2/2012

Ja, wir brauchen Heizungsanlagen!

Die HTL Pinkafeld kann bei ihrem jährlichen Branchentreff mittlerweile Stammgäste ebenso begrüßen wie Besucher, die an der Vernetzung mit anderen haustechnischen Experten und dem jeweiligen Thema interessiert sind. Foto: Paukovits

Der Branchentreff der HTL Pinkafeld zeigte, wofür man auch im Haus der Zukunft Heizungen brauchen wird.

Die in der Einladung gestellte Frage war provokant: „Brauchen wir zukünftig noch Heizungsanlagen?“ Diese Frage versprach der siebte Branchentreff der HTL Pinkafeld mithilfe namhafter Referenten zu klären. Die Antwort fiel eindeutig aus: Es wird auch in Zukunft nicht ohne Heizung gehen. Nicht in neugebauten Niedrigsteenergie-, Passiv- oder Plus-Energiehäusern, und schon gar nicht in der Renovation. Doch die Anforderungen in die Heizungstechnik und die Anlagenplanung verändern sich, fasste Branchentreff-Organisator DI (FH) Erich Draxler zusammen: „Sinkende Heizlasten und steigender Warmwasserbedarf erfordern neue Konzepte. Die Heizungsanlage muss mit der gesamten Haustechnik besser vereint werden.“ HTL-Abteilungsvorstand DI Rudolf Hochwarter ergänzte: „Wir sind auf dem richtigen Weg – Gebäudetechniker sind immer gefragt!“ Ein Blick ins Publikum bestätigte diese Aussage des Abteilungsvorstands: Zahlreiche Haustechnik-Experten – viele davon Pinkafeld-Absolventen – nutzten die Chance, beim Branchentreff Informationen und Kontakte zu sammeln.

Zu viel Aufmerksamkeit für Gebäudehülle 
Zu Beginn stellte DI Dr. Christian Pöhn, Leiter des Bauphy­siklabors der Stadt Wien, die Entwicklung der Europäischen Gebäuderichtlinie vom ersten Entwurf 2002 über die zweite Fassung von 2010 bis hin zum nationalen Plan 2020 vor. „Der größte Fehler bei der ersten Fassung der Gebäudrichtlinie war, dass man sich zu sehr auf die Gebäudehülle konzentriert und zu wenig auf die Gebäudetechnik geachtet hat“, sagte Pöhn. Auch an der aktuellen Fassung bemängelte er, dass die Messung und Darstellung der CO2-Emissionen wieder keinen Eingang in die Richtlinie gefunden hat. Pöhn: „Damit fehlt der wichtigste Steuerungsmechanismus!“ In Österreich wurde dieser Mangel insofern ausgebessert, als dass in der nationalen Variante die CO2-Emissionen zu berechnen sind. Seit kurzem sind dafür auch die OIB-Excel-Tools online. Die wichtigste Neuerung: Im Mittelpunkt steht nun nicht mehr der Heizwärmebedarf, sondern die Gesamtenergieeffizienz (GEE) eines Gebäudes. Dadurch entstehe, so Pöhn, Wahlfreiheit für den Bauherren: Er kann sich für Dämmungsmaßnahmen zur Reduktion des HWB oder aber für ertragsseitige und haustechnische Maßnahmen zur Steigerung der GEE entscheiden.

Lesen Sie den gesamten Bericht in Ausgae 2/2012 von „Der österreichische Installateur" ab Seite 26.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © GRABNER HAUSTECHNIK

Der Familienbetrieb aus Linz ist in den letzten Jahrzehnten gesund gewachsen und bietet nunmehr sämtliche haustechnische Leistungen für Private,…

Weiterlesen
Alle Fotos: © GETZNER

Die Getzner Werkstoffe GmbH ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Schwingungsisolierung in den Bereichen Bahn, Bau und In- dustrie. In der…

Weiterlesen
© ANDI BRUCKNER

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Martina Stettner, Inhaberin der J. Stettner GesmbH, ihre Geschichte.

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

... ABER die Menschheit irgendwann mal nicht mehr.

Weiterlesen
© ANDREAS KRAUS

Das zweite Interview unserer heurigen Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns nach Niederösterreich – dort sorgen nicht zuletzt die…

Weiterlesen
© EEÖ

Mit den sogenannten E-Fuels verbindet sich das Versprechen, fossile Treibstoffe durch nachhaltige, erneuerbare synthetische Kraftstoffe zu ersetzten.…

Weiterlesen
© Constantin Meyer / VDS

Ressourcen und Klima schonen, Wohlstand und soziale Gerechtigkeit bewahren – das ist die Herausforderung unserer Generation. Ob und wie sich das zu…

Weiterlesen
© Florian Wieser

WK Wien: 26 Prozent mehr Nachfrage nach freien Geschäftslokalen - Die meisten Suchen kommen von Gastronomen und Händlern - Beliebte Lagen sind…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Duravit AG

Ein Architektur- und Designjuwel von Arne Jacobsen (1902 – 1971) wird wiederbelebt: Aus der Herrenumkleide des Anfang der 1930er Jahre entworfenen…

Weiterlesen
Alle Fotos: donnerwetterblitz / PREFA / Croce & Wir

In diesen Tagen ist die aktuelle PREFA Werbekampagne 2024 gestartet. Unter dem Credo „Unsere starken Produkte und unsere Handwerkspartner:innen: ein…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Vaillant Fortbildung: "Wärmepumpen Profi" (1. Durchgang)

Datum: 12.02.2024 bis 07.03.2024
Ort: Wien

Light + Building

Datum: 03.03.2024 bis 08.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

Durch's forschen kommen d´Leut zam!

Datum: 06.03.2024 bis 07.03.2024
Ort: Frankfurt am Main

WEBUILD Energiesparmesse Wels 2024

Datum: 08.03.2024 bis 10.03.2024
Ort: Wels

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs