1-2/2017

Was einen guten Lehrlingsausbildner ausmacht

Ein Installateur ist der beste Ausbildungsbetrieb Wiens (v.r.n.l.): Boris Passler, BA, Geschäftsführer der ­Ekkehard Passler GmbH; Lehrling Murat Ceylan; Ausbildner Helmuth Kohlhauser; LIM Robert Breitschopf; Lehrlingswart Franz Schnöller; Innungs-Geschäftsführer Mag. Harald Emberger. Credit: Paukovits

Wie wird man eigentlich „Ausbildner des Jahres“? Diese Frage kann Boris Passler, Geschäftsführer des Installationsbetriebs Ekkehard Passler GmbH aus dem 2. Wiener Bezirk, auch nicht so genau beantworten – die Auszeichnung hat er dennoch erhalten.

von: Redaktion

Erst ein Anruf aus der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien hat Geschäftsführer Boris Passler (Installationsbetriebs Ekkehard Passler GmbH) darüber informiert, dass sein Betrieb nach Befragung der Lehrlinge in der Endausscheidung der besten zehn Wiener Gewerbebetriebe ist. Letzendlich hat es sogar zum ersten Platz gereicht (siehe auch Der österreichische Installateur 12/2016, Seite 30). Doch was macht nun die Ausbildung bei der Firma Passler, die seit der Gründung 1974 schon an die 100 Lehrlinge ausgebildet hat, so besonders? "Jeder Lehrlingsanwärter muss bei uns eine Woche schnuppern kommen", so Passler. Dabei geht er jeden Tag bei einem anderen Monteur mit, die am Ende gemeinsam entscheiden, ob der Lehrling aufgenommen wird - und zwar einstimmig. Es müssen sich also alle Gesellen, die ja schließlich mehr Zeit mit dem Auszubildenden verbringen als der Chef selbst, einig sein, bevor ein Lehrvertrag ausgestellt wird. Über zu wenig Bewerbungen kann die Firma Passler dabei nicht klagen: Der gute Ruf als Ausbildungsbetrieb sorgt dafür, dass jedes Jahr mehr Bewerbungen da sind, als Lehrlinge aufgenommen werden können. Eine zweite Besonderheit: Seit einigen Jahren gibt es bei Passler nur mehr Lehrverträge in der 3-jährigen Grundvariante. Sollte sich dann ein Lehrling als interessiert und engagiert genug zeigen, noch ein viertes Lehrjahr dranzuhängen - was in der Regel auch der Fall ist -, wird es ihm auch ermöglicht. Passler: "Das ist für mich als Unternehmer zwar die teuerste Variante, aber auch die beste." Denn es verhindert eine zu frühe Bindung aneinander und gibt Spielraum für Spezialisierung je nach Interesse und Fähigkeiten, die sich bei jungen Menschen oft erst im Laufe der Zeit entwickeln.

Lesen Sie den ungekürzten Bericht auf Seite 19 der aktuellen Ausgabe 1-2/2017!


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs