Sanitär

Wie sauber sind Sie?

Quelle: Geberit AG
Wie es bei den beiden aussieht, wissen wir nicht, aber fast die Hälfte der befragten Personen entdeckt mehrmals pro Monat einschlägige Spuren in der Unterhose.
Quelle: Geberit AG

Wieviel Zeit die Europäer ihre Körperhygiene aufwenden, was Hygiene für sie bedeutet und welchen Stellenwert die Reinigung mit Wasser nach dem WC-Gang hat, wollte der Sanitärspezialist und Badausstatter Geberit in einer Umfrage wissen.

von: Redaktion

Persönliche Hygiene ist für die meisten Menschen von großer Bedeutung – das ist das eindeutige Ergebnis der von Geberit durchgeführten Umfrage zum Thema Hygiene. So geben 98 % der rund 18.000 befragten Personen in neun europäischen Ländern an, dass es ihnen wichtig oder sehr wichtig ist, sich von Kopf bis Fuß – inklusive Intimbereich – sauber zu fühlen. 

In Finnland machen schnell
Die Frage, wie viel Zeit durchschnittlich in die persönliche Hygiene investiert wird, zeigt länderspezfische Unterschiede. Der Durchschnittswert liegt bei 37 Minuten, auf diesen Wert kommen auch unsere Nachbarn in Deutschland. In Finnland geht es mit 31 Minuten sechs Minuten schneller. Etwas länger dauert es hingegen in Italien und Spanien – die Umfrageergebnisse bringen einen Zeitaufwand von knapp einer Dreiviertelstunde ans Licht.

Papier genügt nicht
Persönliche Hygiene – das bedeutet für 71 % aller Befragten in Europa auch Intimhygiene. Jedoch haben knapp 40 % der befragten Personen nach dem Toilettengang das Gefühl, nicht komplett sauber zu sein. 47 % der Befragten sind sogar Spuren in der Unterhose nicht fremd. Das ist wenig überraschend, wenn man berücksichtigt, dass auf den europäischen Toiletten trockenes Toilettenpapier noch immer allgegenwärtig ist. Um dem Sauberkeitsgefühl nachzuhelfen, benutzt fast jeder Dritte der Umfrageteilnehmer feuchtes Toilettenpapier. Dieses hat allerdings einige Nachteile, zum einen kann es die Abwasserleitungen verstopfen, zum anderen kann es aufgrund der darin befindlichen Parfumstoffe Hautreizungen auslösen. Was ist also die Alternative?

Wasser für ein gutes Sauberkeitsgefühl
75 % der Studienteilnehmer können sich eine Reinigung mit Wasser nach dem Toilettengang vorstellen. Ein Dusch-WC reinigt den Intimbereich mit einem sanften Wasserstrahl zuverlässig und ist für 39 % der Befragten die beste Option, um sich nach dem Toilettengang wirklich sauber zu fühlen – weit vor dem Bidet (22 %) oder der Dusche (17 %). Auch bei der Gegenüberstellung mit einer herkömmlichen Toilette überzeugt das Dusch-WC. Die Umfrageteilnehmenden verbinden dieses mit einem gesteigerten Hygienebefinden und einer Zunahme des Frischegefühls. 

Ein Test überzeugt
Erst ein persönlicher Test der Duschfunktion überzeugt die Benutzer. Geberit hat auf diese Erkenntnis reagiert und bietet mehrere Möglichkeiten, ein Dusch-WC in einer persönlichen Umgebung zu testen. Über 500 Hotels europaweit haben verschiedene Modelle in Ihren Zimmern eingebaut, und die zahlreichen Fachpartner in Österreich haben auf ihren Kundentoiletten über 400 AquaClean Dusch-WCs installiert. An diesen Orten steht einem persönlichen Test der Reinigung mit Wasser in einer ruhigen und angenehmen Atmosphäre nichts mehr im Wege.


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs