4/2018

Optimieren, modernisieren und agieren

SHT
Christoph Pfarrhofer, SHT-Geschäftsführer. Credit: SHT
SHT

Christoph Pfarrhofer ist seit 2018 neuer Geschäftsführer von SHT. Seine Ziele, Hoffnungen und welche Möglichkeiten er für die Zukunft der Branche sieht, erfahren Sie im nachfolgenden Interview.

von: Ursula Wastl

Sie sind seit 2018 Geschäftsführer von SHT - wie geht es Ihnen mit der neuen Position, was hat sich für Sie verändert? 

Christoph Pfarrhofer: Ich freue mich, über die mit dieser Stelle verbundenen Möglichkeiten für Kunden und Mitarbeiter schnelle Optimierungen erzielen zu können. Mein Aktionsradius hat sich insofern verändert, dass ich einerseits Termine in der Frauenthal-Zentrale wahrnehme, andererseits aber immer einige Tage in der Woche im SHT-Headquarter in Perchtoldsdorf verbringe, da dort auch alle zentralen Abteilungen der Marke wie Marketing, eBusiness und das Brandmanagement untergebracht sind.

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf Ihr Unternehmen? Was verändert sich?
Pfarrhofer: Die Digitalisierung geht Hand in Hand mit der Art, wie der Markt kommuniziert. Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir verstehen, welche Bedürfnisse sich für unsere Kunden aus den Veränderungen ergeben. Immer wichtiger werden dabei digitale Dienstleistungen, der vermehrte Einsatz von intelligenten Services und von vernetzten Geräten und das stärkere Eingehen auf individuelle Kundenwünsche.

Wie schreitet das Zusammenspiel der Marken SHT/ÖAG voran?
Pfarrhofer: Die Marken agieren weiterhin als eigenständige Unternehmen, eingebettet in eine starke und robuste Gruppenstruktur, die viele Vorteile mit sich bringt. Als Gruppe greifen wir auf das größte Logistiknetzwerk Österreichs zurück. SHT-Kunde bleibt SHT-Kunde, nur eben mit mehr Möglichkeiten. Die Marke bleibt also unberührt unter dem Dach der Frauenthal-Handel-Gruppe. Apropos Digitalisierung, viele Kunden schätzen unseren Onlineshop, "mySHT", als effizienteste Art zu bestellen. Alle Features wurden hier an die Bedürfnisse unserer Kunden in ihrem Tagesgeschäft angepasst.

Was lautet das Feedback von der Industrie/ den Installateuren?
Pfarrhofer: Das Feedback, das wir vor allem nach unserer Hausmesse, der EXPO 2018 im Jänner erhalten haben, war ausdrücklich positiv. Die Power der Gruppe durch die gemeinsame Logistik, die 88 Abholmärkte, verteilt über ganz Österreich, und die neuen gemeinsamen Bäderschauräume, wurden gekonnt zur Schau gestellt. Sie bilden das perfekte Bindeglied zwischen Installateur, Konsument und Industrie.

Lesen Sie das ungekürzte Interview auf Seite 16 der aktuellen Ausgabe 4/2018!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © Sanitär-Heinze GmbH & Co. KG

Zauberhafte Eröffnung einer Bäderausstellung: Sanitär-Heinze eröffnete am Freitag, den 05.04.2024 mit großer Begeisterung die langersehnte,…

Weiterlesen
Alle Fotos: © PREFA | Croce & Wir

UNISONO ARCHITEKTEN aus Innsbruck begeistern mit einem vielschichtigen Bildungszentrum im Ski- und Wandertourismusort Gerlos. Dank ihrem Entwurf fügen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © HOMA Pumpenfabrik GmbH

HOMA erweitert wirkungsstarke Chopperpumpen-Baureihe um DN 80-Variante: Textilien, Hygienetücher, Plastik und Holz belasten unsere Abwässer immer…

Weiterlesen
© Frauenthal Handel Gruppe AG

Das Warten hat für Installateure, Elektriker und Anlagenbauer ein Ende. Das Vollsortiment der erfolgreichsten Exklusivmarke der Branche wird – online…

Weiterlesen
Alle Fotos: © EVN / Raimo Rudi Rumpler

Wer sich mit dem Thema Photovoltaik auseinander setzt, findet im Internet viele unterschiedliche und teilweise widersprüchliche Informationen. EVN…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Paul Stender

Die Rahmenbedingungen, Pläne und Visionen für eine Fortsetzung des PV-Rekordausbaus in Österreich standen im Mittelpunkt des diesjährigen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Ideal Standard

Ideal Standard, einer der führenden Hersteller von hochwertigen Badlösungen für den Wohn, Gewerbe- und Gesundheitsbereich, hat kürzlich sein neues…

Weiterlesen
Alle Fotos: © JU.connects GmbH

Die e-nnovation Austria, Österreichs neue Fachmesse für Energie, Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik, wird im März 2025 erstmals stattfinden.…

Weiterlesen
Trox / Screenshot

Wer in Lüftungsgeräte investieren will, muss unzählige Faktoren berücksichtigen, um am Ende bei einem System zu landen, das alle individuellen…

Weiterlesen
© EVN / Imre Antal

Bis heute sorgt das EVN Kraftwerk Theiß für die sichere Energieversorgung im Osten Österreichs. Dabei ist der historische Standort seit Jahren stark…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Förderung für Bad und Heizung in der Stadt

Datum: 15.04.2024
Ort: Wien, SHL-Center

Ersthelfer Ausbildung – 8 Stunden Kurs (Auffrischung)

Datum: 16.04.2024 bis 17.04.2024
Ort: Wien, Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs