Installationstechnik

Zukunft? Digitalisierung!

TAIFUN Software GmbH  (alle Bilder)
Steffen Röhrs, Geschäftsführer der Uwe Röhrs GmbH, ist mit seinem Betrieb mittlerweile vollständig digital unterwegs.
TAIFUN Software GmbH (alle Bilder)

Handwerk und das papierlose Büro – das ist kein Widerspruch, ganz im Gegenteil: In den letzten Jahren hat sich die Handwerksbranche immer offener gegenüber den Entwicklungen in der Informationstechnologie gezeigt und diese sogar durch klare Anforderungen an eine unkomplizierte und effiziente Handwerkersoftware maßgeblich mit vorangetrieben.

von: Redaktion

Mit ein Grund dafür sind ganz sicher der stetig steigende Druck auf Handwerksbetriebe in punkto Rechtssicherheit, Auftragsmanagement und das Bewältigen der Auftragsflut sowie das Fehlen qualifizierter Fachkräfte. Die fortwährende Ressourcenknappheit gibt ihr Übriges dazu und erschwert die Vorhaltung wichtiger Bauteile für ein Zug-um-Zug-Abarbeiten anstehender Handwerksaufträge.

Mehr Zeit fürs Handwerk
Doch nicht nur das: Auch die Kundenkommunikation und Beratung sind neben der fachlichen Qualifikation jedes einzelnen Handwerkers ausschlaggebend für den Erfolg eines Handwerksbetriebs: Die anfängliche Skepsis vor der Einführung einer Branchensoftware für den betriebswirtschaftlichen Teil eines Handwerksbetriebes hat sich gewandelt. Weg von Tabellenkalkulation und Textverarbeitung, hin zu einer professionellen Handwerkersoftware, die immer mehr Geschäftsprozesse digital abbilden und maximal zeitsparend unterstützen kann. Viele Geschäftsprozesse lassen sich durch gute und vor allem ganzheitliche Softwarelösungen wesentlich effizienter und besser abdecken, sparen wertvolle Zeit und letztlich auch Kosten durch eine verbesserte Kommunikation zwischen Handwerksbüro und Baustelle.

Nein zu vielen Insellösungen
Doch aufgepasst, viele Köche verderben den Brei: Übertragen auf die Nutzung von Softwarelösungen auf dem Markt bedeutet das, dass viele verschiedene nicht miteinander koppelbare Softwarelösungen letztlich zu mehr Chaos führen. Vor allem, da das hin und her Kopieren von Daten zur Nutzung dieser in einer anderen Software fehleranfällig sein kann bzw. wichtige Zeit bindet. Eine ganzheitliche Softwarelösung dagegen bietet Unterstützung in Sachen effiziente Kommunikation, zeitsparende Auftragsverwaltung, lückenloses Projektmanagement und digitale projektbezogene Zeiterfassung – das sorgt für mehr Zufriedenheit für Kunde und Mitarbeiter. Das bestätigt auch Steffen Röhrs, Geschäftsführer der Uwe Röhrs GmbH – Unternehmen für Sanitär-, Heiz- und Brennstofftechnik, der sich mit seinem Fachbetrieb durch die Unterstützung der Komplettlösung TAIFUN als Vorreiter der Digitalisierung in seinem Bereich sieht. Administrative Routineaufgaben sollten daher digitalisiert und bisher getrennt genutzte Softwarelösungen in eine Komplettlösung zusammengeführt werden.

Digitale Prozesse sichern die Zukunft
Wer sich für die Zukunft aufstellen möchte, muss sich weiterentwickeln und sollte zu einer Softwarelösung für alle Anforderungen seines Betriebes greifen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Angebotserstellung frisst oft wichtige Zeit. Mit der richtigen Software können Handwerksbetriebe Adress- und Auftragsdaten digital verwalten, Angebote blitzschnell und komfortabel erstellen und sogar umfangreiche Projekte optimal abwickeln – ohne Zeitverluste, schnell und effizient. Das merkt auch der Kunde. 

Auf Mobilität setzen
Die mobile Kommunikation zwischen Kunden, Baustelle und Büro entscheidet schon jetzt über die Zukunft von Handwerksbetrieben. Längst sind Smartphones, Tablets und weitere mobile Endgeräte wichtiger Bestandteil des Berufslebens. Mobile Endgeräte können die schnelllebigen Anforderungen, denen Handwerksbetriebe heutzutage Herr werden müssen um ein Vielfaches schneller und professioneller abdecken.
Nicht selten sehen sich Monteure mit einer anderen Baustellensituation als geplant konfrontiert. Materialanpassungen, Dauer der Ausführung und veränderte Kosten müssen oft ad hoc und direkt beim Kunden gehandelt werden. Über eine professionelle Handwerker-App können Monteure wichtige Daten wie Adressen, Termine, Artikel oder Kundenaufträge ganz einfach von unterwegs per Handy bearbeiten und sogar Ihre geleisteten Stunden über die digitale Zeiterfassung mobil erfassen. 

Mobilität in der Praxis 
Ein Praxisbeispiel zeigt, wie mobile Auftragsabwicklungen via App den Handwerksalltag gewinnbringend bei der Sicherstellung von anstehenden Aufträgen unterstützen können: Max Jenschke, Mitarbeiter der Uwe Röhrs GmbH, überprüft mobil via TAIFUN App die Verfügbarkeit von Materialien im Lager und meldet Fehlstände bzw. den Materialbedarf dank Live-Zugriff direkt und mobil vom Lager aus ins Büro – ganz unkompliziert und ohne lästige Zettelwirtschaft in Form von Bestandslisten.

Technisches Interesse nutzen
Die technische Affinität der Handwerker für tägliche Herausforderungen nutzen: Die heutigen Monteure sind längst nicht mehr „nur“ zuständig für die eigentliche Handwerksleistung. Vielmehr haben sie erkannt, was Softwarelösungen leisten können und haben sich zum fachkundigen Allrounder in ihrem Betrieb entwickelt. Technisch interessiert, versiert im Umgang mit softwaregestützten Anwendungen und vor allem qualifiziert in ihrem Bereich, leisten sie einen wichtigen Beitrag im Zuge der Digitalisierung der Handwerksbranche.

Maximale Effizienz mit der richtigen Software
Nicht allein die fachliche Qualifikation macht den wirtschaftlichen Erfolg eines Handwerksbetriebs aus: Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln sowie der Einsatz der richtigen Softwarelösung sind die zentralen Punkte für den dauerhaften Erfolg im Wettbewerb.
Vor allem eine einfache und komfortable Auftragsabwicklung für die vielen meist auch kleineren Aufträge im Handwerk ist eine der wichtigsten Anforderungen: Vom Erstkontakt zum Kunden über eine möglichst schnelle und unkomplizierte Angebots- und Auftragserstellung bis hin zur Lagerverwaltung für die erfolgreiche Abwicklung der einzelnen Aufträge. Doch nicht nur das: Auch die Erfüllung von Anforderungen an eine hilfreiche Nachkalkulation von Aufträgen sowie eine komfortable Rechnungserstellung und ein leistungsfähiges Mahnwesen sind wesentlich für eine gute Positionierung am Markt. 


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs