Schultern statt schwer schleppen

Quelle/alle Fotos: Wiha
Arbeitseinsätze im 3. OG? Mit der komfortablen Transportmöglichkeit des Wiha Werkzeugkoffers fällt dies ab sofort deutlich leichter.
Quelle/alle Fotos: Wiha

Wiha bietet eine weitere Alternative zu den klassischen Werkzeug-Taschen und –Koffern mit Grundausstattung: Die neuen Werkzeug Rucksack-Sets L in den Varianten für elektrische oder mechanische Anwendungen.

von: Redaktion

Wer als Elektriker oder Mechaniker viel unterwegs ist und einiges an Wegen zurück zu legen hat, weiß welche Rolle die Werkzeugauswahl und das jeweilige Transportsystem spielen kann. Einerseits möchte man alle notwendigen Werkzeuge dabei haben und auf nichts verzichten. Andererseits kann das Heben, Tragen oder Schleppen von schweren Werkzeugkoffern oder -Taschen auf Dauer sehr kräftezehrend sein und die Flexibilität vor Ort einschränken - stellt man sich z. B. Einsätze im 3. Stock und den entsprechenden Aufstieg vor. Besonders bei Serviceeinsätzen wird somit auf eine durchdachte Werkzeugauswahl mit möglichst komfortabler Transportmöglichkeit großen Wert gelegt. 
Die robusten Rucksäcke bieten enorm viel Stauraum und gleichzeitig spürbar hohen Tragekomfort durch die thermogeformten, ergonomischen Rückenpolsterungen. Die durchdachte Bestückung mit hochwertigen Handwerkzeugen ist sicher, geordnet und übersichtlich im Rucksack-Inneren verstaut. Das Entnehmen und Zurückstecken der Werkzeuge wird durch den kippsicheren Stand und der zweiseitigen Öffnungsmöglichkeit der Rucksäcke zusätzlich vereinfacht. Zahlreiche Taschen, Schlaufen und D-Ringe bieten innen sowie außen unterschiedliche Möglichkeiten zum geordneten Verstauen der Werkzeuge und von weiterem Zusatz- oder Verbrauchsmaterial.
Je nach mechanischem oder elektrischem Anwendungsschwerpunkt variiert die Auswahl. Während sich im electric Set spannungssichere, ergonomische Schraubendreher und Zangen, Stiftschlüssel, Abisolierwerkzeug und weiteres Elektriker-Grundequipment befinden, beinhaltet dagegen die mechanic Ausführung gänzlich andere Helfer. Neben Ringratschen-Gabelschlüsseln, einem Schlosserhammer bis hin zu einem umfangreichen 1/4" Sechskant Steckschlüssel- und Bit-Set hat der Mechaniker ebenfalls für jede typische Arbeitssituation das passende Werkzeug zur Hand.
Ein ausziehbarer Haken ermöglicht, dass der Rucksack aufgehängt werden kann, was die Werkzeugentnahme für den Anwender komfortabler und rückenschonender macht, da sich nicht mehr bis zum Boden gebückt werden muss. Ebenso punktet die Aufhänge-Möglichkeit in Sachen Sauberkeit, Effizienzsteigerung und dabei Zeit zu sparen. Stehen erhöhte Arbeiten auf Leitern an, kann z. B. der Rucksack erhöht platziert werden. Das Abstellen des Rucksacks auf stark verschmutzten – oder gar sehr sauberen und zu schützenden – Oberflächen und Böden kann ebenfalls vermieden werden. Mit einer Bodenwanne aus stabilem Polypropylen und einem Gehäuse aus imprägniertem Denier-Nylon trotzt der hochwertig verarbeitete Rucksack Wind und Wetter auf dem Weg zur Arbeit und ist auch härteren Bedingungen einer Baustelle gewachsen.


Das könnte Sie auch interessieren

Caritas

Vielleicht haben auch Sie das Aufatmen im Sommer gespürt: Endlich raus. In den Gastgarten. Endlich ins Kino. Endlich feiern, Freunde und Familie…

Weiterlesen
Quelle/alle Fotos: Fässler

Teil 9 unserer Serie rund um das Thema Fachhandwerks- nachwuchs und Lehrlings­ausbildung – dieses Mal mit Antworten aus Vorarlberg.

Weiterlesen
Quelle: Sonnenkraft

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Dajana Scherr, Marketingleiterin bei der

SONNENKRAFT GmbH, ihre ­Geschichte.

Weiterlesen
Quelle: WKO / Landesinnung Kärnten

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Teil 2 unserer Interview-Serie mit den ­Landeslehrlingswarten kommt diesmal aus Kärnten.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Bundesinnungsmeister Michael Mattes

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 07. Dezember 2021
Ort: Meißen

VDI 2078 und Kühlsysteme

Datum: 09. Dezember 2021
Ort: Gelsenkirchen

Webinar Brandschutz und Entrauchung

Datum: 10. Dezember 2021
Ort: Online

Geberit Fachseminar

Datum: 13. Dezember 2021
Ort: GIZ Pottenbrunn

Mehr Termine