4/2022 Heizung Installationstechnik Sanitär

Spannende Zeiten und zahlreiche Chancen

Redl
LIM (OÖ) Mag. Markus Redl, MSc.
Redl

Das dritte Gespräch unserer Interview-Serie mit den Landesinnungs­meistern 2022 führt uns nach Oberösterreich.

von: Martin Pechal

Im Gespräch mit LIM Mag. Markus Redl, MSc., thematisierten wir u. a. Schwierigkeiten, aber auch Erfolge der letzten Jahre, Energiesparmaßnahmen und Wege zur noch stärkeren Nutzung alternativer Energien sowie das wichtige Feld der Lehrlingsausbildung:

Was waren die größten Herausforderungen während der Pandemie?
Redl: Wie alle Betriebe hatten auch die Installateure mit Einschränkungen bzw. Auflagen zu kämpfen. Die größte Heraus-forderung war aus meiner Sicht, den Betrieb trotz Ausfällen so aufrechtzuerhalten, dass den Kunden das gewohnte Service geboten werden konnte. Auch das Thema Testen und Kontrolle von 3G am Arbeitsplatz machte den Arbeitsalltag nicht unbedingt leichter.

Was für ein Bild zeichnet sich in Bezug auf die Lehrlingssituation in Oberösterreich ab?
Redl: Die Lehrlingssituation ist, wie auch die gesamte Personalsituation, angespannt. Der Großteil unserer Mitgliedsbetriebe möchte Lehrlinge ausbilden, jedoch können die offenen Lehrstellen leider nicht alle besetzt werden. Ich glaube, dass sich diese Situation in den nächsten Jahren noch weiter zuspitzen wird. Deshalb müssen wir als Innung versuchen, den Lehrberuf noch attraktiver zu gestalten und das Interesse der Jugendlichen an einer Installateurslehre noch weiter steigern.

Wie sind die Berufsschüler durch die letzten beiden Pandemie-Jahre gekommen?
Redl: Ich möchte mich in -diesem Zusammenhang auch bei allen Verantwortlichen der -Berufsschulen und bei allen -Berufsschülern für ihren Einsatz und ihr Verständnis in den letzten beiden Jahren bedanken. Es war sicher gerade im Schulbereich sehr herausfordernd, denn der dauernde Wechsel von Distance Learning zu Präsenz und wieder zurück stellte viele vor große Herausforderungen. Auch die Einhaltung der Schutzmaßnahmen war nicht einfach zu managen. Ich bin aber überzeugt, dass die Berufsschüler und auch die Berufsschule diese Situation sehr gut gemeistert haben.

Am Energiesektor tut sich viel bzw. wird viel über den Klimawandel, Energiespar-Maßnahmen und „neue“ Technologien diskutiert – wie ist Ihr Zugang dazu?
Redl: Aus meiner Sicht ist dieses Thema für unsere Branche besonders interessant, denn wie man in den letzten beiden Jahren gesehen hat, investieren die Konsumenten wieder vermehrt in ihre privaten Häuser und Wohnungen. Gerade das Thema Energiespar-Maßnahmen und wie ich die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern verringern kann, ist den Kunden ein besonderes Anliegen. Hier ist unsere Branche der richtige Ansprechpartner, um die Kunden zu informieren und servicieren. Weiters wird aber auch das Thema Digitalisierung und der Einsatz neuer Technologien bei unseren Kunden immer wichtiger.

Lesen Sie das ungekürzte Interview ab Seite 6 der aktuellen Ausgabe 4/2022 oder am AustriaKiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs