Klima-Lüftung

Wenn der Wind weht

Quelle: Screenshot
Quelle: Screenshot

ado° übernimmt aWATTar, ein führendes Technologieunternehmen für Energie-Lastverschiebung und zeitvariable Tarife. Mit den Technologien von tadoº und aWATTar profitieren Kunden von schwankenden Energiepreisen, wenn sie ihre Häuser heizen, Elektrofahrzeuge aufladen oder Solarenergie nutzen.

von: Redaktion

tado°, der europäische Marktführer für intelligentes Raumklima-Management, hat heute die Übernahme der aWATTar GmbH bekannt gegeben. aWATTar ist ein führendes Technologieunternehmen, das durch zeitvariable Tarife eine Verlagerung des Stromverbrauchs in die grünsten und günstigsten Stunden ermöglicht. Die Kombination der Technologien von tadoº und aWATTar sorgen für mehr erneuerbare Energie auf dem europäischen Energiemarkt – für eine nachhaltigere Zukunft.

Signifikante Einsparungen durch Preisschwankungen
79% des Energieverbrauchs der Haushalte entfallen auf Heizung und Warmwasser. tado° will die Energiewende nutzen, um die Elektrifizierung der Heizung weiter voranzubringen. Da erneuerbare Energien (vor allem aus Sonne und Wind) dabei auf dem Vormarsch sind, werden die Strompreise immer volatiler. Die intelligente Technologie von tadoº verlagert den Wärmeverbrauch hin zu günstigeren Zeiten. Kombiniert mit den zeitvariablen Tarifen von aWATTar haben Nutzer die Möglichkeit, ihre Energiekosten erheblich zu senken und gleichzeitig den gewohnten Komfort beizubehalten.

Vom Heizen und Kühlen bis hin zu Elektroautos und Solaranlagen
Die marktführende Plattform für Heizen und Kühlen von tadoº ist mit 18.000 Heizsystemen von 900 Herstellern kompatibel. Das Herzstück dieser Technologie bilden die Algorithmenentwicklung sowie die Erfahrungen mit weltweiten Nutzern aus mehr als zehn Jahren.
aWATTar hat bereits Integrationen mit OEMs aus der Elektrofahrzeug- und Photovoltaikindustrie entwickelt. Mit der Übernahme wird tadoº zu einer wichtigen Technologie-Plattform, die den Energieverbrauch der Kunden automatisch und über verschiedene Anwendungen hinweg auf Zeiten niedriger Preise verlagert.

Erneuerbare Energie für Europa
Das derzeitige Energiesystem in Europa kann nur eine begrenzte Menge an erneuerbaren Energien aufnehmen, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Mit der Kombination der Technologie von tado° und aWATTar wird die zu 100% grüne Energie durch Lastverschiebung intelligent gesteuert. Dies wird dem Energiesystem mehr Flexibilität verleihen und den Anteil an erneuerbaren Energien in ganz Europa erhöhen.
tado°'s Mitgründer und CPO, Christian Deilmann sagt: „Das Team von aWATTar hat ein starkes technologisches Fundament aufgebaut. Die zeitvariablen Tarife ermöglichen algorithmischen Handel und Abrechnung nicht nur für das Heizen, sondern auch für das Laden von Elektrofahrzeugen und Photovoltaik-Anwendungen. Die Technologien von aWATTar bieten den Kunden einen großen Mehrwert. Wir freuen uns, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um eine bessere Energiezukunft in Europa zu schaffen – Energie, die im Einklang mit der Natur steht und genutzt wird, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint.“
aWATTars CEO Simon Schmitz sagt: „Wir sind schon seit langem große Fans von tado°. Beide Unternehmen teilen die Vision einer intelligenten und dezentralen Energiewelt. Wir freuen uns sehr, dass wir aWATTar über die Partnerschaft mit tado° auf das nächste Level bringen können. Es ist genial zu sehen, wie die intelligenten Thermostate von tado° den Energiebedarf in unseren zeitvariablen Tarifen verändern können. Wir können es kaum erwarten, diese Technologien gemeinsam für unsere Kunden weiterzuentwickeln.”
tado° arbeitet bereits mit einer Vielzahl an OEMs sowie 12 der 20 größten Energieunternehmen in Europa zusammen, darunter E.ON, Engie, Octopus, Ovo, Total, Shell, Naturgy, Vattenfall, EDF, SSE und Eni. Die neuen Angebote werden allen bestehenden sowie neuen tadoº Partnern zur Verfügung stehen.
Beim Übergang zur vollumfänglichen digitalen Plattform für Energieeffizienz und -management plant tado° die Übernahme weiterer Unternehmen aus dem Energiebereich, um eine Konsolidierung in diesem schnell wachsenden Markt zu erreichen. Die aWATTar Gründer Simon Schmitz (CEO) und Peter Netbal (CTO) werden als Geschäftsführer der aWATTar GmbH und als neue tado° Gesellschafter das aWATTar-Geschäft weiterhin voranbringen.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: WKÖ/Skills Austria/Florian Wieser

Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpfen von 20. bis 23. Jänner bei AustrianSkills in Salzburg um die Qualifikation für die kommenden Welt- und…

Weiterlesen
Quelle: WKO / Landesinnung Kärnten

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Teil 2 unserer Interview-Serie mit den ­Landeslehrlingswarten kommt diesmal aus Kärnten.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Holzhausen Geschäftsführerin Gabriele Ambros

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

WIFI Online Infotage

Datum: 17. Januar 2022 bis 20. Januar 2022
Ort: Online

AustrianSkills in Salzburg

Datum: 20. Januar 2022 bis 23. Januar 2022
Ort: Salzburg

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 28. Januar 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine