Heizung

Wohlig warm mit wenig Aufwand

Quelle: Ecomatic
Quelle: Ecomatic

Während die Fußleistenheizung in kanadischen Häusern seit fast einem halben Jahrhundert die Standardheizung schlechthin sind, ist die Fußleistenheizung in unseren Breiten immer noch wenig bekannt.

von: Redaktion

Die Fußleistenheizung von Ecomatic steht für Design. Sie gibt den Platz frei, den sonst Heizkörper einnehmen würden und erspart die aufwendige Montage, die eine Fußbodenheizung bereitet.
Der Vorteil von Ecomatic, dem einzigen französischen Hersteller von Fußleistenheizungen, liegt in der gleichmäßigen Wärme, der herausragenden Energieeffizienz und der gelungenen Integration in jedem Innenraum. Die Fußleisten bieten tatsächlich eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten: die Wahl der Farben, die Integration von Elektro-, Telefon-, Computer- oder Audio/Video-Anschlüssen und der Einbau von dekorativer bzw. zweckmäßiger Beleuchtung.

Ecomatic bietet drei Arten von Fußleistenheizungen an:

  • Die elektrischen Fußleisten: Die elektrische Fußleistenheizung reguliert ihre Leistung selbst, indem sie jede Sekunde den Wärmebedarf ihrer Umgebung analysiert und die Leistung entsprechend anpasst.

  • Die wasserführenden Fußleisten: Fußleistenheizung zum Anschluß an eine wassergeführte Zentralheizung.

  • Die Hybrid-Fußleisten: Fußleistenheizung zum Optimieren des Energieverbrauchs im Frühjahr und Herbst.

Ecomatic wurde 2004 von Fabien Hullar,einem versierten und rationalem Techniker gegründet. Für ihn liegen die Vorzüge der Fußleistenheizung im grundlegenden thermodynamischen Prinzip. Dies ist messbar, offensichtlich, unanfechtbar. Es dauerte drei Jahre der Forschung und Entwicklung um die Leistung, sowohl der Elektro-, als auch der wassergeführten Version mit hohen und niedrigen Temperaturen zu steigern, die Montagezeiten zu optimieren, die industrielle Herstellung zu entwickeln und alle Normen und Zertifizierungen zu erhalten.

Schluss mit dem Phänomen der „kalten Wände“, die ein unangenehmes Kältegefühl vermitteln, selbst wenn die Heizung auf Hochtouren läuft und keine Türen oder Fenster geöffnet sind! Mit einer Fußleistenheizung strahlen Außenwände keine Kälte mehr ab. Konkret bedeutet dies, dass sie eine sanfte, gleichmäßige und konstante Wärme im ganzen Raum verteilt, auch wenn die Lufttemperatur, die auf dem Thermostat angezeigt wird, sinkt. Die Fußleistenheizung hält ein ideales Feuchtigkeitsniveau aufrecht, um so für ein optimales Raunklima zu sorgen.

Effektive Kosteneinsparungen
Die Fußleistenheizung ist denkbar einfach zu installieren: ein oder zwei Wände genügen um den Raum richtig zu beheizen. An den restlichen Wänden werden dann dekorative Fußleisten montiert. Eine schnelle und effiziente Umsetzung führt dann zu erheblichen Energieeinsparungen. Fabien Hullar betont: „Mit einem Komfort und Wohlbefinden, das der traditionellen Heizung weit überlegen ist, ermöglicht die Fußleistenheizung eine Absenkung des Thermostats um 2 oder sogar 3 Grad. Jedes Grad weniger bedeutet eine Senkung der Energiekosten um 5 bis 7 Prozent.“

Informationen
ecomatic.fr


Das könnte Sie auch interessieren

© passathon

Die Energiewende mit Raus aus Gas und Öl ist eine Herausforderung in den nächsten 25 Jahren, der sich die Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft…

Weiterlesen
© JUMO

JUMO als System- und Lösungsanbieter vertieft die Partnerschaft mit narz systems. Narz Systems aus dem hessischen Herbstein ist ein anerkannter…

Weiterlesen
© Florian Wieser

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten.

Weiterlesen
 © suntastic.solar

Eine fortschrittliche Lösung für PV-Anlagen: suntastic.solar, ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich erneuerbare Energien, freut sich, den…

Weiterlesen
Alle Fotos: © GHM

Herzlich, persönlich und informativ – so wurde die IFH/Intherm 2024 von vielen Teilnehmern wahrgenommen. Vier Tage lang kam die SHK-Branche im…

Weiterlesen
© FH Burgenland

Das Burgenland möchte bis 2030 bilanziell klimaneutral werden. Doch wohin mit dem dennoch anfallenden CO2? Ein Student aus dem Masterstudiengang…

Weiterlesen
© Gary Pippan

Neue Perspektiven ab September 2024 mit den Bachelor Professional Programmen des WIFI Wien in Kooperation mit der FHWien der WKW – Berufsbegleitende…

Weiterlesen
© Pechal

Jahres-Pressegespräch 2024 in Wien: Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch erreichte im Geschäftsjahr 2023 mit einem Umsatz auf dem…

Weiterlesen
© Netz NÖ / Wurnig

Auch nach dem Rekordjahr 2023, in dem mehr als 43.000 Sonnenkraftwerke der EVN Tochter Netz NÖ fertig gemeldet wurden, gibt es einen starken Zuwachs…

Weiterlesen
Alle Fotos und Graphiken: © Uponor

Neubaukrise, die Notwendigkeit klimafreundicher zu wohnen und Änderungen am Wärmeerzeugermarkt haben eines gemeinsam: Sie rücken Fußbodenheizungen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten


Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs