Heizung Installationstechnik Klima-Lüftung Sanitär

We Build – so war Wels 2020

Pechal
Ruhe vor dem Sturm - starke Innungs-Auftritte am Gemeinschaftsstand!
Pechal

Die letzten Momente, bevor Corona Europa fest im Griff hatte – die Energiesparmesse in Wels 2020 – ein Rückblick.

von: Redaktion

Mit dem neuen Claim WEBUILD soll die Energiesparmesse Wels zur führenden Plattform für die Herausforderungen der Energie- und Klimawende und der Dreh- und Angelpunkt für das Umdenken. 2020 wurden in Wels Lösungen und Ideen rund um die Anforderungen, die sich aus dem Klimawandel und effizienter Ressourcenplanung ergeben, präsentiert. Knapp 80.000 Besucherinnen und Besucher besuchten von 4. bis 8. März 2020 eine der weltweit innovativsten Plattformen für Gebäudetechnik und Energieeffizienz mit einem einzigartigen Marktüberblick für effiziente Heizungs-, Gebäude- und Klimalösungen. Angesprochen auf den Besucherrückgang bilanziert Dir. Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer der Messe Wels, dennoch äußerst positiv: „An den SHK-Fachtagen waren wir wieder der Treffpunkt für Österreichs Entscheidungsträger aus der Sanitär- und Heizungsbranche. Der Baufachtag und die Lange Nacht des Baus am Donnerstag wurde von Vertretern des Bau- und Baunebengewerbes, aber auch der offiziellen Branchenvertreter und zuständigen Landespolitik für den Wissenstransfer genützt. Wir haben auf das Thema Covid-19 mit größter Sorgfalt reagiert und die notwendigen Maßnahmen ergriffen. Das Coronavirus schlägt sich zwar mit einem Minus von rund 16 Prozent an den Fachtagen und ca. 18 Prozent über die gesamte Messedauer nieder. Insgesamt war jedoch die Qualität der Gespräche und an den Publikumstagen die Kauf- und Investitionsbereitschaft der überwiegend jungen Bauherren auf einem so hohen Niveau wie schon lange nicht mehr.“

Perfekter Mix 
Das Erfolgskonzept mit dem neuen Markenzusatz WEBUILD besteht weiterhin aus dem Branchenmix aus Bau, Bad und Energie. Ebenso weitergeführt wird die Kombination aus Fach- und Publikumsmesse. „Österreich braucht diese B2B Plattform mit dem Fokus auf Installateure, Baumeister, Planer und Architekten und dem Baunebengewerbe einerseits und eine innovative B2C-Messe als Trendmesse für den modernen Häuslbauer andererseits“, betont Mag. Robert Schneider. Dass das Konzept stimmt spiegeln einerseits die Ausstellerstimmen, andererseits die von Whitebox durchgeführte Fachbesucherbefragung wider. 95 % der Befragten – davon waren 78,1 % Entscheidungsträger – waren mit dem Messebesuch sehr zufrieden. 78 % empfehlen die WEBUILD Energiesparmesse Wels auf jeden Fall weiter und für weitere 15 % ist die Weiterempfehlung sehr wahrscheinlich. 66 % gaben an, die Messe 2021 auf jeden Fall wieder zu besuchen. Weitere 17 % sind sich ziemlich sicher, dass sie die Fachtage am 24. und 25. Februar 2021 wieder als Informationsquelle nutzen werden.

Raus-aus-dem-Öl-Bonus wird fortgeführt
Bundesministerin Leonore Gewessler betonte in ihrer Eröffnungsrede, dass es eine grundlegende Einigkeit gibt, dass Klimaschutz keine Frage von Ideologie ist, sondern eine Aufgabe, eine Notwendigkeit und unsere Verantwortung, die Zukunft gemeinsam gut zu gestalten. Die EU hat die Klimaneutralität bis 2050 im Programm festgeschrieben. Österreich will dieses Ziel bis 2040 erreichen. Gewessler ist wichtig, Klimaschutz als Programm der Chancen - auf mehr regionale Wertschöpfung, für mehr Lebensqualität, für soziale Gerechtigkeit und ein gutes Leben für alle Menschen – zu sehen. Sie kündigte im Rahmen der offiziellen Eröffnung der WEBUILD Energiesparmesse Wels 2020 die Weiterführung des Raus-aus-dem-Öl Bonus der Bundesregierung an. Mit unveränderten Förderbedingungen und der gleichen Förderhöhe wie 2019, um alle ab 1.1.2020 gesetzten Maßnahmen zur Förderung einreichen zu können. Die Höhe des Gesamtfördervolumens wird am 18. März mit der Budgetrede veröffentlicht. Für Leonore Gewessler ist der neue Markenzusatz WEBUILD „ein wunderbares Motto, da die Zukunft nur gemeinsam gebaut werden kann“, wie die Bundesministerin betonte. Auf der WEBUILD Energiesparmesse Wels haben die ausstellenden Unternehmer mit ihren Innovationen, die Vertreter des Fachhandwerks und die privaten Häuslbauer und Sanierer ihren Beitrag zum Erreichen der gesetzten Klimaschutzziele geleistet.

WeBuild-Eindrücke 2020 vom "Gelben"

OaseBad – Wahl zur beliebtesten Marke

Österreichs beliebteste OaseBad Marke heißt in diesem Jahr Ideal Standard. In Summe wurden über 6.000 Votings abgegeben und mit einer Steigerung von +147% im Vergleich zum Vorjahr konnte sich Ideal Standard an die Spitze des Rankings setzen, gefolgt von den Marken Alape und Burgbad. Stefan Jungwirth, Verkaufsleiter Österreich freut sich über die Auszeichung am Stand der OaseBad auf der WEBUILD Energiesparmesse.
Zudem voteten über 6.000 ÖsterreicherInnen bei der großen OaseBad Markenbadpromotion – am Ende gab es drei glückliche Gewinnerinnen. Der Hauptpreis, ein OaseBad Badezimmer im Wert von 10.000 Euro geht in diesem Jahr nach Villach an Frau Karolin H. Über den 2. Platz, ein OaseBad Traumbad im Wert von 7.000 Euro freut sich Frau Barbara K. aus Bruck an der Mur. Die Drittplatzierte, Frau Renate F. aus Dietmans, bekam auf der Welser Energiesparmesse  von  den OaseBad Vorstandsmitglieder Karl Pech und Andreas Zottler sowie von Hansa GF Bernd Karlsberger den Gewinnerscheck (OaseBad Traumbad im Wert von 3.000 Euro) persönlich überreicht. 

 

 

Checkpot: Heizungsmodernisierung

Mehr als 2.500 Teilnehmer konnte das österreichweite Gewinnspiel zum Start des neuen Informationsportals www.MeineHeizung.at für sich verbuchen. Im Rahmen der WEBUILD Energiesparmesse Wels wurde der Gewinner offiziell gekürt: Die Heizungsmodernisierung im Wert von 28.000 Euro ging an eine Salzburger Familie, die Gewinnübergabe erfolgte durch Andreas Rotter (Obmann des Zukunftsforum SHL und Innungsmeister der Salzburger Landesinnung Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik), Andreas Zottler (Sales & Marketing Director Austria Vogel & Noot), Manfred Ceplecha (Geschäftsführer NOVELAN) und Hans-Jörg Dullinger (Vorstandsmitglied Zukunftsforum SHL und Vertriebsleiter Grundfos).

TÜV-zertifizierte Service- und Beratungsqualität

Das TÜV Zertifikat für Service- und Beratungsqualität legt großes Augenmerk auf die Bereiche Mitarbeiterausbildung, Serviceausrüstung, Serviceprozesse und kontinuierliche Verbesserung. Wir, die Mitglieder der Arbeitsgruppe Service im VÖK, haben diesen Standard nun um die Kriterien der Heizungstechnik erweitert und somit ein Qualitätssiegel speziell auf die Qualitätsanforderungen im Service der Heizungstechnik geschaffen.

Bosch Thermotechnik, Walter Bösch GmbH & Co KG, Elco Austria GmbH, Hargassner GmbH, Hoval GmbH, Vaillant Group Austria GmbH, Viessmann GmbH und Windhager Zentralheizung GmbH haben sich bereits nach diesem Standard vom TÜV zertifizieren lassen.

 

Friedrich Heigl – Viessmann: Die Marke Viessmann steht für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit. Dies gilt nicht nur für die Produkte sondern vor allen für die Betreuung unserer Kunden über den gesamten Produktlebenszyklus. Vor diesem Hintergrund leben wir seit vielen Jahren sowohl im Presales- als auch im After Sales Service einen sehr hohen Standard und sehen den Kundendienst als wesentlichen Baustein für die Zufriedenheit unserer Partner und Kunden. Das TÜV Zertifikat für Service- und Beratungsqualität nach VÖK Standard ist somit eine ideale Ergänzung um die Qualität unserer Arbeit und die kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse unter Beweis zu stellen.

Michael Haas – Bosch Thermotechnik: Mit dem erworbenen TÜV AUSTRIA Qualitäts-Zertifikat wollen wir unseren Kunden die Sicherheit geben, den richtige Dienstleister gewählt zu haben. Alle Unternehmen, die dieses Zertifikat führen, garantieren uneingeschränkt die Erfüllung und Einhaltung der VÖK-Standards und stehen damit für hohe Servicequalität, kundenorientierte Serviceprozesse, optimale Ausstattung und Ausbildung der Servicemitarbeiter sowie ein umfangreiches Serviceangebot für alle Kundenanliegen. Wir sind stolz darauf, mit unseren Thermotechnik-Marken Bosch und Buderus die hohen Zertifikats-Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig unsere Services im Sinne unserer Kunden ständig weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Robert Grellet – bösch: Das erhaltene Zertifikat verdeutlicht unsere Leidenschaft – Wir lieben und leben Service und das können wir auch belegen. Das SBQ ist die Fortsetzung unserer Qualitäts-Strategie im Bereich des technischen Kundendienstes der Marke bösch. 

Hermann Damm – Elco: Zuverlässige und umfassende Betreuung für alle Heizsysteme ist uns wichtig. Durch die Zertifizierung  nach dem VÖK Standard wird unsere hohe Service- und Beratungskompetenz auch vom TÜV regelmäßig überprüft und bestätigt. Das verstehen wir unter „First Class Service“ - individuell – optimal – garantiert.

Markus Zeilinger – Hargassner: Die Natur ist unsere Lebensader. Ohne eine gesunde Natur ist kein gesundes Leben möglich. Deshalb sehen wir uns seit der Firmengründung im Jahr 1984 als Pionier für umweltschonendes Heizen mit erneuerbarer Energie. Dieser Pioniergeist ist nach wie vor ungebrochen, weil wir uns als Ziel gesetzt haben, die Besten zu sein und zu bleiben, wenn es um biologisches Heizen geht. Der Umwelt und den nachfolgenden Generationen zuliebe.' Dies wird auch hinsichtlich Service und Beratungsqualität gelebt und wurde durch die objektive Überprüfung durch den TÜV  bestätigt. Durch diese externe Überprüfung wurde die Nachhaltigkeit unserer Produkte und Dienstleistungen nochmals transparenter für jeden unserer Kunden und Partner.

Anton Schantl – Hoval: "Verantwortung für Energie und Umwelt". Dieser Leitsatz ist für Hoval seit mehreren Jahrzenten die Grundlage für unser tägliches Handeln. Da ist es nur eine logische Schlussfolge, dass sich dies nicht nur auf Produkte aus unserem Haus und deren Weiterentwicklung bezieht. Dieser Leitsatz ist auch das Fundament für sämtliche Serviceleistungen von der Erstberatung durch den Verkäufer bis hin zur wiederkehrenden Anlagenbetreuung am Telefon, Online und vor Ort.  Daher war es uns ein Anliegen diese Zertifizierung ins Leben zu rufen. 

Alexander Casanova – Vaillant: Qualität hat bei Vaillant einen hohen Stellenwert. Wir investieren sehr viel in Prozesse, die einfache und unkomplizierte Abläufe bei der Gerätebetreuung oder der  Beratungsleistung gewährleisten.  Daher haben keinen Moment gezögert, uns durch eine TÜV-Zertifizierung unsere Leistungsfähigkeit auch bestätigen zu lassen.

Michael Scheil – Windhager Zentralheizung GmbH: Wir bei Windhager Zentralheizung GmbH haben seit der Unternehmensgründung vor fast 100 Jahren den Anspruch, uns mit vollem Einsatz um die umfassenden Bedürfnisse der Installateure und der Heizungsbetreiber zu bemühen. Für uns ist die erfolgreiche Teilnahme am TÜV Zertifikat „Service und Beratungsqualität nach VÖK-Standard“ ein weiterer wichtiger Schritt, unsere Kompetenzpartner und deren Kunden in den Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit zu stellen.

Bild-Übersicht Messe Wels

Das waren die Energie-Genies 2020

Aussteller-Innovationspreis „EnergieGenie 2020“ – Die 7 Preisträger:

Blauberg Ventilatoren GmbH Messestand / Produkt: Dezentrales Lüftungsgerät Freshbox 100 WiFi
Energieeffiziente dezentrale Be- und Entlüftung; Wärmerückgewinnung bis zu 96%, Ventilatoren mit niedrigem Stromverbrauch, geräuscharmer Betrieb, einfache Montage, kompakte Baugröße, mit WLAN über App auf Smartphone oder Tablet steuerbar

Fröling Heizkessel- und Behälterbau Messestand / Produkt: Pellets-Brennwertkessel PE1c mit integrierbarem Elektrofilter
Kombination der Brennwerttechnik mit einem integrierbarem Partikelabscheider (Elektrofilter), kompakt im Heizkessel verbaut, platzeffizient auf nur 0,6 m2 Stellfläche, hoher Wirkungsgrade, leiser Betrieb, niedrige Emissionen, niedriger Stromverbrauch

Fronius International GmbH Messestand / Produkt: Hybrid-Wechselrichter Fronius Symo GEN24 Plus
Hybrid-Wechselrichter mit bedarfsorientierten Notstromvarianten; einfache Installation, Inbetriebnahme und Servicierung; für einphasige und dreiphasige Anlagen; Features wie Energiemanagement-Funktionen, Anbindung an WLAN, Ethernet und einfache Integration von Drittanbieter-Komponenten; Auswahl an Notstromvarianten bei Netzausfällen und damit hoher Grad an Versorgungssicherheit

Hargassner GmbH / Produkt: Kessellinie Smart-Line mit Smart-HV (Holzvergaser) und Smart-PK (Pelletskessel)
Kompakte Größe, kleiner Stückholzkessel als Kombimodul mit Pelletskessel, umweltfreundlicher Betrieb mit einfacher Bedienung, auf Leistung abgestimmte Füllräume, gutes Preis- Leistungsverhältnis

Internorm International GmbH / Produkt: Fenster KF 520
Kunststoff und Kunststoff-Alu-Fenster; wenig Rahmen, mehr Licht und höherer Glasanteil; sehr guter Wärmedämmwert 0,63 W/m2K; hoher Sicherheitsstandard, die Verriegelung ist vollständig im Flügel integriert, bis zu 10% mehr Tageslicht

M-TEC Energie.Innovativ GmbH / Produkt: Steuerung E-Smart für Wärmepumpe
Steuerungstechnologie E-Smart für Wärmepumpe mit integriertem Energiemanagement; z.B. Kombination von Wärmepumpe mit E-Smart, Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher und Elektro-Auto optimiert möglich; Energieflüsse grafisch darstellbar; Analyse von Stromproduktion, -verbrauch und - bezug möglich; über Tablet/Smartphone ortsungebunden

Ochsner Wärmepumpen GmbH / Produkt: Luft/Wasser-Wärmepumpe OCHSNER AIR HAWK 208
Luft/Wasser-Wärmepumpe; extrem leiser Betrieb, bereits in 1,4 Meter Abstand werden 35 dB(A) unterschritten; effiziente Lösung für verdichtete Wohngebiete; umweltfreundliches Sicherheitskältemittel R513a mit einem GWP (Global Warming Potential) von nur 631


Das könnte Sie auch interessieren

VÖK

Zeitlich um die WE BUILD, der Energiesparmesse Wels 2020, herum, wurde in einer VÖK-­Aussendung der Slogan „Wir sind Wärmewende“ getitelt – u. a. dazu…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Servicetechniker. Basis. Training

Datum: 24. September 2020
Ort: Eugendorf

VT2 Software Seminar

Datum: 06. Oktober 2020 bis 08. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Servicetechniker. Aufbau.Training

Datum: 08. Oktober 2020
Ort: Eugendorf

VTM2 Software Seminar

Datum: 13. Oktober 2020 bis 14. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine