12/2023 ###Verlagshomepage derinstallateur.at news### Sanitär

Plumbing the Future?!

Alle Fotos: © Martin Pechal
Quasi menschenleer – Venedig im Herbst bietet sowohl Ruhe als auch Raum.
Alle Fotos: © Martin Pechal

„(Re)plumbing the System“, ­also das „System (neu) installieren“ – man könnte meinen, ich war auf einer Werbeveranstaltung für Gebäudetechniker oder IT-Experten. Einerseits weit gefehlt und doch absolut zu verbinden … „Plumbing the Future“ könnte man auch weiter ausholend sagen. Welche Anknüpfungspunkte zwischen der 18. Internationalen Architekturbiennale Venedig 2023 und dem Reich der Gebäudetechniker liegen, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

von: Martin Pechal

Dass Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft eng miteinander verflochten sind, ist jetzt so etwas Neues nicht. Dass auch das Bauwesen und somit ebenfalls die Gebäude- und Installationstechnik damit verwoben sind, kann somit auch keine große Überraschung darstellen. 

Weit hergeholt könnten manche behaupten – schlüssig mag es sich für andere darstellen ... Aber (Quer-)Verbindungen zu schaffen, ist ja auch nicht zuletzt das Wesen der Installations-Branche (hier im haustechnischen und nicht künstlerischen Sinne gemeint). Wollen wir also mal sehen, ob ich diesen Brückenschlag schaffe – und wo, wenn nicht in Venedig, könnte ein solcher besser gelingen?!

Erste Eindrücke

„(Re)plumbing the System“, also den Titel dieses Artikels, habe ich mir zugegebenermaßen gleich aus dem ersten, nämlich dem holländischen Pavillon stibitzt bzw. für meine Zwecke adaptiert. In diesem ersten von mir besuchten Pavillon ging es einerseits um Kritik am bestehenden (Wirtschafts-)System und andererseits um die Wiederverwertung der wertvollen Ressource Wasser – eben unter dem Titel „Plumbing the System“. Das detailreiche Kunstwerk von Karlun Kingma, Thomas Bollen und Martijn van der Linden mit dem Titel „The Waterworks of Money“ zeigt die Architektur unseres Finanzsystems und dessen soziale wie ökonomische Auswirkungen. Kapitalismus­kritik deluxe, aber zumindest vom Titel ein gelungener Brückenschlag zu unserer Branche. Ob sich das System zu einem faireren wenden lässt, in dem nicht einige wenige vom Finanzfluss profitieren, sondern sich das Kapital gleichmäßiger auf die (Welt-)Bevölkerung verteilt, lasse ich an dieser Stelle einmal offen; die Idee, das Ganze zu visualisieren, ist jedoch ebenso sinn- wie eindrucksvoll, möchte ich meinen, und hilft dabei, einen Überblick über ein schier unüberblickbares Konstrukt zu bekommen – unser Finanzsystem. Dies war aber eben nur die eine Hälfte des in diesem Pavillon Gezeigten. Die zweite Installation beschäftigte sich mit dem Thema Wasseraufbereitung – und dies mit Hilfe einer Regenwassernutzung am Dach von (Privat-)Häusern, quasi umsetzbar von jedermann. „Plumbing the System“ im Sinne von „Plumbing the Future“ also – nicht der letzte intensive Aufruf zum Nachdenken im Zuge dieser Veranstaltung. 

Gleich gegenüber im finnischen Pavillon kam ich dann der Installationsbranche noch ein wenig näher. Kuratiert von Arja Renell ­präsentierte dort „The Dry Collective“ – eine Gruppe bestehend aus sechs finnischen De­signern – ihre Version einer wasserlosen Toilette. Ähnlich wie bei den in unseren Breiten bekannten „Öklos“, werden hier die Ausscheidungen mit Holzspänen vermischt und schließlich in Dünger umgewandelt. Kreislaufwirtschaft der etwas anderen Art. Generell fand man das Thema der Ressourcenschonung oft, was gleichzeitig wohl auch ein starkes Zeichen für die Relevanz dieser Thematik ist. Der deutsche Pavillon etwa präsentierte unter dem Titel „Wegen Umbau geöffnet“ ­einen „Handlungsansatz für eine Baukultur jenseits der vorherrschenden Ausbeutung von Ressourcen und Menschen“. Soll heißen: Hier wurde von einer Gruppe Künstler – in diesem konkreten Falle von (Bau-)Arbeitern – der im Zuge der Biennale 2022 von Künst­lerin Maria Eichhorn erdachte Inhalt neu strukturiert und grundsaniert; ökologisch und diskriminierungsfreier Sanitärraum inklusive!

Tag 1

Und weiter an Tag 2

... Tag 2

Tag 3


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © GRABNER HAUSTECHNIK

Der Familienbetrieb aus Linz ist in den letzten Jahrzehnten gesund gewachsen und bietet nunmehr sämtliche haustechnische Leistungen für Private,…

Weiterlesen
Alle Fotos: © GETZNER

Die Getzner Werkstoffe GmbH ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Schwingungsisolierung in den Bereichen Bahn, Bau und In- dustrie. In der…

Weiterlesen
© ANDI BRUCKNER

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Martina Stettner, Inhaberin der J. Stettner GesmbH, ihre Geschichte.

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

... ABER die Menschheit irgendwann mal nicht mehr.

Weiterlesen
© ANDREAS KRAUS

Das zweite Interview unserer heurigen Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns nach Niederösterreich – dort sorgen nicht zuletzt die…

Weiterlesen
© EEÖ

Mit den sogenannten E-Fuels verbindet sich das Versprechen, fossile Treibstoffe durch nachhaltige, erneuerbare synthetische Kraftstoffe zu ersetzten.…

Weiterlesen
© Constantin Meyer / VDS

Ressourcen und Klima schonen, Wohlstand und soziale Gerechtigkeit bewahren – das ist die Herausforderung unserer Generation. Ob und wie sich das zu…

Weiterlesen
© Florian Wieser

WK Wien: 26 Prozent mehr Nachfrage nach freien Geschäftslokalen - Die meisten Suchen kommen von Gastronomen und Händlern - Beliebte Lagen sind…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Duravit AG

Ein Architektur- und Designjuwel von Arne Jacobsen (1902 – 1971) wird wiederbelebt: Aus der Herrenumkleide des Anfang der 1930er Jahre entworfenen…

Weiterlesen
Alle Fotos: donnerwetterblitz / PREFA / Croce & Wir

In diesen Tagen ist die aktuelle PREFA Werbekampagne 2024 gestartet. Unter dem Credo „Unsere starken Produkte und unsere Handwerkspartner:innen: ein…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (1. Durchgang)

Datum: 12.02.2024 bis 07.03.2024
Ort: Wien

Light + Building

Datum: 03.03.2024 bis 08.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

Durch's forschen kommen d´Leut zam!

Datum: 06.03.2024 bis 07.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

WEBUILD Energiesparmesse Wels 2024

Datum: 08.03.2024 bis 10.03.2024
Ort: Wels

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs