###Verlagshomepage derinstallateur.at news### Heizung

Wie Österreich heizt

© Alex Perz / Unsplash
© Alex Perz / Unsplash

Die Nachfrage nach erneuerbaren Heizsystemen in österreichischen Haushalten steigt. Und die Auswahl an Technologien ist groß: Biomasse in verschiedensten Formen von Pellets bis Stückholz, Wärmepumpen, Solarthermie, Fernwärme und die Passivhaustechnologie.

von: Redaktion

Erneuerbare Heizungen trugen zum Endenergieverbrauch in Haushalten 2021/22 etwa 131 Petajoule (PJ) bei, wobei Biomasse mit über 70 PJ den größten Beitrag lieferte. Fossile Heizsysteme erzeugten 81 PJ. Im Vergleich dazu war das Verhältnis vor 16 Jahren, in der Heizsaison 2005/06, noch umgekehrt: fossile Heizungen trugen etwa 118 PJ bei, Erneuerbare 90 PJ. Die Bereitschaft der Österreicher*innen, auf erneuerbare Alternativen umzusteigen, damit ihren privaten Treibhausgasausstoß zu verringern und meistens auch günstiger zu heizen, ist deutlich erkennbar. Leider geht der Umstieg angesichts der Dringlichkeit der Klimaproblematik aber zu langsam vor sich.

734.000 Haushalte heizen mit Biomasse

Im Vorjahr wurden in Österreich etwa 31.000 moderne Holzzentralheizungen installiert, womit aktuell 734.000 Haushalte ein auf Biomasse basierendes primäres Heizsystem besitzen. Auch die Anzahl von Solarheizungen und Wärmepumpen hat sich seit 2003/04 auf etwa 430.000 Anlagen vervierfacht. Es werden jedoch noch immer etwa 1,4 Millionen Haushalte mit fossilen Heizsysteme beheizt. Insgesamt gibt es in Österreich etwa 520.000 Heizölkessel und 880.000 Gasheizungen. Der größte Anteil an fossilen Heizsystemen befindet sich in Wien, wo etwa 427.000 Haushalte mit Erdgas heizen. Dazu kommt noch, dass ein großer Anteil der Fernwärme – in Wien etwa 424.000 Anschlüsse – fossilen Ursprung hat. Bioenergie trägt beispielsweise zur Fernwärme der Wien Energie lediglich 14% bei. In Summe basieren in Wien somit etwa 80% aller Heizungen auf fossilen Energieträgern.

Entsprechend wichtig für eine nachhaltige Wärmeversorgung Wiens wäre deshalb ein Erneuerbare-Wärme-Gesetz, das ein Zentralisierungsgebot für Heizanlagen in Mehrfamiliengebäuden vorsieht. Außerdem notwendig, wäre eine Novelle des Mineralrohstoffgesetzes, mit der die Genehmigung und Realisierung von Geothermieprojekten erleichtert würde.

Tendenz zu erneuerbaren Heizsystemen

In allen anderen Bundesländern heizt bereits eine Mehrheit der Haushalte mit erneuerbaren Energien. Im Burgenland, Niederösterreich und Vorarlberg liegt das Verhältnis erneuerbar zu fossil bei etwa 60% zu 40%, in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Tirol bei etwa 70% zu 30%.

Trotz einer erkennbaren Tendenz hin zu erneuerbaren Heizsystemen in Privathaushalten und wachsender gesellschaftlicher Akzeptanz der Wärmewende bleibt ein Erneuerbare-Wärme-Gesetz mit einem klaren Ausstiegspfad aus Öl und Gas in der Raumwärme unverzichtbar, um die Wärmewende im Gebäudesektor bis 2040 zu gewährleisten.

Weitere Informationen: energiefakten.at


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © GRABNER HAUSTECHNIK

Der Familienbetrieb aus Linz ist in den letzten Jahrzehnten gesund gewachsen und bietet nunmehr sämtliche haustechnische Leistungen für Private,…

Weiterlesen
Alle Fotos: © GETZNER

Die Getzner Werkstoffe GmbH ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Schwingungsisolierung in den Bereichen Bahn, Bau und In- dustrie. In der…

Weiterlesen
© ANDI BRUCKNER

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Martina Stettner, Inhaberin der J. Stettner GesmbH, ihre Geschichte.

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

... ABER die Menschheit irgendwann mal nicht mehr.

Weiterlesen
© ANDREAS KRAUS

Das zweite Interview unserer heurigen Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns nach Niederösterreich – dort sorgen nicht zuletzt die…

Weiterlesen
© EEÖ

Mit den sogenannten E-Fuels verbindet sich das Versprechen, fossile Treibstoffe durch nachhaltige, erneuerbare synthetische Kraftstoffe zu ersetzten.…

Weiterlesen
© Constantin Meyer / VDS

Ressourcen und Klima schonen, Wohlstand und soziale Gerechtigkeit bewahren – das ist die Herausforderung unserer Generation. Ob und wie sich das zu…

Weiterlesen
© Florian Wieser

WK Wien: 26 Prozent mehr Nachfrage nach freien Geschäftslokalen - Die meisten Suchen kommen von Gastronomen und Händlern - Beliebte Lagen sind…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Duravit AG

Ein Architektur- und Designjuwel von Arne Jacobsen (1902 – 1971) wird wiederbelebt: Aus der Herrenumkleide des Anfang der 1930er Jahre entworfenen…

Weiterlesen
Alle Fotos: donnerwetterblitz / PREFA / Croce & Wir

In diesen Tagen ist die aktuelle PREFA Werbekampagne 2024 gestartet. Unter dem Credo „Unsere starken Produkte und unsere Handwerkspartner:innen: ein…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (1. Durchgang)

Datum: 12.02.2024 bis 07.03.2024
Ort: Wien

Light + Building

Datum: 03.03.2024 bis 08.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

Durch's forschen kommen d´Leut zam!

Datum: 06.03.2024 bis 07.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

WEBUILD Energiesparmesse Wels 2024

Datum: 08.03.2024 bis 10.03.2024
Ort: Wels

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs