Sanitär

Nutzerhygiene in neuer Robustheit

Schell
Die neuen elektronischen Waschtisch- und Wandauslauf-Armaturen „Modus E“ von Schell zeichnen sich durch berührungslose Hygiene, Robustheit und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis aus.
Schell

Berührungsloses Händewaschen in öffentlichen Sanitärräumen muss nicht teuer sein – robuste Waschtisch-Armaturenserie Modus E von Schell zum attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

von: Redaktion

Im öffentlichen Sanitärraum sind berührungslose Sensorarmaturen die beste Maßnahme für den Schutz der eigenen Gesundheit. Auch die WHO bestätigt, dass 80% der Krankheitserreger via Hände übertragen werden. In öffentlichen und halböffentlichen Einrichtungen sehen sich die Verantwortlichen derzeit mit gesteigerten Anforderungen im Bereich der Nutzerhygiene konfrontiert – vor allem im Hinblick auf notwendige Investitionskosten, z.B. für berührungsfreie Armaturen. Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte hat Schell, Spezialist für Armaturen und Lösungen im öffentlichen und halböffentlichen Sanitärraum, eine neue preiswerte elektronische Produktlinie entwickelt: „Modus E“. Die neue Produktlinie besteht aus Waschtisch- und Wandauslauf-Armaturen, so dass die passende Lösung für jeden Anwendungsfall schnell gefunden ist. Mit der infrarotgesteuerten, berührungslosen Bedienung erfüllt „Modus E“ die Voraussetzungen zum Schutz der Gesundheit optimal. Dabei sorgt das vandalengeschützte Design für Langlebigkeit. Die wassersparenden Armaturen haben einen robusten Metallkörper und sind mit einer Sicherung gegen eine bewusste Blockade des Infrarotsensors ausgestattet (zum Beispiel durch Kaugummi). Der Wasserfluss stoppt automatisch bei einem Dauerimpuls von mehr als 60 Sekunden, so lassen sich Wasservergeudung und Überschwemmungen vermeiden. Zusätzlich ist bei „Modus E“ die Elektronik gegen unsachgemäße Verpolung bei der Installation sicher geschützt. Für Sicherheit ist auch in puncto Trinkwasserhygiene gesorgt: Alle „Modus E“-Armaturen gewährleisten mit regelmäßigen Stagnationsspülungen den Erhalt der Trinkwasserhygiene und unterstützen somit den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasser-Installation nach VDI 6023. Spätestens 24 Stunden nach der letzten Nutzung erfolgt eine automatische Spülung.

Varianten für jeden Einsatz
Die Waschtisch-Variante für Mischwasser verfügt über eine Heißwassersperre, die der Fachhandwerker aktivieren kann, und die zugleich Energie spart. Weitere Ausführungen sind für Kaltwasser und vorgemischtes Wasser erhältlich. Die Wandauslauf-Armaturen gibt es in zwei unterschiedlichen Auslauflängen (187 mm und 230 mm). Angenehmes Händewaschen ist so an jedem Waschbecken gewährleistet. Aufgrund von Einsparungen beim Wasser- und Energieverbrauch unterstützen die Armaturen der Serie „Modus E“ die ökologischen Gebäudezertifizierungen nach DNGB, BREAAM und LEED. Speziell für LEED-Zertifizierungen bietet Schell einen Strahlregler an, der im Vergleich zum ohnehin sparsamen 3 Liter Strahlregler nur 1,33 l Durchfluss gewährleistet. Die Waschtischarmaturen „Modus E“ gibt es für den Netz- und Batteriebetrieb, sodass eine Um- oder Nachrüstung auf diese Elektronikarmaturen problemlos erfolgen kann. Außerdem verfügen sie über flexible Anschlussschläuche mit Edelstahl-Drahtumflechtung. Alle Varianten entsprechen der Geräuschklasse I und verfügen über Rückflussverhinderer und Vorfilter. Sämtliche wasserführenden Bauteile sind TrinkwV- bzw. UBA-konform. Die Komponenten sind leicht zur erreichen, Montage und Wartung – zum Beispiel ein angezeigter Batteriewechsel – sind deshalb besonders einfach.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

2020 war bisher turbulent – auch das kommende Jahr wird sich nicht weniger heraus­fordernd gestalten.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Geberit Kompakt Livestream

Datum: 20. Oktober 2020
Ort: online

Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik

Datum: 20. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Hygieneschulung nach VDI-Richtlinie 6023

Datum: 21. Oktober 2020 bis 22. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

A1 Trinkwassermanagement Seminar

Datum: 28. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine