9/2023 Installationstechnik

Alpen-Energie tanken

Uponor
Die Silvretta Therme Ischgl fügt sich dank ihrer ­terrassenförmigen Form perfekt in die Tiroler ­Alpenwelt ein. Sie eröffnete im Winter 2022 nach rund dreijähriger Bauzeit.
Uponor

Mitten in den Tiroler Bergen entstand eine Therme, die Wellness und Entspannung vom Feinsten bietet. Passend zum nachhaltigen Energiekonzept kommen in der Silvretta Therme mehrere Uponor-Produkte zum Einsatz – allen voran die Fußboden- und Deckenheizung und -kühlung.

von: Redaktion

Ischgl präsentiert sich als größtes nachhaltiges Skigebiet der Alpen. In den vergangenen Jahren hat die Lifestyle-Metropole bereits einige Hebel in Bewegung gesetzt, um den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten. So betreibt die Silvrettaseilbahn AG bereits seit Anfang 2021 alle Seil- und Sesselbahnen, Bergrestaurants, Schneeanlagen etc. mit 100 Prozent Ökostrom aus Österreich. Zudem sparen Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen etwa 80.000 Liter Heizöl – und so 244 Tonnen CO2 pro Jahr. Doch damit nicht genug. Nach rund dreijähriger Bauzeit hat Ischgl mit der Eröffnung der Silvretta Therme im Winter 2022 erneut ­gezeigt, wie sich im alpinen Tourismus Wirtschaft und Ökologie vereinen lassen. Mit ihrer kunstvollen terrassenförmigen Form schmiegt sich die Silvretta Therme perfekt in das Ischgler Alpenpanorama ein und setzt damit ein Ausrufezeichen für außergewöhnliche Architektur. Auf vier Stockwerken in zwei Gebäuden erstreckt sich ein facettenreiches Freizeit-Eldorado: Von Sportbecken innen und außen über ein großzügiges Erlebnisbecken mit Whirl-Turm bis zum Outdoor-Pool mit Poolbar ist für jede und jeden etwas dabei. Feinschmecker kommen in den drei Restaurants und Bars auf ihre Kosten. Rund um das Gebäude führt eine große Eislaufbahn. Und ein Fitnessbereich, bestückt mit modernsten Trainingsgeräten, wartet mit einem spektakulären Blick auf die Ortschaft auf.

Ein nachhaltiges Highlight
Das Planungsbüro Stiefmüller Hohenauer & Partner (SHP) hat für die Silvretta Therme ein Energiekonzept entwickelt, das ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Die Landschaft dient zugleich als Energiequelle: Denn die Silvretta Therme bedient sich der praktisch unerschöpflichen thermischen Energie aus dem Erdinneren und dem Grundwasser. Dazu wurden 37 je 290 Meter lange Erdsonden in den Boden eingelassen und ein Grundwasserbrunnen gebaut. Drei Grundwasser-Wärmepumpen und vier Sole-Wasser-Wärmepumpen dienen als Wärmeerzeuger. Hinzu kommen zwei Hochtemperatur- Wärmepumpen zur Erwärmung des Trinkwassers. Über die Tiefenbohrungen kann das Gebäude im Sommer und bei Bedarf auch in den Übergangszeiten gekühlt werden. Nur die Spitzenlast wird mithilfe eines Gaskessels abgedeckt, sodass es auch bei Außentemperaturen von bis zu -25 °C in der Therme selbst wohltuend warm bleibt.

Wärmepumpe und Flächenheizungen: die ideale Kombination
„Die Beheizung des Gebäudes erfolgt ausschließlich über Flächenaktivierungen auf Niedertemperaturbasis und über die Raumbelüftung“, erklärt Ing. Norbert Fankhauser vom Planungsbüro SHP. In Abstimmung mit dem Installationsbetrieb – der Luzian Bouvier Haustechnik & Fliesen GmbH – fiel die Wahl auf Uponor Systeme. „Wir arbeiten seit 25 Jahren ausschließlich mit Uponor zusammen und haben dabei stets gute Erfahrungen gemacht. Deshalb war uns sofort klar, dass wir auch bei diesem außergewöhnlichen Projekt auf die vielfältige Uponor-Produktpalette ­zurückgreifen werden“, so Erwin Bouvier, ­Geschäftsführer des Familienunternehmens. Da jede Räumlichkeit den individuellen Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher gerecht werden muss, wurden verschiedene Uponor-Produkte eingesetzt, allen voran die Fußbodenheizung Uponor Classic und die Deckenheizung und -kühlung Uponor Thermatop M. Sie leisten mit ihren niedrigeren Vorlauftemperaturen nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern bieten mit ihrer Strahlungswärme auch einen besonders hohen Komfort. Nicht zuletzt spricht auch der große architektonische Gestaltungsspielraum für Flächenheizungen.

Kühler Kopf und warme Füße
5.000 Quadratmeter: So groß ist die Fläche, die mit der Fußbodenheizung Uponor Classic ausgestattet wurde. Im gesamten Gebäude wurde dieses System auf bauseitiger Wärme- und Trittschalldämmung installiert. Es kann die Räume sowohl beheizen als auch kühlen. „Wir haben deshalb auch im Eventsaal und im Restaurantbereich mit diesem System gearbeitet. So können wir im Sommer eine angenehme Raumtemperatur ohne Zugerscheinungen realisieren, was die Nutzerakzeptanz natürlich deutlich erhöht“, so Bouvier. Auch die Verteilung der Wärme- und ­Kälteenergie in den Fitness- und Büroräumen wurde effizient gelöst: Das Deckensystem Uponor Thermatop M heizt und kühlt insgesamt 250 Quadratmeter des Thermengebäudes. 

Lesen Sie den ungekürzten Projektbericht ab Seite 5 der aktuellen Ausgabe 9/23 oder digital am KioskAustria! 


Das könnte Sie auch interessieren

Werbe Akademie und Österreichische Marketing Gesellschaft feierten die Jahrgangsbesten der Lehrgänge Online Marketing und Social Media Management am…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Bulgari Hotels

Tokio, Rom und Paris: Eine Geschichte aus drei Städten. In den letzten drei Jahren hat der kultige Juwelier Bulgari seine Kollektion internationaler…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Hoval

Nachhaltige Stromversorgung: Auf den Dächern des Logistikzentrums in Marchtrenk hat der Raumklima-Spezialist Hoval kürzlich eine neue…

Weiterlesen
Alle Fotos: © HKI

HKI Präsidentin Christiane Wodtke verleiht HKI Zukunftspreis 2024 an die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): Der HKI Industrieverband Haus -, Heiz…

Weiterlesen
© Austria Solar

Seit 1. Juli 2024 wird der Heizkesseltausch mit Solaranlage mit einem Solarbonus von 2.500 Euro belohnt, wenn davor eine Holzheizung oder Wärmepumpe…

Weiterlesen
© ÖkoFEN

Der Pelletheizung-Weltmarktführer ÖkoFEN belegt unter allen österreichischen Unternehmen im Bereich Holzenergie den ersten Platz in der Kategorie…

Weiterlesen
© HARO

Die innovative HARO WC Sitz Finder App: Ein neuer WC-Sitz muss her, aber welcher passt? Wer schon einmal eine Ersatzbeschaffung getätigt hat, kennt…

Weiterlesen
© Fröling

Der Heizkesselspezialist Fröling aus Grieskirchen ist mit dem bedeutendsten Wirtschaftspreis Oberösterreichs - dem Pegasus – in der Kategorie…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Austria Email

Jetzt mit dem Heizungstausch starten – Förderungen sind nur bis 2026 gesichert. Austria Email erweitert das flüsterleise Monoblock Sortiment jetzt um…

Weiterlesen
Alle Fotos: © AG Reederei Norden-Frisia / CONTI+

Seit mehr als 150 Jahren betreibt die AG Reederei Norden-Frisia den Fährverkehr zu den Inseln Norderney und Juist. Insgesamt zwölf Fähr-, Fahrgast-…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

18. Kinder Business Week

Datum: 22.07.2024 bis 26.07.2024
Ort: wko campus Wien, Währinger Gürtel 97

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (2. Durchgang)

Datum: 23.07.2024 bis 14.08.2024
Ort: Wien

Branchentreff DIREKT - Bad . Heizung . Service

Datum: 25.09.2024
Ort: Salzburg

Technik Update, Kooperationsseminar

Datum: 06.11.2024
Ort: Jenbach, Schalserstraße 43, HTL

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs