10/2012
Es kommt nicht darauf an, sofort alles umzusetzen, sondern darauf, überhaupt einmal zu beginnen. Foto: Klobucsar

Stress-Abbau im Arbeitsalltag

900.000 Menschen pro Jahr nehmen das Gesundheitssystem wegen psychischer Erkrankungen in Anspruch. Für kleine Unternehmen bringt das bereits wirtschaftliche Gefahren mit sich.

Stress ist unser täglicher Begleiter. „Red mich nicht an, ich bin grad im Stress.“ Wer hat so etwas noch nicht von seinen Kollegen gehört oder als Chef seinen Mitarbeitern gesagt? Kurzzeitig gehören derartige Stress-Stoßzeiten schon einmal dazu, aber über einen längeren Zeitraum sind solche oder ähnliche Folgen von psychischen Belastungen ohne ausreichende Erholungsmöglichkeiten gesundheitsgefährdend. Was gerne übersehen wird: Sie verursachen hohe Kosten. 

Stress kostet
Vor 50 Jahren waren noch Unfälle und körperlicher Verschleiß die klassischen Erkrankungen am Arbeitsplatz. Heute wird arbeitsbedingter Stress als zweitwichtigstes Problem in Bezug auf Sicherheit und Gesundheit von Firmen benannt. Der Zusammenhang zwischen arbeitsbedingtem Stress und psychischen Gesundheitsstörungen ist in zahlreichen Studien belegt. Zu enge Terminvorgaben und damit steigender Zeitdruck, Konflikte und Mobbing, aber auch mangelnde Anerkennung und Wertschätzung sowie der Angst um den Arbeitsplatz begünstigen die Entstehung von psychischen Erkrankungen. Laut Angaben des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungen nahmen 900.000 ÖsterreicherInnen im Jahr 2009 das Gesundheitssystem aufgrund psychischer Erkrankungen in Anspruch. Zwischen 2007 und 2009 konnte ein Anstieg der Krankenstände aufgrund psychischer Erkrankungen um 22 Prozent verzeichnet werden. Krankenstände aufgrund psychischer Erkrankungen dauern beinahe viermal so lange als aufgrund körperlicher Erkrankungen. Eine Schätzung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in Deutschland hat ergeben, dass ein Fehlzeitentag ein Unternehmen im Schnitt mit rund 400 Euro belastet. Diese Zahlen bergen neben dem menschlichen Leid auch wirtschaftliche Gefahren, gerade für kleine Firmen. Aber nicht nur aufgrund von Krankenständen entstehen den Unternehmen Kosten. Erhöhte Fluktuation, verringerte Leistungsfähigkeit, unzufriedene Kunden und ein schlechtes Image tragen das ihre dazu bei. 

Gesetzliche Verpflichtung
Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, ist im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz die Pflicht des Arbeitgebers zu einer umfassenden Gefährdungsbeurteilung festgeschrieben. Das bedeutet, dass sowohl körperliche als auch psychische Gefahren ermittelt, beurteilt und beseitigt werden müssen. Neben Hinweisen auf physikalische Einwirkungen, wie z. B. Arbeitsplatz, Arbeitsmittel oder Arbeitsstoffe, finden sich auch eindeutige Hinweise auf die „weichen“ Faktoren in diesem Gesetz. Das sind beispielsweise Arbeitsverfahren, soziale Beziehungen, Arbeitsvorgänge oder die Ablauforganisation im Unternehmen. Eine EUweite Inspektionskampagne soll den Blick auf eben diese psychosozialen Risiken lenken. In Österreich wird seit vergangenem Jahr durch das Arbeitsinspektorat vermehrt die Gefährdungsbeurteilung in Hinblick auf die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen geprüft. Doch wie soll man etwas erheben und dafür entsprechende Maßnahmen ableiten, das weder greifbar noch für jeden gleich ist? Nach dem Motto „Was dich stresst, lässt mich noch lange kalt“ empfinden Menschen gleiche Vorgänge sehr unterschiedlich.

Lesen Sie den gesamten Bericht samt Praxisbeispiel von Mag.a. Andrea Blattner (www.a-b-e.at) in Ausgabe 10 ab Seite 6.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs