12/2013 Sanitär
Im Sanitärbereich sorgt der Einsatz modernster Elektronik für einen echten Innovationsschub. Die Firma Wimtec hat sich als Technologieführer bei der Entwicklung berührungsloser Lösungen etabliert. Foto. Wimtec

Technologie für Armaturen

Mit Forschungsausgaben von 6 bis 7 Prozent des Umsatzes hat sich Wimtec zum Marktführer bei Armaturen-Technologie entwickelt.

Wie ein Touch-Screen für die Dusche funktioniert der AquaCap-Sensor von Wimtec – und hat dem Mostviertler Armaturenhersteller nun auch die bisher höchste Anerkennung eingebracht. Der niederösterreichische Innovationspreis war der Lohn für diese Entwicklung, die erstmals überhaupt den Einsatz von Kapazitiv-Technik im Sanitärbereich ermöglichte. „Wir wurden damit nicht nur in der Kategorie ,Innovationen für den Endkunden‘ ausgezeichnet, sondern haben auch die Gesamtwertung gegen alle anderen Bewerber aus dem Bereich Industrie gewonnen!“, zeigt sich Firmengründer Herbert Wimberger zu Recht stolz auf diese Auszeichnung.

Zuerst Algorithmus, dann Design
Seit rund fünf Jahren setzt sich Wimtec mit Kapazitiv-Sensorik  auseinander. Denn die in konventionellen berührungslosen Armaturen verwendete Infrarot-Technologie bringt einige Einschränkungen sowohl beim Aktionsradius als auch beim Design der Produkte mit sich. „Wir wollten eine andere, benutzerfreundlichere und variablere Sensorik erfinden“, so Wimberger. Das Problem dabei: Kapazitiv-Sensorik, wie sie in Smartphones üblich ist und auch klaglos funktioniert, reagiert auf Feuchtigkeitsunterschiede. Wenn nun Wasser im Spiel ist, und das ist in der Dusche nun mal der Fall, fällt diese Unterscheidung fürs Erste weg – mehr als 100 Prozent Feuchtigkeit geht nicht. Den Entwicklern von Wimtec ist es gelungen, einen Algorithmus zu finden, der wie ein dynamischer Filter die Umgebungsfeuchtigkeit ausblendet und nur die Bedienung durch den Menschen registriert.
Doch mit funktionierender Elektronik gab sich WimTec nicht zufrieden. Mit der neuen Sensorik wurden gleich auch neue Design-Optionen geprüft, die sich aus der neuen Technologie ergaben. Das erste Ergebnis ist die Sanitärelektronik hinter edlem Glas für die Dusche von morgen. Diese weltweit einzigartige Technologie in Verbindung mit ansprechendem Design überzeugte die Jury des NÖ Innovationspreises.

Vorteile für Nutzer
Als Unternehmer ist Herbert Wimberger vor allem daran interessiert, Nutzen für die Kunden zu schaffen. Die neue Generation an Sanitärelektronik bietet etliche Vorteile: Bis zu 38 Prozent Wasserersparnis und die Möglichkeit zur Stagnationsfreispülung je nach Bedarf sind starke Argumente. Für den Nutzer sind einfache Bedienung, verlässliche Abschaltung bei Nicht-bedarf sowie leicht zu reinigende, hygienische Oberflächen von großer Bedeutung. Aus der Wimtec-Entwicklungsabteilung ist in nächster Zeit noch mehr an Neuheit zu erwarten – doch wie finanziert ein KMU solche Innovationen?

Den gesamten Bericht und weiteres zum Thema Armaturen lesen Sie in Ausgabe 12/2013 ab Seite 24.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs