Sanitär

Tradition neu interpretiert

Kludi GmbH & Co. KG
Bloß nicht auffallen: Bei den Wannenarmaturen von Kludi Nova Fonte hält sich der Umsteller für den Wechsel zwischen Auslauf und Handbrause bewusst optisch zurück. Denn der Umstellring ist nahezu bündig in den Auslauf integriert, statt wie herkömmlich hervorzustehen. Dennoch ist er dank seiner gut sichtbaren Kennzeichnung ganz leicht zu erkennen.
Kludi GmbH & Co. KG

Kludi Nova Fonte – ein Konzept, drei Designs, unendliche Gestaltungsoptionen.

von: Redaktion

Kludi Nova Fonte ist nicht einfach nur ein neues Programm im anspruchsvollen „Smart Luxury“-Segment, sondern stellt vielmehr in der Armaturenwelt ein wohl noch nie dagewesenes Konzept vor. Denn mit den drei Designvariationen ClassicPuristic und Déco, die jede für sich das klassisch-moderne Bad auf eigene Weise interpretieren, eröffnet der Sauerländer Armaturenspezialist Kludi (www.kludi.com) der Badgestaltung vielfältige Optionen – für jeden Wohnstil und persönlichen Einrichtungsgeschmack die passende Lösung. Sichtbaren Ausdruck finden die drei Stiloptionen vor allem in der Art, wie Griffe und Armaturensockel puristische und klassische Gestaltungselemente miteinander verbinden. Dabei ist allen Designvariationen gemeinsam, dass sie – inspiriert von den prunkvollen historischen Zweigriff-Armaturen – deren Anmut und Eleganz in die Moderne transferieren, indem sie die archetypische Form in ihrer Reinheit und Klarheit kompromisslos auf das Wesentliche reduzieren. So entstehen Unikate von zeitloser Eleganz und Wertigkeit. Egal ob Kreuz-, Flügel- oder Sterngriff, egal ob der Armaturensockel säulenartig abgestuft, streng minimalistisch oder leicht verspielt daherkommt – die drei Ausprägungen von Kludi Nova Fonte tragen dieselbe geometrisch moderne Designhandschrift, sodass sie sich auch perfekt miteinander in einem Bad kombinieren lassen. Mit insgesamt 18 Varianten an Zweigriff-Armaturen bleibt dabei nahezu kein Wunsch für die Gestaltung des Waschplatzes im designorientierten Bad offen: Neben Drei- und Einloch-Mischern für die Standmontage stehen auch Unterputzvarianten für die Wandmontage mit Ausläufen in zwei Längen zur Verfügung. Zudem bietet Kludi Nova Fonte für Wanne und Dusche passende Zweigriff-Mischer sowie Brause- und Wanne-Brause-Sets in allen drei Stilvarianten an.

Classic: Harmonisches Zusammenspiel der Formen
Ausgewogene Proportionen und Strukturen, traditionelle Formen und Materialien, zeitlose Qualität und Harmonie prägen diese Stilrichtung Der markante Kreuzgriff und die zylindrischen, abgestuften, fast schon säulenartigen Sockel verleihen Nova Fonte Classic ihren ausgeprägten Charakter. Die Kreuzgriffe stehen in der Tradition klassischer Stilelemente, ihr klares und filigranes Design verleiht ihnen jedoch einen zugleich zeitgemäßen Look. 

Puristic: Moderne Anmut, unvergängliche Eleganz
Präzise Geradlinigkeit, zurückhaltende Formen, hochwertige Verarbeitung und der bewusste Verzicht auf alles Überflüssige sind Merkmale dieser Stilausprägung. Die exakte Geometrie und minimalistische Formgebung von Flügelgriff und Sockel verkörpern bei Nova Fonte Puristic zeitlose Eleganz und Modernität. Egal ob Stand- oder Wandarmaturen, egal ob Mischer für Wanne oder Dusche – das Design besticht durchweg durch seine schlichte, ruhige Klarheit und eine wohltuende Unaufgeregtheit: einfach, funktional und ästhetisch ansprechend.

Déco: Ausdrucksstarke Individualität
Leicht verspielte Formen, eine zurückhaltende Ornamentik und die Verwendung ausgesuchter Materialien kennzeichnen diese Stiloption. Die elegante Linienführung der konkaven Sockel bei Nova Fonte Déco setzt sich nahtlos im geschwungenen Sterngriff fort, der mit seinen sanften Rundungen angenehm in der Hand liegt. So bietet die Armatur ein haptisches Erlebnis und wird zugleich mit ihrem ebenso eleganten wie ausdrucksstarken Auftritt zum Hingucker. Dies gilt umso mehr, als Nova Fonte Déco auf ganz eigene Weise dekorative Elemente des Jugendstils mit moderner Landhaus-Ästhetik kombiniert. 

Mehr Komfort, mehr Wasservergnügen
Doch Kludi Nova Fonte überzeugt nicht allein durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und das gestalterische Potential seiner drei Designausprägungen. Darüber hinaus hat das neue Armaturenprogramm auch einige interessante technische Features und durchdachte Details in petto, die den Menschen die Nutzung komfortabler machen und ihnen mehr Wasservergnügen im Bad bescheren. So sorgt der druckunabhängige Laminar-Strahlregler, der serienmäßig in Kludi Nova Fonte Waschtischarmaturen verbaut ist, für kristallklares Wasser, wie man es etwa von einem Bergsee im Hochgebirge kennt. Er erzeugt einen transparenten Wasserstrahl, der – anders als zumeist üblich – nicht mit Luft versetzt wird. Flüsterleise und weitgehend spritzfrei ergießt sich das Wasser ins Waschbecken. Dies trifft umso mehr zu, als Kludi Nova Fonte es erlaubt, den Wasserfluss genauer zu dosieren, als es bei herkömmlichen Armaturen möglich ist. Dank besonderer Soft-Start-Oberteile, mit denen sich das Ventil um 90° öffnen und wieder schließen lässt, kann man die Wassermenge präzise regulieren: Es fließt nur so viel Wasser, wie man tatsächlich jeweils benötigt. So lässt sich auch lästiges Spritzwasser durch ungewolltes Übersteuern vermeiden und damit der Reinigungsaufwand am Waschtisch ein Stück weit reduzieren. 
Dazu trägt auch bei, dass der Schwenkbereich der Nova Fonte Drei- und Einloch-Standarmaturen am Waschplatz ganz nach den persönlichen Vorlieben und Komfortbedürfnissen variiert werden kann. Mit Hilfe eines Rings lässt er sich ohne viel Aufwand komplett arretieren oder auf 150° begrenzen. Es ist aber auch möglich, den Auslauf komplett um 360° zu schwenken. Dazu muss man einen zweiten Ring einsetzen, den Kludi serienmäßig mit der Armatur mitliefert.

Null Prozent Plastik 
Bei der Verpackung aller Produkte aus dem Programm Nova Fonte verzichtet Kludi komplett auf Materialien aus Kunststoff. Stattdessen setzt der Armaturenspezialist auf biobasiertes Verpackungsmaterial, das aus Speisestärke, also nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird. Der Vorteil für Mensch und Umwelt: Dieses kunststoffähnliche Material ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar und kompostierbar nach DIN 13432.


Das könnte Sie auch interessieren

SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
SHK Essen

Die Vorbereitungen für die auf den 1. bis 4. September 2020 verschobene SHK ESSEN laufen auf Hochtouren. Dabei stellt sich die Fachmesse für Sanitär,…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen
Hansgrohe / Axor

Jeder Fachhandwerker kennt die Diskussion, nahezu jeder hat sie mit seinen Kunden bereits persönlich führen müssen: Die Diskussion über die…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Zukunftsforum Gas 2020

Datum: 16. Juni 2020 bis 17. Juni 2020
Ort: Palais NÖ, Wien

Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik

Datum: 17. Juni 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

VTM2 Software Seminar

Datum: 01. Juli 2020 bis 02. Juli 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine