9/2013 Klima-Lüftung
„Den Wartungs- und Reinigungsaufwand zu minimieren, ist eine wichtige Planungsaufgabe." Ing. Wolfgang Leitzinger, Leit-Wolf Luftkomfort Foto: privat

Zukunftstaugliche Komfortlüftungen

Aktuelle Untersuchungen zu Hygiene, Reinigbarkeit und zu den damit verbundenen Kosten kontrollierter Wohnraumlüftungen im Wohnbau.

In Österreich werden derzeit etwa 20 Prozent aller neu errichteten Wohneinheiten mit kon­trollierter Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Mit der Verbreitung dieser Technologie wurden immer wieder Fragen der Langzeit­hygiene, der Reinigbarkeit und den damit verbundenen Kosten aufgeworfen, konnten aber bislang nicht fundiert beantwortet werden. In der Branche hat man die Thematik vermieden oder sogar verdrängt. Mit dieser überwiegend defensiven Herangehensweise konnten Vorbehalte gegenüber der hygienischen
Situation bei Lüftungsanlagen nicht ausreichend entkräftet werden.

Was sagen Normen zur Reinigung?
Die ÖNORM H 6038 für kon­trollierte Wohnungslüftungen mit Wärmerückgewinnung fordert eine Reinigung und Instandhaltung nach Bedarf und verweist auf die ÖNORM H 6021 – Reinhaltung und Reinigung. Anhand der Normaussagen lassen sich jedoch keine konkreten oder zeitlich verbindlichen Vorgaben ableiten. In der Ende 2011 erschienenen ÖNORM EN 15780 „Luftleitungen – Sauberkeit von Lüftungsanlagen“ wird erstmals der Ansatz einer quantitativen Messung der Stauboberflächendichte in g/m3 zur Beurteilung der Sauberkeit von luftführenden Bauteilen verfolgt. Für eine hygienische Beurteilung ist jedoch grundsätzlich nicht nur die Ablagerungsmenge, sondern vielmehr die Art der Ablagerung von Bedeutung. Die Stauboberflächendichte und die daran gekoppelte „Sauberkeitsklasse“ sind ein erster, für Wohnraumlüftungen durchaus zweckmäßiger Ansatz, um den Reinigungsbedarf objektiv und rasch beurteilen zu können.
Mit dem Projekt „Zukunftstaugliche Komfortlüftungssysteme im Spannungsfeld von Hygiene und Kosten“, das im Rahmen der Programmlinie „HAUS der Zukunft plus“ durchgeführt wurde, ist man den wichtigen Fragestellungen der Hygiene, der Reinigbarkeit und den Kosten nachgegangen. Für die Untersuchung wurden österreichweit 18 Anlagen herangezogen, die vorwiegend im großvolumigen Wohnbau zwischen 5 bis 16 Jahren durchgehend in Betrieb waren.

Sehr positive Hygiene­ergebnisse
Zunächst zeigen die Luftmessungen eine deutliche Verringerung des Feinstaubanteils in der gefilterten Zuluft im Vergleich zur Außenluft. Gleichzeitig kann nur mehr ein sehr kleiner Anteil der in der Außenluft vorkommenden Hefe- und Pilzsporen am Zuluftdurchlass nachgewiesen werden. In den untersuchten Anlagen konnte keine Quelle von gesundheitsbeeinträchtigenden Mikroorganismen nachgewiesen werden. Diese Ergebnisse lassen erwarten, dass sich die über die Anlage zugeführte Außenluft gesundheitlich positiv auf die Menschen auswirkt. Bewertet man den Staubansammlungsgrad nach der ÖNORM EN 15780, weisen viele Anlagen im Zuluftbereich aufgrund der Anforderungen der Sauberkeitsklasse „mittel“ bereits eine grenzwertige Menge an Ablagerungen auf, wobei ein Großteil der Verschmutzungen offensichtlich noch aus der Bauphase stammen. Daraus lässt sich ableiten, dass der Reinhaltung, von der Lagerung bis zur Inbetriebnahme der Anlage, mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Der gesamte Artikel ist in Ausgabe 9/2013 ab Seite 56 erschienen.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs