11/2016 Heizung

Kür in Schwachlastzeiten

Wirtschaftsprofessor Hans-Werner Sinn befürchtet, dass die erforderlichen Speicherkapazitäten für grüne Energie teuer werden könnten. Credit: Kreuzer Fischer und Partner

Elektrische Warmwasserspeicher in Wohnungen bzw. Häusern zur Warmwasserbereitung leisten einen Beitrag zur Speicherung von elektrischer Energie.

von: Cornelia Mayr

Stromspeichern bleibt weiterhin das Zauberwort. Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Hans-Werner Sinn - kürzlich am WKO-Unternehmertag in Graz mit guter Präsenz der Installateure - sieht in der Speicherung von grüner Energie ein ungelöstes, fast "utopisches" Problem. "Mit Zappelstrom lassen sich die Räder der Industrienation nicht drehen", meint der Professor mit dem berühmten weißen Kinnbart. In Deutschland fallen bereits 80 bis 90 Tage an grünem Überstrom an, den sich die Österreicher als "Schrottpreis" mangels bundesdeutscher Speichermöglichkeiten bezahlen lassen.
Um den grünen Strom in Deutschland abfedern zu können, würden 6.000 Pumpspeicher (2014) benötigt werden, in Österreich 20. Um die Atomenergie in Deutschland durch Sonnen- und Windenergie ersetzen zu können, müssten 6.395 Pumpkraftwerke gebaut werden. 300 Millionen Euro wären dafür nötig. Da der gesamte Endenergieverbrauch zu 84 Prozent derzeit noch aus fossiler Energie besteht - sowohl in Deutschland als auch in Österreich -, müsste eine doppelte Energieinfrastruktur mit ebenfalls doppelt so hohen monetären Mitteln aufgebaut werden.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 40 der aktuellen Ausgabe 11/2016!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Jana Mack

Das Zukunftsforum SHL begrüßt Windhager als neues Mitglied.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Die Gaskrise hat die Nachfrage nach erneuerbaren Energien verstärkt. Besonders beliebt: Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher.

Weiterlesen
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG, Essen

Mit NiroSan Gas bietet SANHA jetzt ein zweites Press-System für Wasserstoff und Erdgas-Wasserstoff-Gemische an. Die Prüfungen der DBI Gas- und…

Weiterlesen
Bilder: Kermi

Kermi stellt schon seit Langem Daten für den BIM-Prozess zur Verfügung und hat das Angebot aktuell wieder um weitere Komponenten der…

Weiterlesen
Quelle: Alape

Die Top-50-Artikel von Alape stehen jetzt als BIM-Daten zur Verfügung.

 

Weiterlesen
Quelle: ValenceStudio

Das Jahr hatte es in sich.

Weiterlesen
Bilder: Hoval

Die neue Generation von Klima-Dachgeräten ermöglicht bei Generalsanierung oder Service einen reibungslosen Betrieb in Produktions-, Logistik- und…

Weiterlesen
Quelle: VÖK

Zum Jahresende bat der „Gelbe“ Dr. Elisabeth Berger von der Vereinigung der Österreichischen Kessellieferanten (VÖK) zum Interview – sie beruhigt in…

Weiterlesen
Fotos: Vaillant/Stephan Huger

Auch Wärmepumpen kommen zum alten Eisen und werden durch eine neue Generation problemlos ersetzt.

Weiterlesen
Quelle: ZOOMVP.at

Was das Bad zum Traumbad macht? Ganz einfach: „Dem eigenen Gespür folgen, ruhig mal ­glamourös sein und eine gehörige Portion Farbe. Dabei gilt immer…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs