Heizung

Solarenergie für alle

Quelle: Otovo
Photovoltaik-Installation von Otovo in Bad Liebenzell
Quelle: Otovo

Die hohen Energiekosten bereiten vielen Bürgern finanzielle Sorgen.

von: Redaktion

Trotz staatlicher Entlastungsmaßnahmen sind die steigenden Energiepreise für viele nur schwer tragbar. Bei einer Umfrage, die von Otovo und Marketagent durchgeführt wurde, gaben 74 % der Befragten an, dass ihnen die Energiekosten in 2023 Sorgen bereiten werden. 36,6 % aus der Generation X gaben sogar an, sehr große Sorgen in Bezug auf die steigenden Kosten zu haben – der höchste Wert im Generationenvergleich.
Die Dringlichkeit ist vielseitig spürbar: Die Mehrheit der Befragten – 57 % – gaben an, Energiesparmaßnahmen in ihrem Haushalt getroffen zu haben. Hier an der Spitze ist die Generation der  Babyboomer: 63,4 % von ihnen setzen bereits Maßnahmen, bei der Generation Z sind es hingegen nur 51,6 %.

Mehr Preissicherheit durch Photovoltaik
Weg von unsicheren Gaskosten hin zu berechenbaren und nachhaltigen Energieressourcen ist der Wunsch vieler Verbraucher. Knapp ein Fünftel aller Befragten führt an, bereits auf nachhaltige Energieanbieter umgestiegen zu sein. Besonders die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen erfuhr im letzten Jahr einen erheblichen Anstieg – das zeigt die Masse an Anträgen, die bei der staatlichen Förderstelle OeMAG eingelangt sind. Laut der Umfrage ziehen 38,8  %  den Kauf und 18,2 % die Miete einer Photovoltaik (PV)-Anlage in Betracht. Niederösterreich und Burgenland sind im Regionenvergleich hier an der Spitze: In der Ost-Region ziehen 45,9 %  der Befragten den Kauf und 20,7 % die Miete einer PV-Anlage in Betracht. Auch bei den Generationen zeigen sich klare Trends: Desto jünger die Generation, desto eher ziehen ihre Mitglieder die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage in Betracht.

Mieten statt kaufen
Besonders PV-Mietmodelle haben in Österreich großes Potenzial: Obwohl sie noch neu am österreichischen Markt sind, gab bereits  jede:r Fünfte an, das Mietmodell für seinen Haushalt in Betracht zu ziehen. Das Mieten ermöglicht transparente, monatliche Fixkosten und das ganz ohne die einmalig hohe Investition und den bürokratischen Aufwand, den der Kauf einer PV-Anlage mit sich bringt. Durch das Zumieten einer Batterie kann der Strom über Tag und Nacht hinweg smart verteilt werden. Übriger Strom kann – mit oder ohne Batterie – ins Netz eingespeist und verkauft werden. So entsteht als Zusatznutzen eine passive Einkommensquelle.
Im September 2022  ist die innovative Solarplattform Otovo in Österreich durchgestartet: Sie ist der einzige Marktplatz für Solaranlagen, der in weiten Teilen Europas präsent ist. Endkunden geben auf Otovo.at ihre Adresse ein, wählen die gewünschte Wattleistung und erhalten innerhalb von zwei Minuten ein maßgeschneidertes Mietangebot. Nach Vertragsabschluss montiert ein lokaler Installateurbetrieb, der an die intuitive Plattform angeschlossen ist, die Anlage aufs Dach.
„Mit dem Mietmodell möchten wir möglichst vielen Personen einen einfachen und leistbaren Zugang zu Solarenergie bieten. Wir übernehmen viele administrative Aufgaben – so sparen sich unsere Installateur-Partner viel Zeit und können mehr Aufträge abwickeln: das ist in Zeiten eines Fachkräftemangels essentiell, um PV möglichst vielen Haushalten zur Verfügung zu stellen“, so Maddalena Zocca, Head of Account Management bei Otovo Österreich.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die ISH steht vom 13. bis 17. März 2023 unter dem Motto „Lösungen für eine nachhaltige Zukunft“.

Weiterlesen
Alle Fotos: Mall GmbH

Die Mall-Garten-Pakete Fontana zur Nutzung von Regenwasser für die Gartenbewässerung wurden um eine dritte Variante zur Entnahme des in der Zisterne…

Weiterlesen
Quelle: Octopus Energy

Octopus Energy Germany nimmt an Premiere von Zukunft Handwerk teil.

Weiterlesen
Quelle: varmeco

Die varmeco GmbH und Co. KG (Kaufbeuren) hat das TOP 100-Siegel 2023 erhalten, eine Auszeichnung für besonders innovative mittelständische…

Weiterlesen
Alle Fotos: KESSEL AG

Die Programmübersicht 2023 mit allen KESSEL-Produkten und das aktuelle Aus- und Weiterbildungsprogramm sind jetzt online.

Weiterlesen
Quelle: ValenceStudio

Es geht wieder los.

Weiterlesen
Alle Fotos: BWT

Der Name ist Programm: BWT Best Water Technology bietet ebenso innovative wie vielfältige Produkte rund um die Themen Wasser und Wasseraufbereitung…

Weiterlesen
Alle Fotos: Steininger

Der Familienbetrieb aus Pregarten wird in zweiter Generation geführt. Auf die Ausbildung von Lehrlingen wird besonders großer Wert gelegt.

Weiterlesen
Quelle: Siemens

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Gerilt Krobath, Head of Building Products, Siemens Österreich, ihre…

Weiterlesen
Quelle: Karin Kaan

Aber wie soll das gehen und was genau ist „Grünes Gas“ eigentlich? Dazu befragte der „Gelbe“ Wirtschaftsforscherin Dr.in Anna Kleissner,…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Webinar Energiemanagementsystem FEMS

Datum: 16. Februar 2023
Ort: Online

Sachkunde Fettabscheider

Datum: 23. Februar 2023
Ort: KundenForum Hamburg, Borsteler Bogen 27 d, D-22453 Hamburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs