Heizung

Behaglich, günstig, umweltfreundlich

Foto: Helmuth Öhler
Foto: Helmuth Öhler

Die aktuelle Heizsaison erreicht im Dezember ihren Höhepunkt.

Ob man Energiekosten einsparn kann, kommt es auf den Brennstoff und die Heizanlage an. Heizen mit Holz ist am günstigsten und zugleich am umweltfreundlichsten. Wer eine andere Heizform nutzt, kann mit Tipps des Österreichischen Umweltzeichens die Energiekosten dennoch wirksam reduzieren.

Auf Holz setzen
Als erneuerbarer Energieträger ist Holz der umweltschonendste Brennstoff mit den niedrigsten CO2-Emissionen. Für Pellets und Hackgut hat das Österreichische Umweltzeichen eine Richtlinie erstellt. Diese garantiert unter anderem, dass die verwendeten Hölzer naturbelassen sind und zu mindestens 70 Prozent aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Für immer mehr Haushalte ist auch die Versorgungssicherheit ein ausschlaggebender Punkt: Durch Holzheizungen ist man weitgehend unabhängig von Stromausfällen oder Lieferengpässen bei Öl und Gas.

In Holzanlagen investieren
Bei Holzöfen denkt man klassisch an ein Heizungsgerät, das Wärme für einen Raum spendet. Diese sind schnell installiert, doch mit Kachelofen-, Pellets- oder Stückholz-Zentralheizungen kann auch das gesamte Haus beheizt und mit Warmwasser versorgt werden. Vorbehalte, wonach Holzheizungen zu einer höheren Feinstaubbelastung führen, treffen bei modernen Anlagen nicht mehr zu. Vor allem Heizanlagen, die das Österreichische Umweltzeichen tragen, sind emissionsarm und haben eine hohe Energieausbeute: Mehr als 1.200 Holzheizungen von rund 50 Unternehmen sind mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet.

Optimal dämmen
Der Heizbedarf hängt wesentlich von der Bauqualität eines Hauses ab. Außenwand, Geschoßdecke und Gebäudesockel sollten optimal gedämmt sein, damit das Gebäude mehr Wärme speichert und weniger Heizenergie benötigt. Ob bei Dämmstoffen aus fossilen, mineralischen oder nachwachsenden Rohstoffen – es stehen nachhaltige Alternativen mit dem Umweltzeichen zur Auswahl, bei denen strikte Beschränkungen für umwelt- und gesundheitsgefährdende Chemikalien gelten. Mit der richtigen Dämmung sorgt man im Winter für behagliche Wärme bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch, der zum Klimaschutz beiträgt. Eine gute Richtschnur für klimafreundliches Bauen mit dem Umweltzeichen liefert der klimaaktiv Gebäudestandard.

Richtig heizen
Ein Heizungstausch ist eine große Investition, die sich zwar rechnet, aber nicht in allen Fällen möglich ist. Mit einfachen Maßnahmen, die schnell umzusetzen sind, kann die Heizung effizient und somit kostensparender genutzt werden:

  •  Die Verringerung der Raumtemperatur um 1 Grad Celsius bringt eine Heizkostenersparnis von etwa 6 Prozent.
  • Heizkörper sollten nicht mit Möbeln zugestellt oder mit Vorhängen verdeckt werden, um einen Wärmestau zu verhindern.
  • Kurzes Stoßlüften sorgt für einen geringeren Energieverlust als ständig gekippte Fenster.
  • Fenster und Türen sollten abgedichtet werden, um Wärmeverluste zu vermeiden.
  • Wenn Heizkörper bei vollem Betrieb nicht warm werden, könnte Luft im Heizungssystem der Grund dafür sein. Durch Öffnen des Entlüftungsventils kann dieses Problem schnell behoben werden.
  • Durch eine jährliche Reinigung des Heizkessels kann Ablagerungen vorgebeugt werden. Bereits 1 Millimeter Ruß erhöht den Brennstoffverbrauch um bis zu 5 Prozent.

 Noch mehr Tipps zum umweltfreundlichen Heizen finden Sie hier.
 
Der Umstieg von fossil betriebener Raumheizung zu einer nachhaltigeren Alternative (Fernwärme-Anschluss, Biomasseheizung oder Wärmepumpe) wird von der „Umweltförderung im Inland“ des BMK finanziell unterstützt. Darüber hinaus gibt es für den Heizkesseltausch auch ergänzende Förderungen in den Bundesländern. Nähere Informationen darüber gibt's hier.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs