11/2023 Sanitär

Alles Gute HSK!

Alle Fotos: @ HSK Duschkabinenbau KG
Starkes Team, starke Produkte – HSK.
Alle Fotos: @ HSK Duschkabinenbau KG

30 Jahre HSK, davon 21 Jahre erfolgreich in Österreich unterwegs – erfrischend anders – direkter Kontakt und persönlichen Fokus auf den Installateur mit einem perfekt zugeschnittenen Produkt und Servicepaket!

von: Martin Pechal

Anlässlich des Jubiläums (bzw. der Jubi­läen) baten wir Verkaufsleiter Erdogan Demirci zum Interview: 

Gratuliere zu 30 Jahren HSK und 21 Jahren HSK in Österreich – was waren die Highlights dieser Zeit?
Demirci: Dazu muss ich etwas weiter ausholen, HSK wurde 1993 gegründet. Im Vergleich zu anderen Herstellern im Duschkabinenmarkt sind wir ein relativ junges Unternehmen. Wir haben damals mit HSK angefangen, weil wir Chancen im Fachhandelsmarkt gesehen haben. Bis dahin gab es keinen Anbieter von Duschkabinen, der maßgeschneiderte Lösungen in nur etwa zwei Wochen liefern konnte. Die Standardlieferzeit betrug immer vier bis sechs Wochen; wir waren die Ersten in der Branche, die eine so kurze Lieferzeit realisieren konnten. Damit brachte HSK dem Installateur einen Mehrwert. Zudem haben wir uns entschieden, nicht über den Großhandel zu liefern, sondern direkt an die Installationsbetriebe, wodurch wir bessere Einkaufskonditionen bieten konnten. „Direkte und schnelle Lieferung mit Top-Marge“ so zusagen. Das sorgte dafür das HSK sich in den Folgejahren erfolgreich entwickeln konnte. Und die Installationsbetriebe wussten gleich zu schätzen, wenn der Fachmann mit dem Fachmann spricht – Kommunikation auf Augenhöhe so zu sagen. Ein Meilenstein war 2004 die Etablierung unserer Glasverarbeitungsanlage mit Härteofen, die uns hohe Flexibilität und Schnelligkeit bei Duschlösungen im Sondermaß brachte. Nahezu alle architektonischen Anforderungen konnten und können dadurch realisiert werden. Gleichzeitig eröffneten wir unsere Ausstellung für Kompetenztransfer und bieten praxisnahe Schulungen an. Wenn man sich unser Unternehmen im Vergleich zu vor 30 Jahren anschaut, haben wir uns in allen Bereichen weiterentwickelt. Wir bieten nicht nur Duschabtrennungen an, sondern Produkte rund um die Dusche wie Designheizkörper, Armaturen, Duschtasse, Spiegelschränke und unsere Wandverkleidung RenoDeco für die erfolgreiche Bädergestaltung. Natürlich war ein weiterer wichtiger Meilenstein das Erfolgskonzept aus Deutschland nach Österreich zu bringen, da die Marktstruktur in Österreich ähnlich wie in Deutschland war und ist, starteten wir vor ca. 21 Jahren in Wien und in der Steiermark. Trotz gleicher Marktstrukturen wurde uns schnell klar, wir mussten in Österreich ein paar Dinge anders machen als in Deutschland. Wichtig war und ist, neben Qualität und Service, der Ansprechpartner vor Ort! „Dies taugte uns schon“, wie man das so schön in Österreich sagt, weil unser Konzept u. a. darauf abzielt. Alles aus einer Hand mit einem direkten Ansprechpartner und unkompliziert sollte es auch sein! Insgesamt ist uns das Ganze sehr gut gelungen. Mittlerweile arbeiten wir mit den besten Installationsbetrieben in ganz Österreich zusammen. In den vergangenen Jahren haben wir Land und Leute kennen und schätzen gelernt, dazu muss ich noch betonen, wir wurden mit herzlicher Lockerheit aufgenommen, es entwickelten sich langjährige, treue Partnerschaften. Selbst die Kunden aus den ersten Stunden sind heute noch dabei! Rückblickend betrachtet sind wir darauf sehr stolz und wollen gleichzeitig unseren Dank dafür aussprechen! Wir fühlen uns mit dem österreichischen Markt sehr verbunden und haben mittlerweile über 20 beschäftigte Servicemonteure u. Außendienstmitarbeiter in ganz Österreich, die flächendeckend unterwegs sind. Abgesehen von unserem kompetenten Innendienstteam, sodass wir für jedes Bundesland individuelle Ansprechpartner haben. Unser Anspruch ist, uns immer weiter zu verbessern – sowohl bei Produkten als auch beim Service mit dem Ziel den Installateur zu entlasten. Daran arbeiten wir permanent: Konzepte die einen schnellen, sicheren und sauberen Badumbau mit unserem smarten Wandverkleidungssystem RenoDeco bieten. Mehrere Gewerke in ein Gewerk reduzieren und straffe Abläufe schaffen, die mit einen bis max. zwei Monteuren umsetzbar sind, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Der Installateur soll profitieren! Wir bieten mit unseren Konzepten Effizienz und eine gewisse Unabhängigkeit, die Möglichkeit für den Installateur die alleinige Hauptrolle im Badumbau zu besetzen, somit auch die Wertschöpfung komplett in seiner Hand zu behalten – mit anderen Worten: Geld verdienen mit HSK!

Hat HSK auch Angebote rund um Toiletten oder werden die Produkte ausschließlich im Bad verbaut?
Demirci: Nein, unsere „kreative“ Wandverkleidung RenoDeco hat sich nicht nur im Bad etabliert. Sie wird oft auch bei der Sanierung des Gäste-WCs eingesetzt, dabei erfolgt der Umbau vom Stand-WC auf Wandhängend, oder beim Sanierungs-Trend zum Dusch-WC.Hierzu verwenden viele Installateure unsere Wandverkleidung.

Außendienst und Serviceleistungen sind komplett und flächendeckend oder habt ihr noch Bedarf an Mitarbeitern?
Demirci: Wie schon gesagt, wir bieten einen flächendeckenden Service in diesen Bereichen, um den Installateur in vielen Dingen zu unterstützen oder zu entlasten. Hier haben wir schon ein sehr gut funktionierendes Team, wenn wir steigenden Bedarf sehen, reagieren wir bestmöglich. So haben wir das die letzten Jahre sukzessive aufgebaut.

Wie sieht es bei HSK mit der Ausbildung von Lehrlingen aus?
Demirci:Das Thema ist uns sehr wichtig! Wir wollen jungen Menschen Perspektiven bieten. Wir bilden jedes Jahr in verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens 4 – 5 Lehrlinge aus, mit dem Ziel die jungen Fachkräfte langfristig zu behalten und im Bereich Personalkompetenz unser Qualitätsniveau zu halten oder sogar stetig zu verbessern. In dem Zusammenhang möchte ich sagen, dass wir bezüglich Ausbildung auch verschiedene Kampagnen unserer Kunden unterstützen.

In Österreich herrscht nach wie vor große Zustimmung zum 3-stufigen Vertrieb – warum geht da HSK einen anderen Weg?
Demirci: Wie bereits schon erwähnt, sahen wir bei der Firmengründung vor 30 Jahren Chancen im direkten Kontakt zum Installateur, weil das eine Win-Win-Situation für beide Seiten ist. Der Erfolg gibt uns Recht, dass wir da den richtigen Weg gegangen sind. Ich bin überzeugt, dass die derzeitigen und zukünftigen Herausforderungen beim erfolgreichen Badumbau echte „Badexperten“ benötigen, die für den Installateur ohne Umwege erreichbar sind. Geld beim Badumbau zu verdienen und Prozesse unkompliziert abzuwickeln – das geht am besten, wenn man mit dem Hersteller direkt sprechen kann, so spart der Installateur nicht nur Geld sondern auch Zeit und Nerven.

Worauf darf sich die Branche in Zukunft freuen? Können Sie uns schon Innovationen für das Jahr 2024 verraten?
Demirci: Ohne zu viel zu verraten, wir bleiben weiter innovativ und beobachten permanent gemeinsam mit unseren Kunden die Prozesse und Entwicklungen im Sanitärmarkt, damit verbunden auch die Herausforderungen bei der Umsetzung eines Bades. Bei der Entwicklung geht es bei HSK immer um schicke, designorientierte Produkte, die bezahlbar sind, dabei steht natürlich auch die Montagefreundlichkeit im Fokus. Das Thema Nachhaltigkeit ist uns dabei auch sehr wichtig und dass die Produkte für den Installateur in einer zunehmend komplexer werdenden Welt des erfolgreichen Bäderbaus einfach umsetzbar sind

Besten Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft!

Lesen Sie das Interview auf Seite 30 in der aktuellen Ausgabe 11/2023!


Das könnte Sie auch interessieren

HERZ pflegt seit jeher eine enge Beziehung zu Bildungseinrichtungen. Dem österreichischen Unternehmen ist es ein großes Anliegen, dass die zukünftigen…

Weiterlesen
© Statistik Austria

Bilanz des Winters 2023/24: Der Verbrauch an sauberer Fernwärme war in Österreich wetterbedingt niedriger als im Winter davor. Zugleich ist die Zahl…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Pamela Schmatz

Am 13. Mai 2024 fand die Vernissage zur neuen Kunstausstellung „Den Meistern der Malkunst“ mit Werken von Gerd Dengler im Art Room Würth Austria…

Weiterlesen
© SCHELL GmbH & Co. KG

Die Serie MODUS von Schell steht für funktionale, formschöne und gleichzeitig preiswerte Armaturen für Waschtisch und Dusche. Nun hat der…

Weiterlesen
© Roland Rudolph

Das größte Energieforschungsprojekt Europas, die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR), startet die dritte Programmperiode, die von 2024-2028 unter…

Weiterlesen
© Pechal

Auf der WEBUILD Energiesparmesse 2024 stellten in Zuge einer Talkrunde die Energiesprecher sämtlicher Parteien ihre Ideen für das Gelingen einer…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Frank Peterschröder

Wie industriell vorgefertigte Installationswände den Prozess am Germania Campus in Münster beschleunigen: Am Germania Campus in Münster, wo 85 Jahre…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Geberit

Die modernisierte Badserie Geberit Bambini bietet neue Lösungen für kindgerechte WC- und Waschplatzausstattungen. Seit 1. April 2024 sind neue WCs,…

Weiterlesen
© Vaillant Group Austria GmbH / Radovan Jasenak

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Diesmal erzählt uns Katharina Haas-Toifl, E-Learning Specialist bei der Vaillant Group Austria, ihre…

Weiterlesen
© Würth Österreich

Würth liefert nicht nur verlässlich Werkzeuge und Arbeitskleidung; das kunstsinnige Unternehmen hat auch in Sachen Digitalisierung einiges zu bieten.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Intersolar Europe 2024

Datum: 19.06.2024 bis 21.06.2024
Ort: Messe München

TECE Fachseminar: Installationswand trifft Wohnungsstation

Datum: 26.06.2024
Ort: Troisdorf (DE): Bosch Home Comfort Trainingscenter

TECE Fachseminar: Umbauen im Kopf

Datum: 27.06.2024
Ort: Köln (DE): Schulungsraum Kurt Korsing

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs