Klima-Lüftung

Kühl dank Regenwasser

Quelle: GROHE
Quelle: GROHE
Quelle: GROHE
Quelle: GROHE

Griechische Wissenschaftler haben mit einem Forschungsprojekt zur Nutzung von Regenwasser zur Kühlung von Fassaden den GROHE Water Research Prize gewonnen.

Wissenschaftler der Universität Patras, Griechenland, haben den mit £10.000 (rund 11.000€) dotierten Preis für ihr Forschungsprojekt zur Nutzung von Regenwasser, um die Fassaden in von Hitze geprägten Städten abzukühlen, gewonnen. Der diesjährige Gewinner wurde im Rahmen der digitalen WAFVirtual verkündet. Das Siegerprojekt ist ein hängendes modulares Leichtbausystem für die Verdunstungskühlung mit gespeichertem Regenwasser. Die Konstruktion, die an bestehenden Gebäudefassaden nachgerüstet werden kann, wird nun mit den zuständigen Planern entwickelt. Regenwasser wird in einem Tank aufgelesen und innerhalb des Systems verwendet, indem ein Teil davon auf das Gebäude gesprüht und zugleich so viel Wasser wie möglich zurückgehalten wird. Während der Wintermonate sammeln isolierte Tanks das Regenwasser, sodass es während der Sommermonate für zahlreiche Kühlzwecke verwendet werden kann. Dieses wird dann gefiltert und an verschiedene Gebäudeeinrichtungen, wie beispielsweise Kühlsysteme, Bewässerungsanlagen, Pflanzen oder sogar Teiche, die mit einer durch Solarzellen betriebenen Pumpe ausgestattet sind, verteilt.

Die Wissenschaftler Katherine A. Liapi und Kyra Papanikolau von der Universität Patras sagen, dass die neue Konstruktion, die als Prototyp dienen wird, „Kunst, Technologie, Architektur und Mathematik miteinander verbindet“. Um die Abkühlstrategie weiter zu unterstützen, wird es künftig zudem auch möglich sein, eine Bepflanzung zu integrieren.
 
„Was mir am Gewinnerbeitrag besonders gefällt, ist, dass dieses Projekt Umwelt- und Produktdesign clever verbindet und im Kern die Nachhaltigkeit in dicht besiedelten urbanen Umgebungen fördert“, erklärte Patrick Speck, Leader LIXIL Global Design, EMENA und Teil der Experten-Jury. Paul Finch, WAF Programmdirektor und ebenfalls Teil der Fachjury fügte hinzu: „Wir als Jury haben entschieden, dass dieses Projekt den Gewinn verdient hat, weil es die knappe Ressource Wasser kreativ einsetzt und Nachhaltigkeit durch eine optisch beeindruckende Fassade fördert.“
 
2018 jährte sich das Bestehen der WAF zum zehnten Mal. Zu diesem Anlass wurden in einem Manifest die wichtigsten Herausforderungen, denen sich Architekten in den nächsten zehn Jahren stellen müssen, festgehalten. Hervorgehoben wurden insgesamt zehn Themen: Klima, Energie und Kohlenstoff, Wasser; Altern und Gesundheit; Wiederverwertung; Smarte Stadttechnologien; Bautechnologie; kulturelle Identität; Ethik und Werte; Macht und Gerechtigkeit, ebenso wie die virtuelle Welt. GROHE übernahm das Sponsoring für die Kategorie „Wasser“ der WAF Research Awards. Architekten, Planer oder Institutionen können sich um den Preis bewerben, um die im WAFX Manifest verankerten Fragestellungen in Bezug auf Wasser zu untersuchen.

Diese Auszeichnung wird von GROHE gesponsort und ist fester Bestandteil des jährlich stattfindenden Festivals.

Informationen
grohe.com
worldarchitecturefestival.com


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Seminar: Werkstatt Keramik

Datum: 07. Juli 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs