5/2021 Sanitär

Berührungslosigkeit als neuer Standard

Quelle: Geberit
In öffentlichen und halböffentlichen Räumen mit ­hoher Besucherfrequenz kommen wegen steigender Hygieneanforderungen immer öfter berührungslose Armaturen und elektronische Spülauslösungen zum Einsatz.
Quelle: Geberit

Das Thema Hygiene gewinnt in öffentlichen und halböffentlichen Sanitärbereichen eine immer größere Bedeutung. Worauf es ­ankommt und welche Lösungen Sanitärräume hygienisch ­sicherer machen, wollen wir nachfolgend auflösen.

von: Martin Pechal

Halböffentliche ebenso wie öffentliche Sanitärräume sind heute, ähnlich dem Privatbad, mehr als reine Funktions­räume. Sie sind ein Aushängeschild für ihre Betreiber – ihre Ausstattung ist Ausdruck einer neuen Willkommenskultur für die ­Besucher. Parallel steigen die Anforde­rungen an Hygiene und Sauberkeit der ­sanitären Einrichtungen.
Auf die Einrichtungsqualität und die ­Hygiene hat die Planung einen großen Einfluss. Um den nötigen Abstand einhalten zu können und eine positive Nutzererfahrung zu vermitteln, sollen wo immer möglich Querverkehr und Staus verhindert werden. Auch die flexible Nutzung von Sanitärbe­reichen durch leicht zu verändernde Trenn­wände und Durchgänge kann von Vorteil sein. In Eventlocations beispielsweise lassen sich so bei Veranstaltungen mit vorher­sehbar höherem Frauen- oder Männeranteil die jeweiligen ­Sanitärbereiche dem Bedarf entsprechend anpassen.

Handkontakt minimieren
Die Gefahr der Keimübertragung ist überall dort am größten, wo Handkontakte statt­finden, vor allem an Spülauslösungen für WC und Urinal, an Armaturen, Handtrocknern oder Türgriffen. „Bei den Waschan­lagen reduzieren berührungslose Armaturen und Seifenspender das Übertragungsrisiko ebenso wie Spender für Einweg-Papierhandtücher“, erklärt Josef Zach, Produktmanager Installations- und Spülsysteme. Auch die Spülung der Toilette und der Urinale sollte ohne ­manuelle Betätigung auslösbar sein. Auto­matische Türöffner erleichtern den ­Zutritt und verhindern die Übertragung von Krankheitserregern über Türgriffe.

Topgepflegt
Ebenfalls in die Planung gehören laut Josef Zach klar definierte und der Nutzung an­gepasste Reinigungs- und Wartungszyklen. Attraktiv eingerichtete, topgepflegte und stets funktionsfähige Sanitäranlagen beeinflussen das Nutzerverhalten positiv und sind die ­beste Visitenkarte für den Betreiber.
Geberit bietet ein breites Sortiment an ­Produkten und Lösungen für mehr Hygiene, Sauberkeit und Einrichtungsqualität in ­öffentlichen und halböffentlichen Sanitär­bereichen an. Dazu gehört eine Vielzahl von berührungslosen Spülsystemen, die für die meisten Bausituationen geeignet sind und sich leicht einbauen lassen.

Vorwand-Installationssysteme
Vorwand-Installationssysteme bilden eine gute Basis für die Installation berührungs­loser Komponenten. So sind beispielsweise die WC-Montageelemente standardmäßig für die Installation eines Stromanschlusses ­vorbereitet. Der modulare Aufbau ermöglicht, dass berührungslose Spüllösungen in der Regel auch nachträglich eingebaut ­werden können.

Diesen Beitrag finden Sie ungekürzt auch ab Seite 20 der aktuellen Ausgabe 5/2021!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: WKÖ/Skills Austria/Florian Wieser

Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpfen von 20. bis 23. Jänner bei AustrianSkills in Salzburg um die Qualifikation für die kommenden Welt- und…

Weiterlesen
Quelle: WKO / Landesinnung Kärnten

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Teil 2 unserer Interview-Serie mit den ­Landeslehrlingswarten kommt diesmal aus Kärnten.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Holzhausen Geschäftsführerin Gabriele Ambros

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

WIFI Online Infotage

Datum: 17. Januar 2022 bis 20. Januar 2022
Ort: Online

AustrianSkills in Salzburg

Datum: 20. Januar 2022 bis 23. Januar 2022
Ort: Salzburg

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 28. Januar 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine