Sanitär

Typgerecht

Alle Fotos: REISSER AG
So sieht's rustikal aus.
Alle Fotos: REISSER AG

In der neuen Imagekampagne der REISSER AG spielen verschiedene Typen und Persönlichkeiten die Hauptrolle: ungewöhnliche Charaktere inszeniert in entsprechenden Badsituationen

von: Redaktion

Das Badezimmer ist der persönlichste und wohl am häufigsten aufgesuchte Raum jedes Haushalts. Mit täglich einer Halben- bis Dreiviertelstunde verbringt ein Mensch im Laufe seines Lebens etwa 1,5 Jahre an diesem intimen Ort der Körperpflege und des privaten Rückzugs. Ein Bad, das zu 100 Prozent zur Persönlichkeit passt und somit eine individuelle Wohlfühlzone ist – auf dieser Idee beruht die neue Imagekampagne der REISSER AG.
Ein wallendes Kleid ergießt sich aus einer freistehenden Badewanne. Der bärtige Typ ist heute mit Kilt bekleidet. Und die extravagante Dame hat ihre beiden Rassekatzen mit dabei. Das sind nur drei der ungewöhnlichen Motive, die im Rahmen der neuen REISSER Kampagne zu sehen sind. Der Großhändler, der sich auf Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik spezialisiert hat, will damit auf sein modernes Image einzahlen. „Wir zeigen echte Charaktere und besondere Typen, haben die Darstellungen ganz bewusst etwas mutiger gestaltet und unterstreichen so die Individualität“, sagt Dominik Rathgeb, stellvertretender Marketingleiter bei REISSER.
Über viele Jahre hat sich der Slogan „REISSER hat Ihr Bad“ etabliert. Zum 150-jährigen Jubiläum waren im Zuge der so genannten Dialektkampagne die SHK-Produkte in Verbindung mit Mundart zu sehen. Ganz aktuell zeigt sich das Unternehmen nun mit einem zeitgemäßen, frechen und kecken Auftritt am Markt. Vor 1,5 Jahren wurde das Projekt geboren, die jetzt ihren Rollout startet. Damals wurde die REISSER Eigenmarke auf Mix & Match umgestellt, das die vielfältige Kombination der Sortimente möglich macht. Rathgeb: „Dazu wollten wir eine Kampagne gestalten, bei der wir außergewöhnliche Charaktere in Badsituationen inszenieren und den jeweils individuellen Stil in den Mittelpunkt stellen.“ Den Einfall zur Imagekampagne hatten Yvonne Schwenger (Kreativdirektorin) und Sylvia Wochinger (Senior Artdirektorin) bei REISSER. „Wir sind stolz auf unsere kreativen Köpfe und darauf, dass wir die Idee bei uns im Haus entwickelt und umgesetzt haben“, betont Rathgeb.

Spezielle Persönlichkeiten und starke Charaktere
Ob Vintage oder Minimal, ob Industrial oder Modern, ob Rustikal, Klassisch oder Natural: Die verschiedenen Stile werden durch spezielle Persönlichkeiten unterstrichen. Unter dem Motto „Dein Bad statt ein Bad – so individuell wie du“ will das Unternehmen zeigen, was bei der Badplanung und -gestaltung alles möglich ist. Gezeigt werden Produkte sowohl von traditionellen Markenherstellern als auch der REISSER Eigenmarke. Neben der kreativen Marketingabteilung des Hauses hat auch der bekannte People Fotograf Uwe Ditz aus Stuttgart mitgewirkt.
Ein Badezimmer so planen und einrichten, dass es den ganz persönlichen Stil widerspiegelt. Für jeden Geschmack die passende Stilwelt finden. Das Traumbad so verwirklichen, dass es eine eigene Designsprache spricht. „Das Badezimmer ist heutzutage mehr als eine Nasszelle. Es ist ein Raum, in dem Menschen ganz sie selbst sind und maßgeblich ihren individuellen Stil leben“, erklärt Rathgeb. REISSER will dabei als professioneller Berater und Einrichter fungieren, um gemeinsam mit dem Fachhandwerk das gewünschte Profil, den idealen Stil und den interpretierten Look bis ins Detail zu realisieren. Rathgeb: „Wir verstehen uns als Möglichmacher. Ob Badkeramik oder Badschrank, ob Armatur oder Accessoires, ob Duschkabine oder Lichtspiegel: Wir bieten verschiedenste Ausführungen, Materialien und Designs an. Unser Sortiment bietet den maximalen Gestaltungsspielraum, so dass sich jeder inspirieren lassen kann.“
Von der Imagekampagne soll sich jeder angesprochen fühlen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Milieu. REISSER hofft, die Kunden emotional zu erreichen, dass sogar eine Identifikation mit den verschiedenen Stilikonen gelingt. Das umfangreiche Produktsortiment soll Raum für Kreativität geben, auch ausgefallene Wünsche und Geschmäcker einladen, jedwede Badinterpretation erlauben. Rathgeb: „Den Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt. Ein Bad, in dem alles passt? In dem jeder seine eigene Definition erschaffen kann? Ein Raum, der zu 100 Prozent die eigenen Ansprüche erfüllt? Genau dafür sind wir die Spezialisten.“ Das führende Fachhandelsunternehmen im südwestdeutschen Raum will einmal mehr seine außergewöhnliche Sortimentsvielfalt und Markenqualität unter Beweis stellen.

Vintage
Ein Jahrzehnt, eine Epoche oder eine bestimmte Ära entsprechen einem bestimmten Lebensgefühl. Ob Sixties-Chic oder Flower-Power: Dieser Geschmack zeigt sich in einem prunkvollen Badezimmer mit wohliger Atmosphäre und angenehmer Stimmung. Wer es verspielt und schick mag, findet hier ausgefallene, verzierte und verschnörkelte Elemente. Wertige Eleganz wird mit barocken Einfärbungen und perfekt platzierten Raffinessen zu einer Wohlfühloase kombiniert.

Minimal
Klare Kanten statt Schnörkel und Ornamente. Form follows function als oberstes Design-Prinzip. Kubistische Formen, dezente Farben und edle Materialien vereinen sich in souveräner Reduktion. Denn weniger ist mehr. Wer schlichte Formen, cleanen Style und aufgeräumte Optik mag, wird hier fündig. Zielgerichtet, geradlinig und auf den Punkt – so ist das Minimalismus-Badezimmer. Der hochwertige Bauhausstil zeigt sich in zurückhaltenden, reduzierten und klaren Linien.

Industrial
Funktionale Metallkonstruktionen, streng rechte Winkel, matt eloxierte, schwarze Oberflächen, Sichtbeton und anthrazitfarbene Wände – so zeigt sich der trendige Industrial-Style. Mut zur Kante, das ist das Zusammenspiel aus Metall und filigranen Badmöbeln, geradlinigen Formen und Schnitten, partieller Betonoptik. So wird Coolness in Szene gesetzt – inspiriert durch den Look alter Fabrikhallen.

Modern
Dieser Stil ist garantiert eines nicht: traditionell. Stattdessen wird hier etwas neu und auffallend anders interpretiert, mit Liebe zum Detail und Extravaganz. Unterschiedlichste Formen sind aufeinander abgestimmt, mit ungewöhnlichen Farbakzenten kombiniert. In dieses Badezimmer ziehen Glamour, Trends und neuen Materialien ein – und machen es zum persönlichen Lieblingsort.

Rustikal
Der Berg ruft: In diesem Bad kann man sich zwischen urigem Holz und offenporigem Naturstein sauwohl fühlen. Eine bodenständige Umgebung erinnert an den Urlaub in den Bergen und sorgt für Berghütten-Flair im eigenen Badezimmer. Materialien aus Echt- und Massivholz, warme Farben und elegante Designs kombiniert mit verschiedenen Oberflächenstrukturen unterstützen diese Wirkung.

Klassisch
In diesem Bad wird die Vorstellung von klassischer Zeitlosigkeit verwirklicht. Von Designklassikern inspiriert, ist dieser Stil vielseitig einsetzbar – erst recht für Familien. Das hat Klasse: optisch etwas ruhiger und dezenter, ohne auf Qualität und Ästhetik verzichten zu müssen. Der spannende Allrounder – von rund bis eckig, von schön bis funktional, von naturnahen bis zu kontrastreichen Badgestaltungen.

Natural
Der Natur ein Stück mehr verbunden sein – das geht auch zuhause. Zeitlose Raumelemente schaffen zusammen mit natürlichen, nachhaltigen Materialien warme Atmosphäre und Gemütlichkeit. Dem Alltagsstress entfliehen, zum Träumen verweilen: Dieses Badezimmer dient als Ruhepol und Ort zum Krafttanken. Mit warmen Farben, organischen Formen und eleganten Designs zieht hier die Natur ein. Da schlagen die Herzen von Naturfreunden höher.
Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © HL

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die moderne Optik eines fugenlosen Badezimmers und verzichten bewusst auf herkömmliche Fliesen. Ein…

Weiterlesen
Alle Fotos: Sanha

Trinkwasser in der EU muss hohen Anforderungen entsprechen. Dies betrifft insbesondere alle Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser. Zu diesem Zweck…

Weiterlesen
© Kermi GmbH

Heizung und Lüftung sind ­zentrale Themen in Sanitärräumen. Für innovative Lösungen wurde ein Anbieter bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weiterlesen
Alle Fotos: © Artweger

Schon auf den ersten Blick offenbart die neue Artweger PRESTIGE ihre Stärke. Das völlig neue Designkonzept mit dem schmalsten Drehrohr-Scharnier am…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Martina Winkler

Design, Sonnenschein und alles, was das Bad begehrt: Der Salone del Mobile wurde dieses Jahr von 16. bis 21. April ausgetragen, und – so, wie wir es…

Weiterlesen
© ACO

Auf der Frauenthal Expo 2024 präsentierte ACO erstmals die ACO ShowerDrain Public X. Die Wärmetauscher-Duschrinne ermöglicht nachhaltiges Duschen in…

Weiterlesen
© HOLTER

HOLTER erhöht 2024 die Transparenz seiner Nachhaltigkeitsinitiativen mit der Veröffentlichung des ersten Grundlagendokuments für den…

Weiterlesen
© Kaldewei

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Georgina Trimbusch, ­Managerin Public Relations bei Kaldewei, ihre…

Weiterlesen
© Karlich

Das fünfte Interview unserer Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns ins Burgenland – doppelte Förderung im Heizbereich und großer Bedarf…

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

Oder: Updates von KMU Forschung Austria und Branchenradar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten


Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs