Heizung Installationstechnik Klima-Lüftung Sanitär

Optimal entsalztes Wasser

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Die neuen Umkehrosmoseanlagen osmoliQ sind dank innovativer Umkehrosmose-Technik funktional und sicher und sorgen für optimal entsalztes Wasser.
Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Wasseraufbereitung nach dem Vorbild der Natur mit der neuen Umkehrosmoseanlagen osmoliQ von Grünbeck.

von: Redaktion

Das Verfahren der Umkehrosmose (RO = Reverse Osmosis bzw. UO = Umkehrosmose) beruht auf der Nutzung der Eigenschaften einer halbdurchlässigen (semipermeablen) Membran unter gleichzeitiger Aufwendung eines hydrostatischen Druckes. Dabei wird aus einer konzentrierten Lösung (salzhaltiges Wasser) das Lösungsmittel (reines Wasser) in die niedrig konzentrierte Lösung (salzarmes Wasser/Permeat) transportiert. Wie der Name Umkehrosmose sagt, wird damit eine Umkehrung der natürlichen Osmose erreicht.

Funktional und sicher
Die neue Umkehrosmoseanlage osmoliQ ist aufgebaut auf einem Systemträgergestell aus hochwertigem, eloxiertem Aluminium. Die Druckrohre bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und sind mit Ultra-Low-Pressure-Umkehrosmosemembranen, die über eine KTW-Zulassung verfügen, bestückt. Für den notwendigen Druck sorgt eine hochwertige geräuscharme Hochdruckpumpe aus Edelstahl mit einem Elektromotor der Effizienzklasse IE3 inklusive Frequenzumformer. Auch die PE-Verrohrung innerhalb der Anlage hat eine KTW- Zulassung. Der Permeat- und Konzentratdurchfluss erfolgt über eine vollautomatische Überwachung und Regelung. Außerdem verfügt sie über eine berührungslose Durchflussmessung mittels Ultraschall beziehungsweise Wirbelstrom. Die Permeat- Qualitätskontrolle erfolgt durch eine temperaturkompensierte Leitfähigkeitsmessung. Die Betriebszustände werden auf einem mehrsprachigem 4,3" Grafik-Touchpanel angezeigt. Die Messdaten aus der Mikroprozessorsteuerung werden auf einer integrierten SD-Karte protokolliert. Über die standardmäßige LAN-Schnittstelle kann mit einem browserfähigen Endgerät (z. B. Tablet oder Smartphone) die Umkehrosmoseanlage osmoliQ einfach bedient und überwacht werden. Es besteht die Möglichkeit, über den Web-Zugriff auf die Anlage zuzugreifen, diese fernzusteuern und auch den Download von Protokollen durchzuführen. Eine weitere Option ist der Versand von E-Mails an bis zu fünf Empfänger in Klartext oder als TXT- Datei. Die Anlage hat einen Digitaleingang zur vorrangigen Permeatproduktion in Zeiten günstigen Stromtarifs (Smart Metering). Das Kommunikationsmodul Modbus RTU ist serienmäßig inklusive. Weitere Anbindungen an gängige BUS-Systeme sind möglich.

Hohe Leistung, zahlreiche Einsatzgebiete
Die neue osmoliQ gibt es in acht verschiedenen Größen: von 4.000 l/h bis 30.000 l/h Leistung. Grünbeck hat damit die Permeatleistung der bisherigen Baureihe Umkehrosmose GENO-RKF verdoppelt. Das Permeat wird nicht nur für technische Prozesse, sondern auch für Kühlkreisläufe, die Luftbefeuchtung oder auch Reinigungszwecke benötigt. Weitere Anwendungsgebiete sind auch für die Bereiche Kesselspeisewasser, Dampfsterilisation, Brau- und Getränkeindustrie und Gastronomie und Großküchen.

Know-how seit über 70 Jahren
1949 wurde die Einzelfirma „Wasserchemie und Apparatebau“ durch Josef Grünbeck gegründet; heute arbeiten rund 660 Experten im Unternehmen der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH mit Sitz in Höchstädt an der Donau. Europaweit gehört Grünbeck zu den größten Herstellern von Systemen für die Wasserbehandlung. Durch unsere deutschlandweit verteilten Vertriebs- und Kundendienstpartner kann jede Aufbereitungsanlage anhand von Wasseranalysen und den Gegebenheiten vor Ort speziell ausgelegt und über die Jahre betreut werden. Dies bedeutet eine größtmögliche Sicherheit zum dauerhaften Erreichen von erforderlichen Wasserqualitäten, besonders auch in sensiblen Systemen wie beispielsweise Trinkwassernetzen.


Das könnte Sie auch interessieren

Screenshot

Die Wärmewirtschaft und Bundesministerin Leonore Gewessler sind sich einig: Gerade jetzt ist die gezielte Förderung von Heizungsmodernisierungen ein…

Weiterlesen
SHK Essen

Die Vorbereitungen für die auf den 1. bis 4. September 2020 verschobene SHK ESSEN laufen auf Hochtouren. Dabei stellt sich die Fachmesse für Sanitär,…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen
Hansgrohe / Axor

Jeder Fachhandwerker kennt die Diskussion, nahezu jeder hat sie mit seinen Kunden bereits persönlich führen müssen: Die Diskussion über die…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

VTM2 Software Seminar

Datum: 27. Mai 2020 bis 28. Mai 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Zukunftsforum Gas 2020

Datum: 16. Juni 2020 bis 17. Juni 2020
Ort: Palais NÖ, Wien

Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik

Datum: 17. Juni 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine