Solid gewinnt Intersolar Award 2016

Die Gewinner des "ees Intersolar Award" 2016 – das steirische Unternehmen Solid war einer von ihnen! Credit: Intersolar

Die solare Kühlung für die Desert Mountain High School in Arizona, USA, überzeugt durch Effizienz und Innovation.

von: Redaktion

Bei der diesjährigen Intersolar Europe, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft, konnte in der Kategorie "Herausragende solare Projekte" die größte solarthermische Kühlanlage der Welt die Jury überzeugen. Das Projekt, das im Jahr 2014 an der Desert Mountain High School in Scottsdale, Arizona, USA, von der steirischen Solartechnikfirma Solid realisiert wurde, zeichnet sich besonders durch seine ökonomischen und ökologischen Besonderheiten aus.

Solares Kühlen an der Desert Mountain High School
Die 5.000m² große solarthermische Anlage produziert mit speziellen Großkollektoren Heißwasser mit bis zu 100 °C und betreibt damit eine Kältemaschine zur Klimatisierung der Schulgebäude für 2.600 Schüler. Besonders das wirtschaftliche Modell konnte die Jury überzeugen, da Solid die Anlage nicht nur plante und errichtete, sondern auch besitzt und betreibt. Die Schule musste somit nicht selbst investieren. Sie erfreut sich an niedrigeren Energiekosten, dem guten Gefühl, die Energie der Sonne direkt zur Kühlung zu nutzen und damit den CO2-Ausstoß drastisch senken zu können. "Solid hat seit 2002 Erfahrung mit solarer Kühlung. Als erstes Projekt wurde eine 230-m²-Solaranlage für die Kühlung eines Bürogebäudes im Kosovo umgesetzt. Die Groß-Solaranlage an der Desert Mountain High School zeichnet sich nicht nur durch ihre Größe, sondern vor allem durch ihre Effizienz aus", so Christian Holter und Franz Radovic, Geschäftsführer von Solid.

Bedeutung des Projekts für den Klimaschutz
Weltweit wird bereits heute mehr Energie für Kühlung als für das Heizen verwendet, da der Großteil der Menschheit in warmen/heißen Regionen der Erde lebt. Die Solaranlage an der Desert Mountain High School bewirkt eine Reduktion des Stromverbrauchs für die Kälteproduktion um ca. 90%.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: SOS-Kinderdorf

Ein SOS-Kinderdorf bekommt 10.000 EUR von Wieland & Frauenthal.

Weiterlesen
Quelle: P8 Marketing GmbH

In St. Michael im Lungau ist die erste Zapfsäule für klimafreundliche HVO-Kraftstoffe in Betrieb gegangen.

Weiterlesen
Fotos: Roth Werke GmbH

Neu im Sortiment der Dautphetaler Roth Werke sind Heizkreisverteiler aus Edelstahl. Sie runden das bestehende Programm aus Messing- und…

Weiterlesen
Quelle: Bio Gartenbaubetrieb Rankers GmbH, Straelen

TurbuFlexS-ThermTube von Schräder erhöht die Heizungseffizienz im Bio-Gartenbaubetrieb.

 

Weiterlesen
Fotos: Ziehl-Abegg 

Die HR Excellence Awards zeichnen herausragende Leistungen zukunftsfähiger Personalarbeit aus – Ziehl-Abegg belegt in der Rubrik Employer Branding den…

Weiterlesen
Quelle: August Brötje GmbH, Rastede

Kaum eine Warmwasserquelle ist so umweltfreundlich wie eine Trinkwasser-Wärmepumpe. Die BTW S 250 B nutzt die Energiereservoirs der Raumluft und…

Weiterlesen
Quelle: Allianz für Grünes Gas/Ludwig Schedl

Grünes Gas als Alternative zu fossilem Gas könnte Österreichs Haushalten 80 Milliarden Euro sparen. Die Allianz Grünes Gas fordert daher den raschen…

Weiterlesen
Quelle: © Solar Promotion GmbH

Die Innovationsplattform The smarter E präsentiert Technologien, Lösungen und Geschäftsmodelle für die neue Energiewelt und zeichnet die Besten ihres…

Weiterlesen

Schüler der HBLA Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben eine senkrechte Photovoltaikanlage getestet, auf der kein Schnee liegen bleibt.

Weiterlesen
Quelle: Ideal Standard GmbH

In der deutschen Hauptverwaltung von Covivio modernisierte die Abteilung Zentrale Bautechnik des Konzerns in Zusammenarbeit mit Ideal Standard die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs