Installationstechnik Sanitär

Sicherheit und Hygiene in der Trinkwasserinstallation

SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG
Die neue SYR HygBox kann als Einzelgerät (oberhalb) oder als Duo (kalt/warm) installiert werden.
SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG

Schließungen und Home-Office Regelungen führen zu einem Wasserstillstand in vielen Gebäuden wie zum Beispiel in Schulen, Schwimmbädern, Geschäften, Kinos, Museen und Bürokomplexen. Ein reger Wasseraustausch, welcher dringend erforderlich ist, um Bakterien, Keime und Legionellen zu verhindern, fehlt völlig. Vorbeugen ist auf dem Gebiet der hygienischen Trinkwassernutzung weitaus besser als Nachsicht. Aus diesem Grund hat die SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG die HygBox Connect entwickelt.

von: Redaktion

Bei Stillstand oder geringem Wasseraustausch in Leitungen sowie Betriebstemperaturen zwischen 25 °C und 55 °C wird die Vermehrung gefährlicher Keime und Bakterien im Trinkwasser begünstigt. Ein Zustand, in dem sich gerade viele Einrichtungen und Büros befinden. Die Auslastung der Wasserleitungen beträgt seit Corona weniger als die Hälfte. Wasserleitungen werden nicht mehr durchspült, der komplette Austausch des Wassers fehlt in Gänze. Bei sogenannten Normalinstallationen sollte ein regelmäßiger Wasseraustausch stattfinden, spätestens aber nach sieben Tagen (DIN EN 806-5). Bei erhöhten hygienischen Anforderungen unterschiedlicher Gebäudearten ist ein regelmäßiger Wasseraustausch alle 72 Stunden (VDI/DVGW 6023, 3810-Blatt 2) verordnet. Die Anforderung der anerkannten Regeln der Technik sind vom Betreiber sind erforderlich und zu beachten. Mit der Spülstation HygBox Connect von SYR sind diese Normen fachgerecht einzuhalten und Bakterien, Keime und Legionellen haben keine Chance sich in dem Leitungssystem festzusetzen. Längere Stillstandzeiten bedeuten im Umkehrschluss einen erheblichen Aufwand der Wie­der­in­be­trieb­nah­me von Trinkwasserinstallation und ist somit kostenintensiver. 

Hygienisch einwandfreies Wasser 
Die Einhaltung des bestimmungsgemäßen Betriebs einer Trinkwasseranlage ist eine Betreiberpflicht. Die HygBox Connect bietet besonders bei Bestandsobjekten eine schnelle, betriebssichere und hygienisch einwandfreie Lösung. Die Vermehrung unerwünschter Keime, Bakterien oder Legionellen wird nachhaltig ver­mieden, die Trinkwasserverordnung jederzeit eingehalten. Dabei misst die kleine Armatur Wassertemperatur, Durchfluss und Druck. Die Auslösung zu einer bedarfsgerechten Spülung erfolgt über die Stagnationszeit oder Wassertemperatur. Durch eine integrierte Turbine können so auch mehrfache Spülungen abgesetzt werden. Somit wird gewährleistet, dass zum Beispiel in Schulen, deren Leitungen nun lange unberührt blieben, eine Spülung nach spätestens 72 Stunden stattfindet. So wird die Vermehrung von unerwünschten Keimen vermieden. Auch eine chemische oder thermische Desinfektion ist hiermit nicht mehr nötig.  

Leichte Installation
Die HygBox Connect kann zum Beispiel an allen gängigen Waschtischen oder direkt vor Entnahmestellen installiert werden — als Einzelgerät oder als Duo für Warm- und Kaltwasser. Dank einfacher Wandhalterung ist die Armatur spielend leicht zu befestigen – ganz gleich ob im Bestand oder Neubau. Die Abflussschläuche sind mit praktischen Steckverbindungen versehen. Der Betrieb der HygBox Connect wird über Batterie oder optional einem Netzteil möglich. Die kompakte Armatur hat einen integrierten Wasserzäh­ler, überwacht die Wassertemperatur und löst eine bedarfsgerechte Sicherheits- Hygienespülung aus. Die Stagnationszeit bis zur Spülung kann individuell festge­legt werden — so werden Wasser und Ressourcen gespart.

Einfache Steuerung    
Über das integrierte WLAN kann die HygBox Connect via SYR App ein­gestellt und kontrolliert werden. Die App ermöglicht den Zugriff auf wichtige Parameter wie Spülintervalle, die eingestellte minimale bzw. maximale Temperatur und Anzahl und Zeit der tatsächlichen Spülun­gen. Daneben lassen sich die Temperaturober bzw. -untergrenzen, die Stagnationsspülintervalle und das maximale Spülvolumen einstellen. Durch die Vernetzung im SYR Connect System lässt sich die Trink­wasserinstallation mit allen integrierten Spülstationen jederzeit doku­mentieren und kontrollieren. Damit ist SYR mit seiner Armatur wieder einen Schritt voraus. Spülvolumen, Temperatur- und Druckmessungen können protokolliert werden und sind via SYR App jederzeit abrufbar. Eine weitere Neuheit, die Daten können nun ganz einfach im html-Format exportiert und auf einen USB-Stick gespeichert werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Bildquelle: Hotmobil Deutschland GmbH

Hotmobil, der führende Vermietungsspezialist für mobile Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen, ist wieder mit eigenem Stützpunkt und Serviceteam in…

Weiterlesen
Weinwurm

Er war nie weg und doch ist er wieder da – die Rede ist von BIM KR Michael Mattes, der Ende November 2020 als Bundesinnungsmeister der Sanitär-,…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Seminar Dichtheits- und Funktionsprüfung

Datum: 12. April 2021 bis 15. April 2021
Ort: Steinhagen

Weiterbildung in Sachen Wärmepumpen

Datum: 12. April 2021 bis 16. April 2021
Ort: AIT Wien – Giefinggasse 2, 1210 Wien

Planung, Errichtung und Wartung von Wärmepumpen mit Kategorie II-Zertifizierung

Datum: 12. April 2021 bis 20. April 2021
Ort: AIT Wien Giefinggasse 2, 1210 Wien

Gebäude- und Grundstücksentwässerung

Datum: 20. April 2021
Ort: Steinhagen

Mehr Termine