7-8/2017 Installationstechnik

Vorbeugender Brandschutz für Rohrinstallationen

Ver- und Entsorgungsleitungen auf engstem Raum: Damit solche Installationen zulässig sind, müssen entsprechende Verwendbarkeitsnachweise für jede verwendete Kombination von Rohrleitungen und Brandschutzsystemen vorliegen.
Die Neuauflage von „Anwendungstechnik für den baulichen Brandschutz“ mit fast doppeltem Umfang zeigt geprüfte Anwendungen zur Vereinfachung des baulichen Brandschutzes in der Praxis.

In den meisten Bundesländern ist die überarbeitete „OIB-Richtlinie 2, Brandschutz“ geltendes Recht. Ziel der Novellierung war eine generelle Vereinfachung der Brandschutzbestimmungen. Damit die steigende Komplexität haustechnischer Installationen die gewünschte Kostenentlastung beim Brandschutz nicht wieder zunichtemacht, hat Viega seine Rohrsysteme in praxis- gerechten Installationsvarianten in Sachen Brandverhalten geprüft und zugelassen.

von: Markus Berger

In Absatz 3.4, der OIB-Richtlinie 2, Brandschutz vom März 2015 heißt es: „Liegen Schächte, Kanäle, Leitungen und sonstige Einbauten in Wänden bzw. Decken oder durchdringen diese, ist durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass eine Übertragung von Feuer und Rauch über die erforderliche Feuerwiderstandsdauer wirksam eingeschränkt wird.“

Welche Maßnahmen für die unterschiedlichsten Anwendungen tatsächlich wirksam sind, definieren Prüfanforderungen, wie sie z. B. in der EN 1366 festgelegt sind. Viega hat bereits alle seine Rohrleitungssysteme und Brandschutzlösungen nach dieser europäischen Norm erfolgreich geprüft – auch in Kombination mit verbreiteten Fremdsystemen. Die breite Palette an neuen, zugelassenen Installationsmöglichkeiten spart nun dem SHK-Fachhandwerker viel Zeit sowie beträchtliche Material- und Betriebskosten.

Sicherer Nullabstand nur mit Nachweis
Prüfungen von unterschiedlichen Brandschutzsystemen mit wenig Abstand oder sogar im Nullabstand haben gezeigt, dass sich verschiedene Systeme gegenseitig negativ beeinflussen können. Geringe Abstände führen daher häufig zum frühzeitigen Versagen der Brandschutzsysteme. Der Planer und auch der Ausführende haften jedoch für ein funktionstüchtiges System. Diese Erfahrungswerte aus der Praxis hat Viega gebündelt und daraus neue Brandschutzlösungen für Rohrleitungssysteme und Durchführungen entwickelt.

Damit ist jetzt in den meisten baulichen Situationen, beispielsweise die Installation von Viega-Rohrleitungssystemen, im Nullabstand möglich. Dazu zählen auch Kombinationen mit den gängigsten Brandschutzabschottungen für Abwasserleitungen aus Kunststoff. Hinzugekommen sind „kalt-gehende Leitungen“ im Schacht, die mit synthetischem Kautschuk gegen Tauwasser gedämmt werden. Mit diesen geprüften Lösungen den geregelten Mindestabstand unterschreiten zu können, sichert einerseits eine erfolgreiche Brandschutzabnahme, andererseits gewinnen Investoren und Betreiber nutzbare Fläche, weil Schächte kleiner ausfallen.

Der Autor Markus Berger ist Sachverständiger für baulichen und  gebäudetechnischen Brandschutz (EIPOS) sowie Leiter des Kompetenzbereichs Brandschutz bei Viega. Das Unternehmen bietet ab Juli regelmäßig kostenfreie Seminare zum Thema Brand- und Schallschutz an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Den vollständigen, ungekürzten Beitrag lesen Sie in der aktuellen Printausgabe "Der österreichische Installateur 7-8/2017" ab Seite 66!

 


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs