4/2022 Installationstechnik

Uniklinik bei laufendem Betrieb saniert

Quelle: Universitätsmedizin Mainz / Peter Pulkowski
Gebäude der Universitätsklinik Mainz bei dämmrigem Licht mit erleuchteten Fenstern
Quelle: Universitätsmedizin Mainz / Peter Pulkowski

In einem 30 Jahre alten Gebäude der Universitätsmedizin Mainz mussten die veralteten Nass­zellen erneuert werden – inklusive der Trinkwasserinstallation und bei laufendem Betrieb. Um ­dieses ambitionierte Ziel im hygienisch sensiblen Umfeld zu erreichen, setzte das ausführende örtliche Installationsunternehmen Käuffer auf eine abgestimmte Kombination von Viega-Vorwandtechnik und Viega-Rohrleitungssystemen.

von: Martin Pechal

Die Sanierung eines Gebäudes bei laufendem Betrieb ist immer eine Herausforderung, für jedes TGA-Fachunternehmen, in jedem Objekt. Insbesondere gilt das, wenn es sich dabei um eine Universitätsklinik handelt, in der höchstmögliche hygienische Sicherheit gegeben sein muss. Wie im Gebäude 505 der Universitäts­medizin Mainz, wo TGA Käuffer die rund 30 Jahre alten Bäder zu erneuern hatte, und zwar inklusive der hygienesensiblen Trinkwasser-Installation.
In dem Gebäude 505 befinden sich aber unter anderem die chirurgischen Kliniken mit mehreren 1.000 Patienten im Jahr. Daher war es unmöglich, das Haus komplett zu schließen. Eine Sanierung war jedoch ebenso unumgänglich: Zum einen entsprachen die Nasszellen in den Patientenzimmern nicht mehr heutigen Ansprüchen. Vor allem aber kam es in dem Gebäude immer häufiger zu Wasserschäden. Die Kernsa­nierung musste also quasi minutengenau durchgetaktet sein, um die Belastungen für die Patienten, beispielsweise durch Baustaub und Lärm, so gering wie möglich zu halten.

Sehr detailliertes Sanierungskonzept
Zusammen mit der Technik der Universitätsmedizin um Fachplaner Jörg Rudolf entwickelte TGA Käuffer dafür ein detailliertes Sanierungskonzept. Als Ergebnis musste zum Beispiel etagenweise jeweils nur ein Patientenzimmer gesperrt und per Schleuse für die Handwerksarbeit von der restlichen Station getrennt werden, um Rohrleitungen vom tiefer liegenden Stockwerk nach oben in das Sanierungsgeschoss zu verziehen.
Zudem waren die hinterlegten Ablauf­pläne absolut präzise einzuhalten. Projektleiter Jörg Krieger von TGA Käuffer: „Eine genaue Termineinhaltung, die notwendige Wirtschaftlichkeit der Arbeit und die konsequente Beachtung der Hygieneanforderungen sind bei solchen Aufträgen genauso Bestandteil der Erwartungen des Bauherrn wie beispielsweise die ,technischen Erwartungen‘, die Rohrleitungsinstallationen an die neusten Erkenntnisse zum Erhalt der Trinkwassergüte anzupassen.“

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 62 der aktuellen Ausgabe 4/2022 oder am AustriaKiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs