4/2013 Klima-Lüftung
Ing. Robert Höller: „Leider gibt es zahlreiche Anbieter von Klima- und Lüftungsanlagen, die sich mit dem Thema viel zu wenig beschäftigen.” Foto: Strobl

Lüftung als Stiefkind?

Während in den letzten Jahren Qualität und Wirkungsgrad von Lüftungsanlagen optimiert wurde, sieht Lüftungs-Profi Ing. Robert Höller noch Verbesserungsbedarf bei Themen wie Montagetechnik, Luftverteilkomponenten und reinigungsfreundlichen Luftkanälen.

Heuer feiert Ing. Robert Höller sein 20 Jähriges Firmenjubiläum. Nach Abschluss der HTL Pinkafeld hat sich der Unternehmer auf Lüftungs- und Klimaanlagen sowie Wasseraufbereitung spezialisiert und seinen Betrieb in Wöllersdorf bei Wr. Neustadt gegründet. Er beschäftigt neun MitarbeiterInnen. Seine Auftraggeber sind Architekten, Planungsbüros, Baufirmen aber auch Installateure. Sie nutzen seine langjährige Erfahrung als Lüftungstechniker. Er sorgt für fachgerechte Planung und Ausführung der Lüftungsanlagen von Passivhäusern, Niedrigenergiehäusern, von Geschäftslokalen oder gewerblichen Küchen. Im Gespräch mit „Der österreichische Installateur“ spricht er über die Entwicklung der Lüftungstechnik, nicht eingehaltene Brandschutzbestimmungen und über seinen Lebenstraum – dass die Lüftungstechnik den gleichen Stellenwert bekommt wie Heizung und Sanitär.

Herr Ing. Höller, wenn Sie die letzten Jahre zurückblicken, wie hat sich die Nachfrage betreffend Lüftungs- und Klimaanlagen geändert?
HÖLLER: Eine deutliche Steigerung der Nachfrage gibt es in den letzten Jahren im privaten und kommerziellen Wohnbau. Die Ursachen hierfür sind sicher die verstärkte Errichtung von Niedrigenenergiehäusern und die staatlichen Förderungen. Die Klimatisierung von Büros hat in letzter Zeit auch immer mehr Nachfrage gefunden. In Industrie und Gewerbe richtet sich der Bedarf an Klima- und Lüftungsanlagen nach den gesetztlichen Rahmenbedingungen die eben für die diversen Gebäude verlangt werden. Die Gesetzesauflagen haben sich in den letzten zwanzig Jahren sicher verschärft. In öffentlichen Gebäuden wie zum Beispiel Krankenhäuser, Amtgebäude oder Schwimmbäder ist die Nachfrage ziemlich konstant geblieben.

Wie hat sich das technische Angebot in den letzten Jahren seitens der Industrie geändert?
HÖLLER: Die Anlagen haben betreffend Energieverbrauch, Wirkungsgrad und Qualität sicher Verbesserungen erfahren. Auch hier liegen die Ursachen in den gesetztlichen Vorgaben. Betreffend Montagetechnik habe ich keine wesentlichen Erleichterungen bemerkt. Hinsichtlich Steuerungstechnik gibt es zwei Gruppen von Kunden. Die einen geben sich mit einem Dreistufen-Schalter zufrieden. Die anderen bevorzugen eine elektronische Regelung mit Einbindung in die Gebäudeleittechnik. 

Welche Kardinalfehler werden bei der Errichtung von Lüftungsanlagen immer wieder gemacht? 
HÖLLER: Die Kunden beschweren sich oft über zu laute Anlagen und lästige Zugerscheinungen. Die Ursachen liegen in der falschen Dimensionierung der Schalldämpfer. Zu enge Leitungsquerschnitte führen unweigerlich zu erhöhten  Strömungsgeschwindigkeiten mit entsprechendem Geräuschpegel. Ebenso wie eine Heizungsanlage vor Übergabe an den Kunden eingeregelt gehört,   muss auch die Luftmenge einer Lüftungsanlage eingeregelt werden. Während in der Heizungstechnik moderne Strangregulierventiele zur Verfügung stehen, arbeitet die Lüftungstechnik mit relativ primitiven Drosselklappen. Der Einsatz der besseren Irisblenden ist etwa drei Mal so teuer un dwill von den Aufraggebern ncht investiert werden. Kleine und falsch dimensionierte Luftauslässe führen noch zusätzlich zu unangenehmen Zugerscheinungen.
Ich habe Lüftungsanlagen gesehen, da könnte man meinen, in Österreich gibt es keine Brandschutzbestimmungen, wirklich zum fürchten. Wenn es in so einem Fall zu einem Brand kommt, nützt die beste Feuerversicherung nichts. Mangels Einhaltung von Brandschutzbestimmungen kann sich die Versicherung bekanntlich schadlos halten bzw. eine Teillast an den  Eigentümer bzw. Nutzer der Immobilie abwälzen. Alle diese Mängel lassen sich immer auf falsche Planung und mangelnde Erfahrung der ausführenden Professionisten zurückführen. Es gibt leider immer wieder Anbieter von Lüftungsanlagen, die sich zu wenig mit der Materie auseinandersetzen. Bei Ausschreibungen macht auch meistens der Billigstbieter das Rennen und nicht der Bestbieter.

Wie steht es um den Service der Lüftungs- und Klimaanlagen?
HÖLLER: Wenn ich zu zehn errichteten Anlagen einen Servicevertrag anbiete, so kann ich etwa zwei Kunden von der Sinnhaftigkeit der fachgerechten Nachbereuung wie Filterwechsel, Innenreinigung oder Überprüfung nach den Brandschutzbestimmungen überzeugen. Ich werde manchmal zu Lüftungsanlagen gerufen, bei denen über viele Jahre hindurch kein Service gemacht wurde. Die verschmutzen Luftfilter sind zerrissen. In weiterer Folgen werden auch die Wärmetauscher komplett verunreinigt und die ganze Lüftungsanlage schadet mehr als sie nutzt. Leider gibt es aus technischer Sicht zu wenig praktikable Möglichkeiten, die Luftkanäle mit minimalem Aufwand zu reinigen. Hier ist die Industrie noch gefordert, servicefreundliche Luftverteilkomponenten auf den Markt zu bringen.

Wie leicht oder schwer ist es Mitarbeiter zu finden?
HÖLLER: Es ist sehr schwer kompetente Mitarbeiter zu finden. Die Lüftungs- und Klimatechnik war schon immer ein Stiefkind der Haustechnik. Doch im Zuge der immer weiter verbreiteten Niedrig- und Passivhaustechnologie wird die kontrollierte Wohnraumlüftung immer mehr nachgefragt. Ich glaube, ich werde es noch erleben, dass die Lüftungs- und Klimatechnik den gleichen Stellenwert erlangen wird wie die Heizungs- und Sanitärtechnik.



Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs