4/2018 Heizung

Optimal für Wärmepumpen: Gewinnung von Erdwärme

Teramex Austria GmbH
Die Bohrung von Erdsonden passiert in einer Tiefe zwischen 80 und 150 Metern – Brunnenbaumeister Armin Rainer, Geschäftsführer Teramex Austria GmbH nennt dies „ein relativ einfaches System, das über ­Generationen hinweg – in der Kombination mit einer Wärmepumpe – effizient die Umweltwärme nützt.“
Teramex Austria GmbH

Die Erdtemperatur von rund zehn Grad Celsius ist perfekt für Wärmepumpen. Eine Tiefenbohrungen ist eine Investi­tion für mehrere Generationen.

von: Manfred Strobl

Teramex stellt seit über 17 Jahren Tiefenbohrungen für Erdwärmesonden und Brunnen her. Erdwärmesonden werden unter der oberflächennahen Geothermie eingestuft. Das bedeutet, dass ein Großteil der erneuerbaren Energie von der Sonne kommt. Bei fachgerechter Ausführung stellen die 80 bis 150 Meter tiefen Erdsonden eine unerschöpfliche Energiequelle dar. Bedingt durch die rund zehn Grad Celsius Bodentemperatur eignet sich die Erdsonde auch optimal zum Kühlen von Gebäuden. Mit diesen -Eigenschaften ist die Variante Tiefen-bohrung und Erdsonde immer noch die effizienteste Quelle für Wärmepumpen.

Ablauf in der Praxis
Teramex Austria GmbH aus Radenthein wickelt dabei alle behördlichen Auflagen ab. Die Dimensionierung bis 30 kW Wärmeentzug erfolgt hausintern, größere Anlagen werden mit Planungsbüros berechnet. Die Bohrung erfolgt mit Doppelkopf-Bohranlagen auf Gummiketten. Nach der Bohrung werden sogenannte "Single 40"- oder "Duplex 32"-Sonden eingebaut. Die Sonden aus PE 100-RC werden im Werk geschweißt, und der Einbau passiert mit einer Haspel bis zur Endtiefe. Danach erfolgt das Verpressen mit einem speziellen Geothermie-Dämmer von unten nach oben. Dann werden die Sonden nach ÖWAV-Richtlinien auf Druck und Durchfluss geprüft. Die Abschlussarbeiten bestehen aus dem Zusammenführen der Sonden in Künetten mit 1,20 Meter Grabungstiefe. Bei zwei oder mehreren Sonden wird oft der Verteilerschacht im Außenbereich gewählt. Auch die Verbindung der Sonden mittels eines Verteilerbalkens im Gebäudeinneren ist möglich. Der Übergabe-Schnittpunkt der Erdsondenanlage erfolgt meist im Technikraum. Die Anlage ist zu diesem Zeitpunkt von der Bohrfirma geprüft, gespült und mit Frostschutz gefüllt. Nach Protokollierung und Übergabe ist das Gewerk fertig. Je nach -Größe der Wärmepumpe reicht schon ein kleiner Vorgarten für die Bohrung. Zum Beispiel benötigt eine 8-kW-Wärmepumpe eine Tiefensonde mit rund 130 Metern Tiefe.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 42 der aktuellen Ausgabe 4/2018!

 


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Seminar: Werkstatt Keramik

Datum: 07. Juli 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs