Windhager investiert in Umweltschutz

Windhager Geschäftsführer Herbert Oitner zeigt sich zufrieden mit der gelungenen Heizungsmodernisierung. Credit: Windhager

Der Salzburger Heizexperte Windhager setzt erneut ein Zeichen für die Umwelt. Durch die Modernisierung der firmeneigenen Heizanlage und die Nutzung erneuerbarer Energien spart das Unternehmen jährlich 133 Tonnen CO2.

von: Redaktion

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen ist dem Salzburger Heizungsspezialisten Windhager seit je her ein wichtiges Anliegen. Das Unternehmen hat sich daher 2008 als Klimabündnisbetrieb zertifizieren lassen und seither zahlreiche Projekte zur Verbesserung der betrieblichen Ökobilanz umgesetzt. Zu den bisher effektivsten Maßnahmen zählt die Modernsierung der firmeneigenen Heizanlage. Der aufwändige Umbau wurde vor kurzem nach zweijähriger Bauzeit abgeschlossen.

Intelligente Bio-Abwärme-Nutzung
Mehr als 150.000 Euro und über 2.000 selbst geleistete Arbeitsstunden hat Windhager in die neue, nachhaltige Wärmeversorgung investiert. Dazu wurde die alte Gasheizung durch ein intelligentes Abwärme-Nutzungssystem ersetzt. Als Wärmequelle dienen nun eigene Heizkessel, die in den Windhager Schulungsräumen und auf den Prüfständen in Betrieb sind. Da diese fast ausschließlich mit umweltfreundlichen Holzbrennstoffen beheizt werden, spart das Unternehmen zukünftig jährlich rund 133 Tonnen CO2 ein. "Für Windhager - als Spezialisten für erneuerbare Energien - ist es fast ein Muss, die selbst erzeugten umweltfreundlichen Heizlösungen auch im eigenen Betrieb zu nutzen", erzählt Windhager Geschäftsführer Herbert Oitner. "Außerdem war es uns wichtig, alle bisher ungenutzten Energiequellen so effizient wie nur möglich in unser neues Heizsystem einzubinden", so Oitner.

25 Prozent Heizkosten-Ersparnis
Nicht nur die Umwelt profitiert von der neuen Windhager Heizanlage. Auch finanziell bedeutet diese Sanierungsmaßnahme für das Unternehmen einen Gewinn. "Durch die Umstellung von fossiler auf erneuerbare Energien und die Erhöhung der Energie-Effizienz sparen wir jährlich rund 25 Prozent unserer Heizkosten. Damit macht sich der Umbau schon in vier bis fünf Jahren bezahlt," bestätigt Oitner. Für die Umsetzung dieses innovativen Heiz-Konzeptes erhielt Windhager zudem eine attraktive Förderung vom Bund und erntete ein großes Lob vom Umweltministerium.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 27. September 2022
Ort: Neufarn/Vaterstetten

Hygiene in Trink- und Warmwasseranlagen

Datum: 27. September 2022 bis 28. September 2022
Ort: Hotel Wimberger, Neubaugürtel 34-36, 1070 Wien

Seminar: Wunschbäder entwerfen – Aufbau

Datum: 27. September 2022 bis 28. September 2022
Ort: Meißen

6. Deutsch-Österreichisches Technologieforum

Datum: 28. September 2022 bis 29. September 2022
Ort: Wien

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs