Sanitär

Konzeptionelle Badplanung

Alle Fotos: GROHE
Mit einer langfristig angelegten Badgestaltung wird gewährleistet, dass auch Nutzer mit körperlichen Handicaps ein hohes Maß an Selbständigkeit erhalten bleibt. Bei Stil und Komfort müssen dabei keine Abstriche gemacht werden.
Alle Fotos: GROHE

Designstark und vorausschauend geplant: Bis Mitte der 2030er Jahre wird sich allein in Deutschland die Zahl der Menschen ab 67 Jahren um etwa vier Millionen auf mindestens 20 Millionen erhöhen. Mit diesem fortschreitenden demografischen Wandel verändern sich die Anforderungen im Bausektor. Denn die zunehmende Gruppe älterer Generationen wünscht sich ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Komfort bei gleichzeitig besonderen Bedürfnissen.

von: Redaktion

Dies erfordert auch in der Badgestaltung ein Umdenken und langfristige Planung – sowohl im Privaten, in der Wohnungswirtschaft wie auch im Gesundheits- und Tourismussektor. In der neuen Broschüre „Generationenbad” präsentiert GROHE innovative Lösungen und Anregungen für eine altersgerechte und barrierearme Badgestaltung, die bei Komfort und Design neue Maßstäbe setzt.

Hochwertig und durchdacht 
Eine vorausschauende Badplanung bezieht mit ein, dass sich die Bedürfnisse der Nutzer im Laufe der Zeit verändern können. Dabei müssen hinsichtlich Komfort und Design keinerlei Abstriche gemacht werden. So schaffen zukunftsfähige Objekte wie eine bodengleiche Dusche oder ein unterfahrbarer Waschtisch ideale Bedingungen für eine mögliche Befahrbarkeit mit dem Rollstuhl, auch wenn dies aktuell noch nicht notwendig sein sollte. Elegante Armaturen wie die GROHE Allure Kollektion bieten einen Blickfang im Bad und erleichtern dank ihres besonders hohen Auslaufs die Körperpflege. Daneben sorgen clevere Details für einen hohen Bedienkomfort bei gleichzeitig geringem Reinigungsaufwand. So überzeugt die Armaturenserie GROHE Atrio durch eine präzise Bedienung und die wassersparende EcoJoy Technologie, die den Wasserdurchfluss auf 5,7 l/min begrenzt. Spülrandlose WCs ohne Ecken und Kanten vereinfachen zudem die Reinigung im Badezimmer. Dank Installationssystemen zur Vorbereitung der Montage von Haltegriffen am WC können diese einfach nachgerüstet werden.

Smarte Ergonomie
Besonders in Seniorenresidenzen und anderen Pflegeeinrichtungen muss bei der Sanitärplanung umfassend auf die Bedürfnisse der Bewohner eingegangen werden. Dies umfasst sowohl nachlassende motorische Fähigkeiten als auch mögliche geistige Einschränkungen. Ergonomische Elemente wie Flügelgriffe an Armaturen erleichtern die Bedienung und Sicherheitsvorkehrungen wie ein Temperaturendanschlag verhindern Verbrühungen. Für mehr Hygiene sind Armaturen wie GROHE Eurosmart mit einer thermischen Desinfektion ausgestattet. Ein Höchstmaß an Komfort und Hygiene bieten darüber hinaus moderne Dusch-WCs wie GROHE Sensia Arena. Die Bedienung ist auch für Menschen mit motorischen Einschränkungen ganz leicht direkt am WC, über die Fernbedienung oder per App steuerbar.

Barrierefreiheit im Gastgewerbe
Ebenso werden für Hotels barrierearme Gästezimmer immer wichtiger, um auch älteren Menschen und Personen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten ein angenehmes Reiseerlebnis bieten zu können. Bei häufig eher kleiner dimensionierten Bädern lässt sich mit innovativen Sanitärelementen dennoch hoher Komfort schaffen. Ob einfach nachzurüstendes Rainshower Duschsystem mit Funkfernbedienung, luxuriöses Wassererlebnis mit dem GROHE Euphoria Duschsystem oder besonders hygienische, berührungslose Armaturen wie Essence E – sie alle eröffnen Hotelbetreibern vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Einfach zu installierende Lösungen, Langlebigkeit und wasser- sowie energiesparende Technologien sorgen dabei für einen wirtschaftlichen Betrieb und machen eine Aufwertung bestehender Bäder einfach möglich.

Eine Lösung für jedes Projekt 
Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit – die vier Markenwerte von GROHE finden sich auch im Generationenbad wieder. Mit seinem umfangreichen Portfolio und ganzheitlichen Badezimmerlösungen hält die Marke für jeden Bedarf das passende Produkt bereit.
Weitere Informationen zum GROHE Objektbereich unter: www.grohe-objekt.de.


Das könnte Sie auch interessieren

© Christa Kirchmair/ equalpay.center

Lohngerechtigkeit liegt in Österreich in weiter Ferne: Einer ganzjährig in Vollzeit angestellten Frau entgehen pro Jahr durchschnittlich 19.205 Euro…

Weiterlesen
© Frauenthal EXPO

Frauenthal ebnet den Weg zu 3 Mrd. Euro Förderungen: Die ganze Welt der Förderungen auf einer Plattform ist die konsequente Erweiterung von…

Weiterlesen

Pichl bei Wels, Februar 2024. Der Entwässerungs- und Rohrleitungsspezialist Aschl (1A Edelstahl GmbH), beheimatet im österreichischen Pichl bei Wels,…

Weiterlesen
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Kurz bevor es los geht, erlebt die Light + Building nochmal einen Anstieg bei den Ausstellerzahlen. Mittlerweile sind über 2.130 Unternehmen…

Weiterlesen
© Orben

Von Wasserspezialist Orben ist mit dem neuen “MG Compact“ ab sofort ein kompakter und leistungsstarker Magnetit-Schlammabscheider für mittlere und…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Messe Wels/ Roland Pelzl

WEBUILD Energiesparmesse Wels 2024: Das Geschäft der Zukunft liegt im Umbau der Wärme- und Energieversorgung. 380 Haupt- und Mitaussteller aus zwölf…

Weiterlesen
Alle Fotos: © ÖkoFEN

ÖkoFEN, Europas Spezialist für grüne Wärme, präsentiert vom 8. bis 10. März auf der Energiesparmesse, Österreichs wichtigster Veranstaltung im Bereich…

Weiterlesen
Alle Fotos: © ZEWOTHERM

Unter dem Motto „Regenerativ voran!“ stellt Systemhersteller ZEWOTHERM auf der SHK+E in Essen aufeinander abgestimmte Systeme für mehr Nachhaltigkeit…

Weiterlesen
Alle Fotos: © ROCA

LAUFEN bekennt sich zu seiner ökologischen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und künftigen Generationen. In einer Zeit, in der das Bewusstsein…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Geberit

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Weltkonzern: 1874 begann die Geschichte von Geberit als Ein-Mann-Betrieb in der Altstadt der Schweizer Stadt Rapperswil. 30…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (1. Durchgang)

Datum: 12.02.2024 bis 07.03.2024
Ort: Wien

Light + Building

Datum: 03.03.2024 bis 08.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

Durch's forschen kommen d´Leut zam!

Datum: 06.03.2024 bis 07.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

WEBUILD Energiesparmesse Wels 2024

Datum: 08.03.2024 bis 10.03.2024
Ort: Wels

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs