3/2021 Heizung Installationstechnik Klima-Lüftung Sanitär

EuroSkills GRAZ 2021

Morgenstern
Josef Herk, EuroSkills 2021-Initiator und Präsident der WKO Steiermark, verkündet gemeinsam mit Bürgermeister Siegfried Nagl, Bundesministerin Margarete Schramböck, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und WKÖ Präsident Harald Mahrer das Datum für die erstmalige Berufs-EM in Österreich: Die EuroSkills finden von 22. bis 26. September am Gelände des Schwarzl Sees und im Messecongress Graz statt.
Morgenstern

Erfolgreich verschoben: Neuer Termin, neuer Austragungsort – gleicher Elan! Die EuroSkills 2021 finden auf einem großzügigen Open-Air-Gelände am Schwarzl See bei Graz statt.

von: Redaktion

Das Team Austria steht bereits in den Startlöchern und wird nun mit der Fixierung des neuen EuroSkills Graz 2021 Termines von 22.-26. September 2021 das Training wieder aufnehmen. Mit noch mehr Engagement und Einsatz werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Herbst zeigen, welche großartigen Fachkräfte die österreichische Berufsausbildung hervorbringt. SkillsAustria entsendet nach aktuellem Stand 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 46 Berufen zu den 7. Berufseuropameisterschaften. Das Team Austria besteht auch heuer wieder aus den besten jungen Fachkräften Österreichs, die ihr Wissen und Können mit internationalen Mitbewerbern messen werden. Bei der heurigen Heim-EM steht das Team Austria in besonders hellem Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. Alle Aufmerksamkeit wird in Graz verstärkt auf das österreichische Nationalteam gerichtet sein, eine großartige Chance um Österreichs Exzellenz in der Berufsausbildung noch besser sichtbar zu machen und diese für junge Menschen zu attraktiveren. Viele der Teilnehmer haben erfolgreich eine höhere Schule oder eine Lehre absolviert, der ein oder andere hat bereits einen Meistertitel: Somit ist das Team Austria auch ein Beweis dafür, dass die Lehre einer Top-Karriere nicht im Weg steht, sondern ganz im Gegenteil wichtige Impulse schafft! Österreich ist maßgeblich für die Initiierung von neuen Berufen wie Glasbautechnik, Verkauf, Entrepreneurship oder Industrie 4.0 bei den Skills-Bewerben verantwortlich. Selbstverständlich stellt Österreich auch in diesen neuen Berufen Teilnehmer. Begleitet werden die jungen Fachkräfte von voraussichtlich 46 nationalen Expertinnen und Experten aus Schulen und Unternehmen, die ehrenamtlich für die Berufsmeisterschaften tätig sind. Mit ihrem umfangreichen Know-how und persönlichem Engagement trainieren und coachen die erfahrenen Trainerinnen und Trainer ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor sowie während der Wettbewerbe und begleiten sie mental auf ihrem Weg zum Siegerpodest. Darüber hinaus wird das Team Austria von sportwissenschaftlichen Beratern des Fachverbandes Personenberatung und Personenbetreuung betreut, um Österreichs Fachkräfte-Elite sowohl während der intensiven Vorbereitungszeit als auch beim Wettbewerb in allen gesundheitlichen Belangen bestens zu unterstützen.

Österreichische Erfolge 
Jahr für Jahr wird die außergewöhnliche Qualität der österreichischen Berufsausbildung und der jungen Fachkräfte in internationalen Wettbewerben zur Schau getragen. Die Teilnahme des Team Austria an EuroSkills macht Österreichs Exzellenz in der Berufsausbildung noch besser sichtbar - und damit die Berufsausbildung für junge Menschen noch attraktiver. Nach den bisher sechs Beteiligungen an EuroSkills kann Österreich ein beachtliches Ergebnis vorweisen: 197 Teilnehmer haben insgesamt 111 Medaillen (96 in Einzelbewerben und 15 in Teambewerben) sowie 33 Leistungsdiplome "Medallion for Excellence" erreicht. Bei den vergangenen EuroSkills 2018 in Budapest erzielte Österreich 21 Medaillen (4x Gold, 14x Silber und 3x Bronze und 9 „Medallions for Excellence“). In der Nationenwertung wurde Österreich damit 3x Gesamt-Europameister (2012, 2014, 2016) und 3x Vizemeister (2008, 2010, 2018).

SkillsAustria
SkillsAustria richtet als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO alle zwei Jahre AustrianSkills (Österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe) aus. Die Siegerinnen und Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben EuroSkills und WorldSkills. Das Projekt SkillsAustria wird von der WKÖ, den neun Wirtschaftskammern in den Bundesländern sowie den Fachorganisationen der Sparten Gewerbe und Handwerk, Industrie, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Information und Consulting sowie Transport und Verkehr finanziert. Mitfinanziert wird das Projekt von Seiten des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Zusätzlich wird das Team Austria von den Firmen Würth Österreich, workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe sowie dem WIFI Österreich und dem Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung unterstützt.

Österreich und EuroSkills
Österreich war 2007 Gründungsmitglied bei der europäischen Dachorganisation WorldSkills Europe und nimmt seit 2008 an EuroSkills Wettbewerben teil. Diese finden alle zwei Jahre alternierend zu WorldSkills in einem der WorldSkills Europe Mitgliedsländer statt. Aufgrund des coronabedingten wettbewerbsfreien Jahres 2020, verschieben sich alle nachfolgenden Wettbewerbe um ein Jahr! Dank der regelmäßigen österreichischen Teilnahme an EuroSkills und WorldSkills kann SkillsAustria vermehrt auch internationales Know-how in die Weiterentwicklung der Berufsausbildung in Österreich einfließen lassen. 

Statement LIM Ing. Anton Berger

Die EuroSkills 2021 in der Steiermark sind ein wichtiges Signal des Möglichmachens und Aufbruchs nach den Corona-Einschränkungen. Bei der Berufseuropameisterschaft steht Qualität im Vordergrund. Österreichische Installateure sind weltweit führend und können auch bei diesen Qualitätswettbewerben wieder ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Wir wünschen unseren Protagonisten ALLES GUTE und hoffen natürlich auf Edelmetall. Um unsere Position im internationalen Spitzenfeld beizubehalten, bedarf es einer gemeinsamen Anstrengung. Dazu gehört auch Wissen und Methoden bundesländerübergreifend zu kommunizieren bzw. gemeinsam zu trainieren, um so das österreichische Niveau noch weiter anzuheben. Ich möchte es mit dem österreichischen Herren Slalom Team vergleichen: Gemeinsames, hartes Training und ein laufender, interner Wettbewerb mit den Besten, schafft Siegläufer – einer kann und wird immer gewinnen. Den Installateuren steht eine tolle Zukunft als Wegbegleiter der Energiewende bevor. So ist zum Beispiel in der Steiermark die Zahl der Lehranfänger bei den Installateuren im letzten Jahr gegenüber dem Vorjahr bereits um 18,6 Prozent gestiegen!


Das könnte Sie auch interessieren

Bildquelle: Hotmobil Deutschland GmbH

Hotmobil, der führende Vermietungsspezialist für mobile Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen, ist wieder mit eigenem Stützpunkt und Serviceteam in…

Weiterlesen
Weinwurm

Er war nie weg und doch ist er wieder da – die Rede ist von BIM KR Michael Mattes, der Ende November 2020 als Bundesinnungsmeister der Sanitär-,…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 01. März 2021 bis 06. März 2021
Ort: WIFI Salzburg – Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg

Planung, Errichtung und Wartung von Wärmepumpen mit Kategorie II-Zertifizierung

Datum: 01. März 2021 bis 12. März 2021
Ort: WIFI Salzburg, Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg

Advanced: Für Biowärme-Installateure, BLT Wieselburg

Datum: 04. März 2021
Ort: BLT Wieselburg, Rottenhauserstraße 1, 3250 Wieselburg

Die Energiewende ist weiblich

Datum: 04. März 2021
Ort: online

Mehr Termine