Sanitär

Die perfekt geplante Badewanne

Villeroy @Boch
Stylischer Look: Squaro Edge 12 mit Colour on Demand.
Villeroy @Boch

Abschalten, entspannen und Energie tanken. Eine Badewanne ist der Ort, an dem Wohlfühlen groß geschrieben wird. Egal ob Renovierung oder Neubau stellt sich dabei oft die Platzfrage: Ist der Raum groß genug für eine Wanne? Und welches Modell passt am besten?

von: Redaktion

Je nach Raumsituation, Einrichtungsgeschmack und persönlichen Vorlieben ergeben sich dabei ganz verschiedene Möglichkeiten, die bei der Planung berücksichtigt werden können.

Einbauwannen – echte Allrounder
Die voll eingebaute Badewanne ist eine schöne, praktische und günstige Lösung, die zu nahezu jedem Grundriss passt. Sie kann flexibel vor der Wand oder in einer Ecke positioniert werden und wird individuell verkleidet bzw. verfliest, so dass sie perfekt in das Badezimmerambiente passt. Das Angebot an Größen und Formen bietet vielfältige Planungsoptionen. So ist etwa bei der Acryl- Wanne Collaro von Villeroy & Boch über die gesamte Länge eine breite Ablagefläche integriert. Auch in Sachen Armaturen geben Einbauwannen große Freiheit, denn sie können mit einer Vielzahl von Auf- oder Unterputz-Armaturen kombiniert werden. Und da es bei einer Einbauwanne keine schwer zugänglichen Stellen gibt, ist sie leicht zu reinigen und hygienisch sauber zu halten.
Für kleinere Bäder sind eingebaute Eckbadewannen oder asymmetrische Modelle wie aus der Villeroy & Boch Serie  Loop  &  Friends  ideal.  Denn  sie  nutzen den vorhandenen Platz optimal aus und lassen den Raum großzügiger wirken.

Freistehende Badewannen – außergewöhnliche Eyecatcher
Wer genügend Platz im Bad hat, kann eine freistehende Badewanne als Blickfang in Szene setzen. Als markantes Designelement erzeugt eine solche Wanne einen exklusiven Look im modernen Bad. Modelle, die einfach auf dem Boden stehen, bringen einen klaren Purismus ins Interior Design, während Varianten auf Füßen dem Raum eine luxuriöse Vintage-Attitüde verleihen. Eine freistehende Wanne sieht zudem nicht nur ausgesprochen nobel aus, sie überzeugt auch in Sachen Funktion und Flexibilität. Man kann sie genau dort aufstellen, wo man es möchte: am sonnigen Fensterplatz, mit Blick ins Grüne oder mitten im Raum. Dabei ist jedoch zu beachten, dass zu einer freistehenden Badewanne in der Regel eine Standarmatur installiert wird, und daher der Wasserzulauf – und auch der Abfluss – entsprechend einzuplanen ist.
Besonders ausdrucksvoll ist eine freistehende Badewanne mit weißer Innenfläche und farbiger Schürze, die in über 200 Farben erhältlich ist. Viele Modelle aus dem Werkstoff Quaryl können ab 2020 außerdem ganzflächig in der der Mattfarbe Stone White ausgewählt werden. Somit sind jetzt sowohl der Innen- als auch Außenbereich der Badewanne in der aktuellen Matt-Variante möglich.

Vorwand-Badewanne – Platz sparen heißt nicht auf Stil verzichten
Eine wandangebundene, so genannte Back-to-Wall- oder Vorwand-Badewanne sieht mit ihrer Schürze, die in vielen  verschiedenen  Farben  erhältlich  ist,  (fast)  wie eine freistehende Wanne aus. Dennoch wird sie reinigungsfreundlich und fest abschließend an einer Wand montiert. Besonders praktisch ist bei diesem Wannentyp, dass an der Unter- und Rückseite genügend Platz für die Installation der Rohrleitungen vorhanden ist, so dass die Wanne frei und flexibel an der Wand positioniert werden kann. Da sie keine große Fläche benötigen, sind Vorwand-Wannen für kleinere  Badezimmer  designstarke Lösungen.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

HERZ pflegt seit jeher eine enge Beziehung zu Bildungseinrichtungen. Dem österreichischen Unternehmen ist es ein großes Anliegen, dass die zukünftigen…

Weiterlesen
© Statistik Austria

Bilanz des Winters 2023/24: Der Verbrauch an sauberer Fernwärme war in Österreich wetterbedingt niedriger als im Winter davor. Zugleich ist die Zahl…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Pamela Schmatz

Am 13. Mai 2024 fand die Vernissage zur neuen Kunstausstellung „Den Meistern der Malkunst“ mit Werken von Gerd Dengler im Art Room Würth Austria…

Weiterlesen
© SCHELL GmbH & Co. KG

Die Serie MODUS von Schell steht für funktionale, formschöne und gleichzeitig preiswerte Armaturen für Waschtisch und Dusche. Nun hat der…

Weiterlesen
© Roland Rudolph

Das größte Energieforschungsprojekt Europas, die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR), startet die dritte Programmperiode, die von 2024-2028 unter…

Weiterlesen
© Pechal

Auf der WEBUILD Energiesparmesse 2024 stellten in Zuge einer Talkrunde die Energiesprecher sämtlicher Parteien ihre Ideen für das Gelingen einer…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Frank Peterschröder

Wie industriell vorgefertigte Installationswände den Prozess am Germania Campus in Münster beschleunigen: Am Germania Campus in Münster, wo 85 Jahre…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Geberit

Die modernisierte Badserie Geberit Bambini bietet neue Lösungen für kindgerechte WC- und Waschplatzausstattungen. Seit 1. April 2024 sind neue WCs,…

Weiterlesen
© Vaillant Group Austria GmbH / Radovan Jasenak

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Diesmal erzählt uns Katharina Haas-Toifl, E-Learning Specialist bei der Vaillant Group Austria, ihre…

Weiterlesen
© Würth Österreich

Würth liefert nicht nur verlässlich Werkzeuge und Arbeitskleidung; das kunstsinnige Unternehmen hat auch in Sachen Digitalisierung einiges zu bieten.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Intersolar Europe 2024

Datum: 19.06.2024 bis 21.06.2024
Ort: Messe München

TECE Fachseminar: Installationswand trifft Wohnungsstation

Datum: 26.06.2024
Ort: Troisdorf (DE): Bosch Home Comfort Trainingscenter

TECE Fachseminar: Umbauen im Kopf

Datum: 27.06.2024
Ort: Köln (DE): Schulungsraum Kurt Korsing

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs