Mehr Parkraum für das Gewerbe

Bei der Handwerkerdemo auf der Wiener Ringstraße demonstrierten Installateure und andere Handwerker vor dem Rathaus gegen die Parkplatznot der Betriebe.
Einsatz der Sparte Gewerbe und Handwerk Wien für den Wirtschaftsverkehr (v.l.n.r.): Spartengeschäftsführerin Michaela Schuster, LIM-Stv. Frederik Retzer, Spartenobfrau Maria Smodics-Neumann sowie ein Mitarbeiter der Installationsfirma Breitschopf.

Zwei Initiativen in Wien setzen sich für die Lösung der Parkplatzprobleme in der Stadt ein.

von: Cornelia Mayr

In der Bundeshauptstadt erschweren unter anderem Anwohner-Parkzonen die Belieferung von Geschäften und Haushalten, sagt der Innungsmeister der Wiener Installateure, Robert Breitschopf. Durch die Beschilderung als Halteverbot fällt die Nutzung dieser Parkplätze für das Gewerbe weg. „Wir könnten uns aufgrund der Parkplatznot vorstellen, dass Betriebe Ausnahmebewilligungen für Anrainerparkplätze erhalten“, so Breitschopf. Diese Lösung hätte realistische Chancen, auch umgesetzt zu werden. Denn Anrainer seien ja ohnehin untertags in der Arbeit und würden ihre Parkplätze – sofern sie nicht passionierte Radler oder Öffi-Fahrer sind – nicht nützen. Häufig müssten Installateure auch weitere Fußwege mit Werkzeug und Geräten zurücklegen, was nicht nur Mühe, sondern auch Zeit kostet und somit die Kosten des Kunden erhöht. „Damit wird die grundsätzliche, stadtpolitische Idee, Straßenraum tendenziell anderen Nutzungen als dem Dauerparken zuzuführen, ins Gegenteil verkehrt“, befürchtet Maria Smodics-Neumann, Spartenobfrau für Gewerbe und Handwerk. Daher stellt die Sparte Gewerbe und Handwerk eine Reihe an Forderungen an die Wiener Kommunalpolitik, um den Handwerkern die Ausübung ihres Berufs wieder zu erleichtern.

Zurück zum ­Handwagerl?
„Kunden im ersten Bezirk machen wir darauf aufmerksam, dass nur ein Mitarbeiter geschickt werden kann, da der andere im Auto bleiben oder Kreise ziehen muss“, sagt Oliver Riedel, Inhaber einer Installationsfirma in Wien Leopoldstadt. Dort, wo nur ein Mitarbeiter vorgesehen ist, sind erhöhte Personalkosten die Folge. Trotz Verständnis für mehr Verkehrsberuhigung in der Stadt sorgen Verkehrs- und Parkplatzsituation in Wien für Gewerbebetriebe immer wieder für heiße Diskussionen. Installateure sind darauf angewiesen, mit der häufig über 200 kg schweren Werkzeug- und Materialausstattung per Auto zum Kunden zu gelangen. „Die komplette Ausstattung zeigt mehr Professionalität, außerdem können wir es uns nicht leisten, fehlende Dinge in einer Extra-Fahrt nochmals zu holen“, so Riedel. Nur zu Anbotslegung oder Besprechungen kann der Roller oder das E-Bike alternativ genützt werden. Zurück zum Handwagerl kann sich niemand mehr vorstellen, auch Anhänger zeigten sich nicht als praktikabel.

Demo am Ring
Um Staus in den wichtigsten Einfallsstraßen wie der Triester Straße zu vermeiden, wird in der Innung vorgeschlagen, auf wichtigen Einfallsstraßen eigene Wirtschaftsspuren einzurichten. Denn in vielen Bereichen gibt es in der Innenstadt nur gewisse Zeitfenster, wo geliefert werden darf. Dieses Problem sieht auch Oliver Riedel bei den Fußgängerzonen: „Rohrbrüche dürfen in der Mariahilfer Straße nur bis zehn Uhr vormittags entstehen, danach ist es nicht mehr möglich, dorthin zu fahren.“ Parkplätze werden generell definitiv weniger. „Am 2. Oktober habe ich mit einer von mir initiierten „Autodemo“ um den Ring darauf aufmerksam gemacht, dass es außer laptoptragenden Radlern auch noch Handwerker gibt, die auf ihr Fahrzeug angewiesen sind“, sagt Riedel. Belegt wurde an jenem Freitag nur die Innenspur, rund 60 Autos von Kollegen gingen an den Start.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 29. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs