1-2/2013
Fachkräfte für die Zukunft (v.r.n.l.): Bruno Diesenreiter (Artweger), Mag. Helmut Dornmayr (ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft), Klaus Paukovits („Der österreichische Installateur“), DI Iris Ortner (Ortner Gruppe), Wolfang Birbamer (Gewerkschaft Bau-Holz), Bundeslehrlingswart Ing. Franz Hager, Mag. Wolfgang Knezek (Vorstand SHT Gruppe), Walter Hofmann (Verband der Stukkateur- und Trockenausbauunternehmungen). Foto: Kreuter

Vom Lehrling bis zum 70-Jährigen

Wenn weniger Menschen zu arbeiten beginnen als zur gleichen Zeit in Pension gehen: Wer wird dann die Arbeit machen? Eine Diskussionsrunde zum Thema „Fachkräfte der Zukunft".

Der Facharbeitermangel stellt vor allem Gewerbe- und Handwerksbetriebe vor Probleme. Schon heute ist es schwierig, ausreichend qualifizierte Leute für die bestehenden Aufträge zu finden – und die Situation wird morgen nicht leichter werden und übermorgen schon gar nicht. Die demographische Entwicklung zeigt, dass in den nächsten Jahren eher weniger als mehr junge Menschen auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt kommen werden.
Zudem bringt die Alterung unserer Gesellschaft mit sich, dass immer mehr Personen aus dem Berufsleben ausscheiden werden – jedenfalls mehr als neue zu arbeiten beginnen werden. Das stellt große Herausforderungen an die Unternehmen, nicht nur an die Lehrlingsausbildung, sondern auch im Umgang mit älteren Mitarbeitern. Doch gute Unternehmer zeichnen sich dadurch aus, dass sie etwas unternehmen statt bloß zu jammern. Welche Lösungsvorschläge gibt es für den wachsenden Facharbeitermangel? Was können wir heute schon dafür tun, dass auch morgen die Bedürfnisse von Gesellschaft, Arbeitsmarkt und Berufstätigen erfüllt werden können? Haben die Installateure ein besonderes Imageproblem am Arbeitsmarkt – und wenn ja, wie ließen sich sowohl das Image des Berufs als auch die Qualität der geleisteten Arbeit steigern?

Auf Initiative des Artweger-Geschäftsführers Bruno Diesen­reiter diskutierte eine hochkarätige Runde über Richtlinien für die Lehrabschlussprüfung, Personalmarketing, moderne und aufgeblasene Berufsbilder, Migranten als Zukunftschance, das Grüßen in der Früh, 70-jährige Arbeitskräfte und 52-jährige Lehrlinge. 
An der Diskussion, moderiert von „Der österreichische Installateur“-Chefredakteur Klaus Paukovits, nahmen teil: Bruno Diesenreiter (Artweger), Ing. Franz Hager (Bundeslehrlingswart der Gebäude- und Ins­tallationstechniker), DI Iris Ortner (Ortner Gruppe), Mag. Wolfgang Knezek (Vorstand SHT Gruppe), Wolfgang Birbamer (Gewerkschaft Bau-Holz), Mag. Helmut Dronmayr (ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft), Mag. (FH) Stephan Blahut (ÖGV – Österreichischer Gewerbeverein) und Walter Hofmann (Präsident des Verbands Österreichischer Stuckateur- und Trockenausbauunter­nehmungen).

Wachstumsbremse für die Wirtschaft
Herr Diesenreiter, warum haben Sie als Geschäftsführer der Firma Artweger die Initiative zur Diskussion dieses Themas ergriffen? Welche Sorgen haben Sie als Industriebetrieb, wenn Sie an die „Fachkräfte der Zukunft“ denken?
Bruno Diesenreiter: Ausschlaggebend für das Thema unserer Diskussion war eine Konjunkturerhebung der KMU-Forschung Austria, die aufzeigt, dass der Fachkräftemangel nach der Preiskonkurrenz an zweiter Stelle der Problembereiche im Gewerbe und im Handwerk steht. Das gilt auch für uns als Industriebetriebe. Es ist ein Problem, vor allem gut ausgebildete technische Mitarbeiter zu finden. Das kann eine Wachstumsbremse sein. Bei uns in Bad Ischl spielt natürlich auch die räumliche Lage eine Rolle. Es ist nicht einfach, Fach- und Führungskräfte ins Innere Salzkammergut zu bekommen. Wir sind deshalb auch ein ausbildender Betrieb. Bei Artweger bilden wir Lehrlinge auch in neuen Berufen aus, um mittel- und langfristig den Berufsnachwuchs in allen Bereichen aus dem eigenen Haus decken zu können. 

Lesen Sie das gesamte Round-Table-Gespräch in der aktuellen Ausgabe ab S. 10 nach.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

BIM @ Uponor

Datum: 05. Oktober 2022
Ort: Online

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs