Gästebad ist der ideale Ort, um seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen und mit Farben zu experimentieren. Badobjekte in kräftigen Farbtönen werden zum Beispiel kombiniert mit ausdruckstarken Wandbelägen, die eine einzelne Wand oder eine Teilfläche besonders betonen. Dafür eignen sich Tapeten mit grafischen oder botanischen Mustern, ausgewählte Fliesen oder auch farbige Anstriche. Ob Ton-in-Ton oder mit Komplementärfarben kombiniert – wichtig ist, dass Einrichtungsgegenstände, Wände, Böden und Dekoration einer Farbharmonie folgen. Mit Material- und Farbcollagen kann bei der Auswahl einzelner Elemente oder Materialien gut experimentiert werden bis das optimale, stimmige Ergebnis erreicht wird.

Tapeten als Bühne für Badobjekte

Moderne Tapeten mit grafischen oder botanischen Mustern sind wie Kunstwerke - sie verleihen Räumen eine ganz besondere Ausstrahlung. Mit bunten, außergewöhnlichen Drucken initiierte Graham & Brown in den vergangenen Jahren die Renaissance der Tapete. Der renommierte, englische Hersteller hochwertiger Farbprodukte und Wandbeläge arbeitet mit unterschiedlichen Motiven aus der Natur, grafischen Mustern, Strukturen sowie luxuriösen Goldakzenten und setzt damit Trends. Im meist kleinen Badezimmer schafft eine mit Tapete gestaltete Akzentwand den stilistischen Rahmen für den gesamten Raum. Kombiniert mit neutralen oder komplementären Farben an den übrigen Wänden, entsteht eine ideale Bühne für die Badobjekte der Serie Vitrium von Duravit, die sich formal zurücknehmen und durch ihre intensiv-matte Farbe beeindrucken.

Möbel, Waschbecken, WC und Wanne in starken Farben

Kuratiert wurde das Vitrium Farbkonzept von Christian Werner, der auch die formale Gestaltung der Möbel und Waschbecken verantwortet. Die insgesamt sechs Farben strahlen Präsenz, aber keine Dominanz aus und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Die Farbpalette lässt sich in die neutralen Töne Hellgrau Matt, Dunkelgrau Matt und Weiß Matt, sowie die drei satten Nuancen Grünblau Matt, Salonblau Matt und Zimt Matt unterteilen. Diese breitgefächerte Auswahl stellt sicher, dass sich die passende Tonalität für jedes Bad findet - vom minimalistischen Designerbad bis hin zum modernen Landhausstil. „Farbe bestimmt auch, wie wir ein Produkt wahrnehmen. Sie ist Emotion, denn jeder hat einen individuellen Zugang. Mehrere Farben ergeben einen Farbklang, der im besten Fall eine Harmonie bildet. Und Farben für ein Interieur können nie individuell gedacht werden, sondern immer auch im räumlichen Kontext,“ sagt Christian Werner.

Armaturen und Accessoires prägen den Look

Es sind die kleinen Details, die der Einrichtung den letzten Schliff geben. Mit Armaturen, Brausen und Accessoires in fünf geschmackvollen Oberflächen eröffnet Duravit zusätzlichen Gestaltungsspielraum für das Bad. Klassische Chromoberfläche, spannungsvolles Mattschwarz oder PVD-Oberflächen in Bronze gebürstet, Edelstahl gebürstet oder poliertem Gold können den Look des gesamten Bades verändern.


Das könnte Sie auch interessieren

Werbe Akademie und Österreichische Marketing Gesellschaft feierten die Jahrgangsbesten der Lehrgänge Online Marketing und Social Media Management am…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Bulgari Hotels

Tokio, Rom und Paris: Eine Geschichte aus drei Städten. In den letzten drei Jahren hat der kultige Juwelier Bulgari seine Kollektion internationaler…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Hoval

Nachhaltige Stromversorgung: Auf den Dächern des Logistikzentrums in Marchtrenk hat der Raumklima-Spezialist Hoval kürzlich eine neue…

Weiterlesen
Alle Fotos: © HKI

HKI Präsidentin Christiane Wodtke verleiht HKI Zukunftspreis 2024 an die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): Der HKI Industrieverband Haus -, Heiz…

Weiterlesen
© Austria Solar

Seit 1. Juli 2024 wird der Heizkesseltausch mit Solaranlage mit einem Solarbonus von 2.500 Euro belohnt, wenn davor eine Holzheizung oder Wärmepumpe…

Weiterlesen
© ÖkoFEN

Der Pelletheizung-Weltmarktführer ÖkoFEN belegt unter allen österreichischen Unternehmen im Bereich Holzenergie den ersten Platz in der Kategorie…

Weiterlesen
© HARO

Die innovative HARO WC Sitz Finder App: Ein neuer WC-Sitz muss her, aber welcher passt? Wer schon einmal eine Ersatzbeschaffung getätigt hat, kennt…

Weiterlesen
© Fröling

Der Heizkesselspezialist Fröling aus Grieskirchen ist mit dem bedeutendsten Wirtschaftspreis Oberösterreichs - dem Pegasus – in der Kategorie…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Austria Email

Jetzt mit dem Heizungstausch starten – Förderungen sind nur bis 2026 gesichert. Austria Email erweitert das flüsterleise Monoblock Sortiment jetzt um…

Weiterlesen
Alle Fotos: © AG Reederei Norden-Frisia / CONTI+

Seit mehr als 150 Jahren betreibt die AG Reederei Norden-Frisia den Fährverkehr zu den Inseln Norderney und Juist. Insgesamt zwölf Fähr-, Fahrgast-…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

18. Kinder Business Week

Datum: 22.07.2024 bis 26.07.2024
Ort: wko campus Wien, Währinger Gürtel 97

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (2. Durchgang)

Datum: 23.07.2024 bis 14.08.2024
Ort: Wien

Branchentreff DIREKT - Bad . Heizung . Service

Datum: 25.09.2024
Ort: Salzburg

Technik Update, Kooperationsseminar

Datum: 06.11.2024
Ort: Jenbach, Schalserstraße 43, HTL

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs