5/2015

Neues Miteinander in Tirol

Familienbetrieb Opbacher: In 30 Jahren von der „One-Man-Show“ des Franz Opbacher zum Installationsunternehmen mit 210 Mitarbeitern. Credit: Opbacher
Ing. Veronika Opbacher, neue Tiroler Landesinnungsmeisterin der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker: "Es ist wichtig und gut, als Berufsgruppe ein einheitliches Bild abzugeben." Credit: Paukovits

Veronika Opbacher ist die erste Landes­innungsmeisterin Österreichs.

von: Klaus Paukovits

Seit März ist Veronika Opbacher Innungsmeisterin der Installateure in Tirol. Die Absolventin der HTL für Gebäudetechnik in Jenbach ist damit nicht nur die jüngste, sondern auch die erste weibliche Landesinnungsmeisterin. Im Familienbetrieb Opbacher in Fügen, mit 210 Mitarbeitern eines der größten Installationsunternehmen Österreichs, sammelte sie nach der Matura an der HTL Jenbach Erfahrung im Schauraum, ehe sie das gesamte Privatkundengeschäft übernahm. Zusätzlich zu ihren Aufgaben im Betrieb ist Opbacher bei der Ortswärme Fügen GmbH auch für die Technik zuständig. Da das Netz mit rund 660 Anschlüssen schon nahezu ausgelastet ist, wird derzeit eine Erweiterung der 12-MW-Hackschnitzelanlage geplant. Im Interview mit „Der österreichische Installateur“ spricht Veronika Opbacher über ihre Ziele in der Interessensvertretung.

Frau Opbacher, Sie sind in einem Installationsbetrieb aufgewachsen und haben sich entschlossen, diesen Beruf auch zu ergreifen – warum?
Ing. Veronika Opbacher: Der Beruf hat mir immer schon gefallen. Ich habe schon in der Schulzeit meine Wochenenden auf den Baustellen verbracht, und als ich in der 4. Klasse HTL dann Praktika im Büro machen musste, musste ich mich fast dazu zwingen, zur Schule zurückzukehren. Ich habe dann auch überlegt, die Lehre nachzuholen, um noch mehr Praxis zu bekommen, aber dann doch gleich nach der Matura im Betrieb zu arbeiten begonnen.

Sie wurden von den Innungsmitgliedern auf Anhieb zur Spitzenkandidatin gewählt. Womit haben Sie die männlichen Kollegen überzeugt?
Opbacher: Es wurde bei einer Sitzung, bei der ich dabei war, diskutiert, dass mehr Frauen an die Spitze gehören. Da wurde auch der Vorschlag an mich herangetragen, das zu machen. Ich hab dann schon ein paar Nächte darüber schlafen müssen, ehe ich die Herausforderung angenommen habe.

Was sind Ihre Ziele als Innungsmeisterin? Wo wollen Sie Ihre Schwerpunkte setzen?
Opbacher: Zusammen mit meinen Stellvertetern und dem Ausschuss gibt es mehrere Themen, wo wir etwas weiterbringen wollen. Ganz wichtig ist die Frage des Berufsnachwuchses, also Lehrlinge und Meisterprüfungen.
Ein wichtiges Thema ist auch das Marketing für unseren Beruf, da passiert mit der neuen Dachmarke gerade sehr viel. Ein weiterer Schwerpunkt wird auch die Zusammenarbeit mit den öffentlichen Institutionen sowie der Industrie und dem Großhandel sein, damit der dreistufige Vertriebsweg auch weiterhin gewährleistet bleibt.

Lesen Sie das ungekürzte Interview in der aktuellen Ausgabe 5/2015 ab Seite 6!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.2

Datum: 05. Oktober 2022 bis 15. November 2022
Ort: Stuttgart

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Chillventa 2022

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Chillventa

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs