7-8a/2012 Wärmetechnik Heizung
Die Anschaffung großer, solarthermischer Anlagen zwischen 100 und 2.000 Quadratmeter können gefördert werden. Foto: Austria Solar

Think Big – Solare Großanlagen

Der Klima- und Energiefonds gewährt Förderungen bis zu 40 Prozent für solare Großanlagen.

Bei der Nutzung von  Solarthermie liegt Österreich mit rund 
4,7 Mio. Quadratmeter (Stand Ende 2011) weltweit unter den Top drei in Bezug auf installierte Leistung pro Einwohner. Trotz der erfreulichen Zahlen im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser gibt es speziell im Bereich Industrie und Gewerbe noch ein riesiges Potenzial für Solarthermie in Österreich.
Prokurist Ing. Christian Fink, Leiter des Bereichs „Solarthermische Komponenten und Systeme“ bei AEE – Institut für nachhaltige Technologien: „Ganze Marktsegmente wie etwa Großanlagen wurden bis vor wenigen Jahren nicht systematisch entwickelt. Aus diesem Grund definierte der österreichische Klima- und Energiefonds im Jahr 2010 erstmals einen Förderschwerpunkt für große solarthermische Anlagen in gewerblichen Anwendungen.”
Ziel des ursprünglich mit zwei Millionen Euro dotierten Programms war es, die Initialzündung für eine strukturierte Markteinführung bei gleichzeitiger technologischer Stärkung der österreichischen Solarindustrie in diesem Bereich zu leisten. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Förderungsbudget im Jahr 2010 auf über fünf Millionen Euro aufgestockt und auch 2011 war der Andrang auf die Förderung höher als erwartet. Derzeit läuft die dritte Ausschreibung und die bisherigen Anfragen lassen wiederum auf ein reges Interesse der Solarbranche schließen.
Der Klima- und Energiefonds unterstützt im Rahmen seines Föderprogramms innovative, große solarthermische Anlagen mit einer Kollektorfläche zwischen 100 m2 und 2.000 m2. 

Gefördert werden:
* Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben.
* Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze).
* Hohe solare Deckungsgrade (über 20 Prozent am Gesamtwärmebedarf) in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben.
* Solarunterstützte Klimatisierung und deren Kombination mit solarer Warmwasseraufbereitung und Heizung in Zeiten ohne Kühlbedarf.
Der Fördersatz liegt bei maximal  40 Prozent der umweltrelevanten Mehrinvestitonskosten plus allfällige Zuschläge. Weitere 
Informationen sind beim Klima- und Energiefonds erhältlich:
www.klimafonds.gv.at

Genaue Analyse
Die geförderten Projekte werden auch wissenschaftlich begleitet. Die Ergebnisse aus den bereits in Betrieb befindlichen Messanlagen werden analysiert und entsprechende Handlungsempfehlungen der Solarthermie-Community zur Verfügung gestellt. Prok. Ing. Christian Fink: „Erste Erkenntnisse führten bereits zur Einleitung von einzelnen Optimierungsmaßnahmen. Die nächsten Monate verlaufen für das Begleitforschungsteam mit Sicherheit sehr arbeitsintensiv, denn sukzessive kommen weitere Messanlagen hinzu.”

Neue Erkenntnisse
Gleichzeitig führt die messtechnische Begleitung zu einem großen Pool an Anlageninformationen. Im Zuge der Arbeiten können zentrale Erkenntnisse zum technologischen Status Quo gewonnen und für weitere Projekte genutzt werden.
GF DI Roger Hackstock, Austria Solar: „Solare Großanlagen sind ein großer Markt, da Betriebe und Gemeinden wegen steigender Energiekosten zunehmend verunsichert sind. Österreich ist bei diesem Thema Vorreiter, wenn wir schnell Inlandserfahrungen sammeln, können wir diese auch im europäischen Geschäft nutzen.”


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs