6/2019 Sanitär

Komfort auf kleinstem Raum

Hewi
Clevere Planung ermöglicht Komfort auch in kleinen Bädern.
Hewi

Das Bewusstsein für Komfort und generationenübergreifend nutzbaren Wohnraum hat sich in Zeiten des demografischen Wandels verstärkt. Der Wunsch, solange wie möglich zuhause wohnen zu bleiben, wird immer wichtiger. In vielen Fällen ist das Bad der Schlüssel, der das möglichst lange und eigenständige Wohnen in den vertrauten vier Wänden ermöglicht. Die Anforderungen haben sich vom sterilen Zweckraum hin zur eigenen anpassbaren Wohlfühloase gewandelt.

Besonders in Bestandsbauten erweist sich Platz als knappe Ressource. Die Flächen sind häufig zu klein bemessen und ungünstig angeordnet. Doch auch in kleinen Bädern mit schwierigen Grundrissen können mehrere Einzelmaßnahmen Barrieren ­abbauen und den Komfort für den Nutzer erheblich erhöhen.

Clevere Planungen für schwierige Grundrisse
Es braucht nicht unbedingt viel Raum, um Bäder zur Wohlfühloase zu machen. Die ­Gestaltung von Boden und Wand in ähn­lichen Materialien und Farben lässt das Bad optisch großzügiger erscheinen. Großfor­matige Fliesen erzeugen ein einheitliches Fugenbild, was die Gestaltung ruhiger ­erscheinen lässt und das Bad ebenfalls ­optisch vergrößert. Auch Elemente wie transparente Glasabtrennungen oder Spiegel ­sorgen für Helligkeit und Weite im Raum. Um eine einfache Reinigung zu ermöglichen und den Raum großzügiger wirken zu ­lassen, empfiehlt es sich, Funktionselemente wie die ­Toilettenbürste wandgebunden zu mon­tieren.

Veränderte Anforderungen
„Das Bewusstsein für einen generationenübergreifenden Wohnraum und Komfort­bäder, die auch im Alter uneingeschränkt nutzbar sind, hat sich gewandelt. Wir verzeichnen einen kontinuierlichen Anstieg an Planungsanfragen hinsichtlich barriere­armer oder -freier Ausstattungslösungen. Besonders im Renovationsfall empfiehlt es sich, auch mal „um die Ecke“ zu denken, um die bestmögliche Lösung für den Kunden zu finden.
Um ein Komfortbad zu schaffen, in dem auch Sicherheit und Unterstützung bei eingeschränkter Kraft und Mobilität ermöglicht werden, können schon wenige Einzelmaßnahmen helfen, die an die individuellen ­Bedürfnisse des Nutzers angepasst sind. Um die Bewegungsflächen im Bad zu vergrößern, empfiehlt es sich, auf eine Badewanne zu verzichten und stattdessen eine bodenebene Dusche zu instal­lieren. Als kleiner unauffälliger Helfer bietet ein Sitz Unterstützung beim Duschen. Wird er gerade nicht benötigt, kann er platzsparend an die Wand geklappt werden. Ein Waschtisch mit klugen Zusatzfunk­tionen vereint Ästhetik, Design und spart Platz. ­HEWI hat auf den Frühjahrsmessen eine ­Innovation vorgestellt: Das modulare Waschtischsystem kann individuell um nützliche Zusatzfunktionen ergänzt und so den indi­viduellen Bedürfnisse des Menschen entsprechend adaptiert werden.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 22 in der aktuellen Ausgabe 6/2019!


Das könnte Sie auch interessieren

© HOLTER/Doris Himmelbauer

Auf der WEBUILD Energiesparmesse Wels zeigt der Sanitär- und Heizungsgroßhändler HOLTER Produkte und Lösungen für Badezimmer, Heizung, Energie und…

Weiterlesen
Bilder: Duravit AG

Natürliche Materialien, subtile Farben und organische Formen schaffen ein behagliches Badezimmer, in dem man gern Zeit verbringt.

Weiterlesen
Quelle: Daikin

Daikin Emura hat den Good Design Award gewonnen.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Otovo, Europas führende Plattform für Solaranlagen hat die Anzahl der Installationen fast verdoppelt. Zudem sicherte sich Otovo eines der größten…

Weiterlesen
Quelle: Bosch

Mit der Condens 9800i W erneuert die Heizungsmarke Bosch ihr Gas-Brennwertgeräte-Portfolio.

Weiterlesen
Alle Fotos: GROHE

Der verantwortungsbewusste Umgang mit Wasser und Energie – auch außerhalb steigender Preise – zählt zu den wichtigsten Zielen unserer Zeit.

Weiterlesen
Quelle: Austria-Photo

Austrian Standards und der Fachverband Ingenieurbüros weiten ihre Partnerschaft in den kommenden fünf Jahren aus.

Weiterlesen
Quelle: Fronius International GmbH

Fronius kann trotz schwieriger Rahmenbedingungen auf ein erfolgreiches Jahr 2022 zurückblicken und hat erstmals in der Unternehmensgeschichte die…

Weiterlesen
Quelle: Reflex

Die Speicher der Effizienzklasse A und die hochwirksame Vakuum-Sprührohrentgasung von Reflex eignen sich für jede Projektgröße.

Weiterlesen
Alle Fotos: ©ELEMENTS

In der ELEMENTS Ausstellung in Brunn am Gebirge fand eine „Serata italiana“ statt.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Webinar FENECON Industrial

Datum: 02. Februar 2023
Ort: Online

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs