5/2014 Heizung

Kontinuierlich weiterentwickeln

Das neue Führungsduo: Mag. Primus Spitzer (li.) und der technische Geschäftsführer Gerhard Mikl übernehmen das Ruder bei Sonnenkraft. Foto: Sonnenkraft

Management-Buy-out bei Solarmarktführer Sonnenkraft – Neue Führung bürgt für solare Stabilität.

Sonnenkraft bleibt für die Installateure der verlässlichste Partner unter der Sonne, versichert Mag. Primus Spitzer. Der bisherige Finanzchef des Unternehmens übernahm Sonnenkraft gemeinsam mit einer Investorengruppe. Im ersten Interview nach dem Management-Buy-out erklärt Spitzer gemeinsam mit dem neuen technischen Geschäftsführer Gerhard Mikl, dass er eine Trendumkehr am Markt für Solarwärme sieht und warum es für Systemlösungen immer einen Markt geben wird.

Um Sonnenkraft gab es in letzter Zeit viele Gerüchte, was Verkaufsabsichten des dänischen Eigentümers VKR betrifft. Das hat sich nun offenbar bestätigt: Wem gehört Sonnenkraft jetzt? Und seit wann?

Primus Spitzer: Die Holding General Solar System wurde samt ihren Sonnenkraft- Töchtern von VKR im Zuge eines Management-Buy-outs an österreichische Investoren unter der Leitung von Primus Spitzer verkauft, und dies rückwirkend mit 1. Jänner 2014. Ich bin seit 2005 im Unternehmen, verantwortete bisher den Bereich Controlling und Finanzen und kenne somit das Unternehmen und den Solarmarkt sehr gut!

Was sind Ihre Pläne mit dem marktführenden heimischen -Solarspezialisten Sonnenkraft? Als Finanzchef kennen Sie, wie schon erwähnt, das Unternehmen und die Branche ja genau – wo liegen die größten Potenziale für das Unternehmen? Worin liegen die Wachstumschancen der Solarwärme generell?

Spitzer: Die letzten Jahre waren für die gesamte Solarbranche herausfordernd, das ist bekannt. Doch wir sehen erste Anzeichen für eine Konsolidierung. Ich denke, dass eine Trendumkehr noch heuer möglich ist und bin optimistisch, was die kommenden Jahre betrifft. Für Systemlösungen, wie Sonnenkraft sie anbietet, gibt es zudem immer einen Markt. Grundsätzlich schickt die Sonne in nur drei Stunden so viel Energie auf die Erde, dass der jährliche Energiebedarf der gesamten Welt damit gedeckt werden könnte.

Sonnenkraft war eines der ersten Unternehmen, das mit der Erforschung des solarbeheizten Hauses begonnen hat. Nun ziehen einige andere nach. Werden Sie diesen Weg weiterverfolgen, oder werden Sie sich, statt den Fokus auf neue Gebäudetechnologien zu richten, eher auf die Produktseite konzentrieren?

Gerhard Mikl: Sonnenkraft war Wegbereiter für das solar beheizte Haus, das ist richtig. Unsere Vorarbeiten in Forschung und Entwicklung sowie im Monitoring der Gebäude und Systeme war die Basis für viele innovative Produkt-Entwicklungen von Sonnenkraft. Wir haben damit den Standard für zukünftige solarbeheizte Häuser vorgegeben. Die Solarheizung ist ein möglicher Weg in Richtung Energieautarkie. Wir sehen darin absolut Potenzial und wollen mit unseren Installateur-Partnern und weiteren möglichen Kooperationspartnern in Zukunft Gesamtpakete für das solar beheizte Haus auf den Markt bringen.

Lesen Sie das ungekürzte Interview auf Seite 46 der aktuellen Ausgabe 5/2014!



Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © Sanitär-Heinze GmbH & Co. KG

Zauberhafte Eröffnung einer Bäderausstellung: Sanitär-Heinze eröffnete am Freitag, den 05.04.2024 mit großer Begeisterung die langersehnte,…

Weiterlesen
Alle Fotos: © PREFA | Croce & Wir

UNISONO ARCHITEKTEN aus Innsbruck begeistern mit einem vielschichtigen Bildungszentrum im Ski- und Wandertourismusort Gerlos. Dank ihrem Entwurf fügen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © HOMA Pumpenfabrik GmbH

HOMA erweitert wirkungsstarke Chopperpumpen-Baureihe um DN 80-Variante: Textilien, Hygienetücher, Plastik und Holz belasten unsere Abwässer immer…

Weiterlesen
© Frauenthal Handel Gruppe AG

Das Warten hat für Installateure, Elektriker und Anlagenbauer ein Ende. Das Vollsortiment der erfolgreichsten Exklusivmarke der Branche wird – online…

Weiterlesen
Alle Fotos: © EVN / Raimo Rudi Rumpler

Wer sich mit dem Thema Photovoltaik auseinander setzt, findet im Internet viele unterschiedliche und teilweise widersprüchliche Informationen. EVN…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Paul Stender

Die Rahmenbedingungen, Pläne und Visionen für eine Fortsetzung des PV-Rekordausbaus in Österreich standen im Mittelpunkt des diesjährigen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Ideal Standard

Ideal Standard, einer der führenden Hersteller von hochwertigen Badlösungen für den Wohn, Gewerbe- und Gesundheitsbereich, hat kürzlich sein neues…

Weiterlesen
Alle Fotos: © JU.connects GmbH

Die e-nnovation Austria, Österreichs neue Fachmesse für Energie, Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik, wird im März 2025 erstmals stattfinden.…

Weiterlesen
Trox / Screenshot

Wer in Lüftungsgeräte investieren will, muss unzählige Faktoren berücksichtigen, um am Ende bei einem System zu landen, das alle individuellen…

Weiterlesen
© EVN / Imre Antal

Bis heute sorgt das EVN Kraftwerk Theiß für die sichere Energieversorgung im Osten Österreichs. Dabei ist der historische Standort seit Jahren stark…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Förderung für Bad und Heizung in der Stadt

Datum: 15.04.2024
Ort: Wien, SHL-Center

Ersthelfer Ausbildung – 8 Stunden Kurs (Auffrischung)

Datum: 16.04.2024 bis 17.04.2024
Ort: Wien, Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs