Heizung

Ochsner verdoppelt Produktionskapazität

Ochsner
v.l.n.r.: Marco Schäfer, Geschäftsführer Ochsner; Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär Industriellenvereinigung; Jochen Danninger, Landesrat; Karl Ochsner, Geschäftsführender Gesellschafter Ochsner; Lukas Michlmayr, Bürgermeister Stadt Haag.
Ochsner

Der Wärmepumpen-Hersteller Ochsner setzte am 28. September 2020 den ersten Spatenstich für drei neue Bauabschnitte am Unternehmensstandort Haag an. Die Neubauten sind ein wichtiger Bestandteil des Expansions- und Standortkonzepts, mit dem sich das Unternehmen auf das anhaltende Nachfragewachstum nach Wärmepumpen einstellt. Die neue Lager-Logistik und die Erweiterung des Montageprozesses werden die Kapazitäten von Ochsner verdoppeln.

von: Redaktion

Mit einer Investition im niedrigen zweistelligen Millionenbereich baut Ochsner eine neue Lager-Logistik und eine Produktionshalle für bis zu drei komplette Wärmepumpen-Montagelinien. „Wir werden die Effizienz der Produktion und die Qualität unserer Produkte noch einmal deutlich steigern und damit nicht nur das Volumen erhöhen, sondern auch die Lieferzeiten verkürzen", erklärt Karl Ochsner, geschäftsführender Gesellschafter in fünfter Generation. Durch das neue Automatisierungskonzept kann die Produktion im Einschichtbetrieb von derzeit rund 10.000 auf bis zu 20.000 Wärmepumpen jährlich ausgeweitet werden. Durch Mehrschichtbetrieb sind die Kapazitäten ohne weitere bauliche Erweiterungen nochmals deutlich steigerungsfähig. Damit ist Ochsner in der Lage, die wachsende Nachfrage in Europa und Asien sicher abzudecken. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, der in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Spatenstich vornahm, betonte: „Gerade jetzt sind Investitionen in unseren Wirtschaftsstandort von großer Bedeutung. Vor diesem Hintergrund hat dieser Spatenstich ganz besondere Signalwirkung. Herzlichen Dank an Karl Ochsner für dieses Investment, das zusätzliche Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Niederösterreich schafft. Als Land Niederösterreich setzt alles daran, dass weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen. Es wurde daher ein umfassendes Konjunkturprogramm auf den Weg gebracht, mit dem wir Unternehmen dabei unterstützten, die Krise besser und schneller zu überwinden.“

Von der Insel zur Fließfertigung
Mit der Erweiterung erfolgt die Umstellung der Produktion von der Insel- zur Fließfertigung, Ochsner fertigt nach dem Modell der Mixed Production in der „One-Piece-Flow“-Methode. „Die parallel geplante Teilautomatisierung der Lager-Logistik sichert den Nachschub für die Produktion und ermöglicht einen schnelleren Warenumschlag“, erklärt Ochsner Geschäftsführer Marco Schäfer. Auch die regionale Wertschöpfung erhöht sich, da kleine regionale Zulieferer besser eingebunden werden können. Die neue Struktur wird die Supply Chain optimieren. In dieser Strategie fühlt sich Ochsner durch die Erfahrungen aus der Corona-Krise bestärkt. Das Unternehmen hat diese bisher ohne Kurzarbeit und ohne staatliche Unterstützungen gemeistert, die Mitarbeiterzahl ist seit dem Frühjahr 2020 um rund 10 Prozent gewachsen.

Voraussetzungen für weiteres Wachstum schaffen
„Die größte Einzelinvestition unserer Unternehmensgeschichte schafft die Voraussetzungen, um unsere ambitionierten Wachstumsziele von 10 Prozent im Jahr realisieren zu können“, sagt Karl Ochsner. In den letzten fünf Jahren sei das Unternehmen um 69 Prozent gewachsen und habe heute eine Exportquote von 75 Prozent, berichtet er. Zu klein geworden ist deshalb auch das Verwaltungsgebäude. „Wenn die neuen Produktionslinien und der Logistikbereich laufen, werden wir voraussichtlich 2022/23 in den Ausbau des Bürogebäudes nochmals einen Millionenbetrag investieren“, sagt Karl Ochsner. Die Inbetriebnahme der neuen Hallen ist rechtzeitig zur Wintersaison 2021/2022 geplant. In der Vorplanung ist bereits heute eine weitere Halle zur Fertigung von Wärmepumpen für Großgebäude sowie für die Industrie-Prozesstechnik. „Mit dieser erheblichen Investition in wirtschaftlich unsicheren Corona-Zeiten setzen wir ein Zeichen für Zukunftsorientierung und Optimismus“, sagt Karl Ochsner, der sich überzeugt von einer raschen gesamtkonjunkturellen Erholung nach Covid-19 zeigt. Trotz der Pandemie hat der Kampf gegen den Klimawandel für Ochsner zentrale Bedeutung, denn gegen die Erderwärmung wird es keine Impfung geben.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Screenshot

Die Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima findet vom 22. bis 26. März 2021 rein digital statt. Im Fokus stehen jede Menge interessante und relevante…

Weiterlesen
Messe Wels

Auf Grund des „aktuelle Pandemieverlaufs und der damit verbundenen behördlichen Verschärfungen für Messen und Veranstaltungen“ musste die Messe Wels…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Impulsveranstaltung: Solare Großanlagen

Datum: 02. Dezember 2020
Ort: online

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 08. Februar 2021 bis 12. Februar 2021
Ort: AIT Wien – Giefinggasse 2, 1210 Wien

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 01. März 2021 bis 06. März 2021
Ort: WIFI Salzburg – Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 12. April 2021 bis 16. April 2021
Ort: AIT Wien – Giefinggasse 2, 1210 Wien

Mehr Termine