7-8a/2013 Wärmetechnik Heizung
Olivenkerne (re.), ein Reststoff der Ölproduktion, eignen sich ideal zur Wärmeerzeugung. 30 laufende Anlagen in Spanien beweisen das. Foto: Paukovits

Olivenkerne und andere Biomasse

KWB-Geschäftsführer Erwin Stubenschrott über Potenziale und Chancen von nicht-konventioneller Biomasse.

Seit 2005 baut KWB in Spanien Kesselanlagen, in denen der auf den ersten Blick ungewöhnliche Brennstoff Olivenkerne verfeuert wird. Aber nur auf den ersten Blick, denn Olivenkerne fallen bei einer Jahresproduktion von 1,5 Mio. Tonnen Olivenöl im Olivenöl-Weltmarktführerland Spanien mehr als genug an – und eignen sich ideal zur Verbrennung. Mit der spanischen Partnerfirma HC Ingeria arbeitet der steirische Biomasse-Spezialist derzeit intensiv daran, diesen auch für Spanien neuen Markt aufzubereiten und die entsprechenden Stoffströme und Logistikleistungen sicherzustellen. Im Gespräch mit „Der österreichische Installateur“ erklärt KWB-Geschäftsführer Erwin Stubenschrott, welche Rolle unkonventionelle Biomasse-Nutzungen auch bei uns spielen könnten, wie Energiewälder zur Biodiversität beitragen und warum Pellets aus den gewerblichen Anwendungen raus müssen.

Wertschöpfung, die im Land bleibt

Herr Stubenschrott, ist nicht-konventionelle Biomasse die Antwort auf nicht-konventionelle Öl- und Gasvorkommen?

Erwin Stubenschrott: Es ist nicht die einzige Antwort, sondern eine weitere Möglichkeit zur Energiegewinnung, die man nicht außer Acht lassen sollte. Der Kampf um die verfügbaren Ressourcen wird härter, da wird alles gebraucht werden, was an Energie verfügbar ist. KWB engagiert sich in Spanien für die Verwertung von Olivenkernen, weil es sich lohnt, diese Möglichkeit genau anzuschauen. Bisher waren Olivenkerne ein Abfallprodukt der Olivenölproduktion. Das wird nun nicht mehr so gesehen, denn mit der Verfeuerung kann eine höherwertige Verwertung stattfinden.

Welchen Stellenwert kann die Olivenkernverbrennung in Spanien bekommen?
Stubenschrott: Zum Vergleich: In Österreich werden rund 850.000 Tonnen Pellets jährlich genutzt. In Spanien werden rund 600.000 Tonnen Olivenkerne jährlich weggeworfen, obwohl der Brennstoff einen höheren Energiegehalt als Pellets bei ähnlich einfacher Handhabung hat. Außerdem gewinnt dank der thermischen Verwertung dieses Nebenprodukt der Olivenölproduktion auch an Wert, der Preis liegt derzeit zwischen 70 und 120 Euro pro Tonne. Das ist Wertschöpfung, die im Land bleibt – und wie wir wissen, ist Spanien derzeit in einer schweren Wirtschaftskrise.

Energiewälder und Mischpellets

Welche nicht-konventionelle Biomasse könnte in Österreich stärker genutzt werden?

Stubenschrott: Mit Sicherheit lässt sich sagen, dass das Thema Miscanthus (Elefantengras) tot ist. Da gab es zwar Pionierleistungen, aber das ist es nicht, es gibt mittlerweile keine Forschungen mehr und auch keine Neuzüchtungen. Sehr viel zu erwarten ist hingegen von schnell wachsenden Energiewäldern, von Pappeln, Weiden, Erlen oder Ähnlichem. Auf diesem Gebiet gibt es neue Züchtungen und Forschungen. Energiewälder profitieren auch von einer bedauerlichen Entwicklung in der Landwirtschaft, das muss man leider sagen: Es gibt einen Rückgang bäuerlicher Betriebe und eine Reduktion der Anbauflächen, sodass mehr und mehr kultivierte Flächen aus Grünlandwirtschaft und damit Energiewälder zur Verfügung stehen. Hier können Betriebe mit relativ geringem Arbeitsaufwand für Pflege und Bewirtschaftung Wertschöpfung schaffen.

Lesen Sie alles in der aktuellen Ausgabe 7-8a/2013 ab Seite 54.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TECE ON TOUR

Datum: 04. Juli 2022
Ort: ABEX, Graz

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs